Glutenfreies Frühstück: So klappt es einfach und schnell

Gesunde Ernährung / 5/5 (15) für diesen Beitrag

Wer auf Gluten verzichten möchte oder aus gesundheitlichen Gründen muss, kann bei seinem glutenfreien Frühstück dennoch zugreifen ohne etwas vermissen zu müssen. Auch ohne das Klebereiweiß kann man vollwertig und gesund in den Tag starten!

Ideen für ein glutenfreies Frühstück

Die Auswahl für ein Frühstück ohne Gluten ist vielfältig. Hier einige Ideen wie du in den Tag starten kannst ohne auf etwas zu verzichten:

  • Glutenfreies Brot
  • Glutenfreier Aufstrich
  • Glutenfreies Müsli
  • Glutenfreier Smoothie
  • Glutenfreier Milchreis

Wir möchten dir im Folgenden ein bisschen genauer aufzeigen, was ihr im Speziellen dafür braucht.

Glutenfreies Brot zum Frühstück

Glutenfreies Brot? Ist das möglich? Ja! Statt aus den üblichen Getreidesorten wie Roggen, Dinkel oder Gerste werden glutenfreie Brote aus alternativen, selbstverständlich glutenfreien Mehlen wie Reis, Mais, Quinoa oder anderen glutenfreien Getreidesorten gebacken. Wem es zu aufwendig ist sein glutenfreies Brot selber zu backen, findet in Biomärkten, Reformhäusern und sogar Supermärkten eine große Auswahl an fertigen glutenfreien Broten oder einfach zuzubereitende glutenfreie Backmischungen, so kannst du ganz einfach ohne Gluten selber backen. In vielen größeren Städten gibt es inzwischen sogar glutenfreie Bäckereien! Wenn du den Luxus eines derartigen Bäckers genießen kannst, dann steht auch neben einem leckeren Brot für dein glutenfreies Frühstück nichts mehr im Wege. In der Regel gibt es dort auch viele weitere Gebäckstücke oder auch Kuchen, die du ohne bedenken essen kannst.

glutenfreies Brot

Glutenfreies Brot zum Frühstück wird beispielsweise aus Mandelmehl gebacken.

Glutenfreie Aufstriche zum Frühstück

Nachdem wir nun schon ein glutenfreies Brot zum Frühstück haben ist die Frage: Was essen wir am besten zu unserem Brot? Beim Einkauf von glutenfreien Brotaufstrichen solltest du immer die Zutatenliste im Blick behalten. Oft verstecken sich in Produkten, in denen man es nicht erwarten würde, glutenhaltige Bestandteile. Du kannst deine glutenfreien Aufstrich auch ganz einfach selbst zubereiten, wie wäre es zum Beispiel mit einer deftigen Guacamole, einer fruchtigen Konfitüre oder einem süßen Schokoladenaufstrich? Mit dem dazu passenden glutenfreien Brot wäre dein glutenfreies Frühstück nun schon komplett!

Glutenfreies Müsli zum Frühstück

In Reformhäusern, Bio- und Supermärkten findest du häufig spezielle glutenfreie Müslimischungen, die du unbedenklich genießen kannst. Kontrolliere auch hier lieber noch einmal die Zutatenliste oder achte auf das Symbol mit der durchgestrichenen Ähre, welches glutenfreie Produkte kennzeichnet. Alternativ kannst du dir dein eigenes Lieblingsmüsli ganz einfach selber mischen, zum Beispiel aus Cornflakes, gepufften Reis oder Amaranth, Nüssen, Samen und Haferflocken. Die Debatte um glutenfreie Haferflocken ist groß. Haferflocken sind von Natur aus glutenfrei, können durch ihre Verarbeitung aber dennoch mit Gluten kontaminiert sein. Achte hier am besten wieder auf die Hinweise auf der Verpackung! So kannst du auch bei einem glutenfreien Frühstück dein Müsli genießen.

Glutenfreie Smoothies zum Frühstück

Smoothies sind nicht nur voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelementen und damit perfekt für einen gesunden Start in den Tag, sondern auch von Natur aus glutenfrei! Egal ob selber gemixt oder der glutenfreie Smoothie aus dem Supermarkt, mit diesem glutenfreien Frühstück steht deinem Start in den Tag nichts mehr im Wege!

Glutenfreier Milchreis zum Frühstück

Reis ist glutenfrei! Für etwas Abwechslung am Morgen sorgt beispielsweise ein warmer Milchreis mit Zimt und Zucker oder heißen Kirschen. Vor allem an kälteren Tagen lässt sich mit diesem glutenfreien Frühstück besonders lecker in den Tag starten. Übrigens kann man Milchreis statt mit Kuhmilch auch mit allen möglichen pflanzlichen Alternativen wie Soja-, Haselnuss- und Mandeldrink zubereiten. Nur auf Dinkeldrink solltest du bei deinem glutenfreien Frühstück natürlich verzichten.

Wie kaufe ich für ein glutenfreies Frühstück ein?

Heutzutage bieten nicht nur Bioläden und Reformhäuser glutenfreie Produkte an, sondern auch in fast allen Supermärkten findet man alles was man für seine glutenfreien Einkäufe benötigt. In großen Städten sind besonders glutenfreie Bäckereien eine große Erleichterung. Durch das Symbol mit der durchgestrichenen Ähre, welches nur auf glutenfreien Produkten abgebildet werden darf, erkennt man schon auf den ersten Blick wonach man bedenkenlos greifen kann. Außerdem sind glücklicherweise sehr viele Produkte von Natur aus frei von Gluten, wie unser häufig angezweifelter glutenfreier Reis und die von Natur aus glutenfreien Haferflocken.

Fazit: Perfektes glutenfreies Frühstück!

Wer auf Gluten verzichten möchte oder aus gesundheitlichen Gründen muss, kann dennoch auch beim Frühstück schlemmen! Wie ihr seht hat ein glutenfreies Frühstück nichts mit Verzicht zu tun, sondern kann durch eine große Auswahl an glutenfreiem Brot, glutenfreiem Müsli und Vielem mehr sehr abwechslungsreich, gesund und vor allem lecker gestaltet werden!

Glutenfreies Frühstück? Gewusst wie ist es kein Problem mehr!

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?