Deftiges Clubsandwich

Dieses mal gibt es etwas aus der Kategorie sehr schnell und einfach! Dazu auch noch richtig lecker und jeder kann sich austoben wie er will. Eigentlich ist es mehr eine Anregung als ein Rezept, denn jeder mag sein Clubsandwich halt auf seine eigene Art und Weise 😉

Zutaten: deftiges Clubsandwich (vegan)

  • Vollkorntoast
  • Aubergine
  • braune Champignons
  • Zwiebeln
  • Salatgurke
  • Tomate
  • Pfefferonen (mild pikant)
  • Salat
  • Tomatenmark
  • Senf mittelscharf
  • Ölivenöl
  • Cayenne Pfeffer, Salz und Pfeffer

Zubereitung: deftiges Clubsandwich (vegan)

Ein Clubsandwich ist grundsätzlich super einfach selbst zu machen. Auch die Zutatenliste kann je nachdem was gerade da ist sehr schwanken. Es kommen dafür drei Scheiben Toast in den Toaster oder in den Backofen bis diese goldbraun sind. Währenddessen brate ich in der Pfanne dünne Auberginenscheiben, Zwiebelringe und die Champignons in etwas Öl an. Dann bestreiche ich das unterste Toast mit Tomatenmark und lege das Gebratene darauf. Noch ein paar Tomatenscheiben und ein Salatblatt und dann folgt die zweite Schicht. Danach kommen wieder Tomate, Gurke, die Pfefferonen und Salatblatt. Den Deckel bestreiche ich unten mit Senf und würze in irgend einer Schicht mit Salz, Cayennepfeffer und Pfeffer… fertig.

Zum Essen empfiehlt es sich ein Stäbchen oder irgendetwas hinein zu stecken, da das Clubsandwich sich beim Beißen oder Schneiden gerne in sich verschiebt und dann alles raus fällt.

Dann mal viel Spaß beim Sandwich bauen :)

Guten Appetit!

Werde zum #FAIRKÄUFER
Zeige das auch deinen Freunden!
Gefällt dir was wir tun?
  • Paul sagt:

    ich schätze wenn man sie stapelt backen sie aneinander. Wahrscheinlich nur bedingt transportfähig, also ungestapelt in einer Frischhaltedose die man nicht schüttelt. Außer es ist einem egal, wenns ein bisschen pappt. 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *