Bauchwohl-Frühstück

Frühstücksrezepte / 5/5 (1) für diesen Beitrag
Anzeige / Markenrezept
Rezept Bauchwohl-Frühstück merken
Vorbereitung
2 Minuten
Zubereitung
5 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 1 Portion:

  • 200 ml Hafermilch
  • 100 g Haferflocken
  • 2 Teelöffel Gut Feeling von YourSuper
  • 0,5 Stücke Birne
  • 1 Teelöffel Agavendicksaft

Hast du einen empfindlichen Magen oder möchtest du deinem Darm bereits mit dem Frühstück etwas Gutes tun? Dann ist es gerade am Morgen sinnvoll, mit einem magenschonenden Frühstück in den Tag zu starten. So kannst du dich entspannt und mit einem guten Gefühl im Bauch den Strapazen des Alltags stellen. Gerne zeige ich dir, wie ein leckeres, magenschonendes und darmförderndes Frühstück aussehen kann.

Zubereitung: Bauchwohl-Frühstück

  1. Zuerst erhitzen wir die Hafermilch und legen die Haferflocken darin ein, so können sich diese gut vollsaugen und wir erhalten eine angenehme Porridge-Konsistenz.
  2. Sobald die Hafermilch ein wenig abkühlen konnte, verrühren wir das Ganze noch mit dem Gut Feeling Mix. Würden wir diesen bereits in die heiße Hafermilch einrühren, gingen aufgrund der Hitze nur unnötigerweise wichtige Inhaltsstoffe verloren.
  3. Zuletzt heben wir noch eine halbe Birne mit unter und unser Bauchwohl-Frühstück ist fertig.

Porridge Frühstück vegan Rezept

Mehr zu unserem Bauchwohl-Frühstück

Haferflocken haben mehrere Vorteile. Einerseits halten sie dich lange satt, andererseits wirken sie regulierend auf deine Verdauung und bilden deshalb eine gute Grundlage für dein Bauchwohl-Frühstück. Damit es gut schmeckt – und für den kleinen Zucker-Kick am Morgen – gibt es zusätzlich noch eine kleine Obstbeilage. Allerdings sollte man darauf achten, dass das Obst nur wenig Säure besitzt und unseren Magen nicht noch zusätzlich belastet. Deshalb habe ich mich für mein Bauchwohl-Frühstück für Birnen entschieden. Du kannst dein Frühstück aber auch gerne auch mit Banane, Kiwi, Weintrauben oder Pfirsich bereichern.

Porridge Frühstück vegan

Pflanzliche Milchalternativen sind in der Regel schonender für deine Verdauung als das tierische Original. Wenn dir das getreidige aber nicht so gut schmeckt, dann probiere doch mal etwas ganz anderes. Du kannst deine Haferflocken am Morgen nämlich auch in Fencheltee einlegen. Fencheltee ist der Klassiker, wenn man etwas für seinen Magen tun möchte.

Für das restliche „Bauchwohl“ im Frühstück sorgt der „Gut FeelingMix“ von YourSuper. Darin verbirgt sich ein ballaststoffreicher Mix aus Superfoods, welche speziell von ganzheitlichen ErnährungswissenschaftlerInnen entwickelt wurde. So enthält der Gut Feeling Mix neben reichlich Sellerie und Topinambur auch Zitrone, Zitronenmelisse, Ingwer und Apfel. Damit du es besser in deine tägliche Gewohnheiten integrieren kannst, sind die einzelnen Zutaten getrocknet und zu Pulver zermahlen. So lässt es sich leicht überall in Flüssigkeiten auflösen und ist universell einsetzbar.

Dieses Rezept Bauchwohl-Frühstück ist in Zusammenarbeit mit YOURSUPER entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

1 Kommentare

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?