5 Ernährungstrends 2014

News /

Unser Ernährungs- und Einkaufsverhalten unterliegt einem stetigen Wandel. Auch dieses Jahr werden sich bestimmte Ernährungstrends durchsetzen, da sind wir von Wir-Essen-Gesund uns sicher. Unsere Top 5 der Ernährungstrends haben wir euch deshalb zusammengestellt.

1. Vegane Ernährung

Eine der großen Ernährungstrends im neuen Jahr bleibt wie auch schon die letzten Jahre weiterhin die vegane Ernährung. Bereits jetzt leben in Deutschland 800.000 Veganer und es werden prognostiziert 2014 noch mehr werden, was auch den Absatz an veganen Produkten deutlich erhöht. Bei Letzteren werden mit Sicherheit auch die etwa 7 Millionen Vegetarier ordentlich zugreifen. Gründe für diese Entwicklung gibt es reichlich. Gerade bei der bewussten Entscheidung für eine vegane Ernährung, also dem Verzicht auf Fleisch und sämtliche tierische Nahrungsmittel, ist das eine große Verbundenheit mit den Tieren. Veganer protestieren gegen die oft katastrophalen Bedingungen in der Tierhaltung, ökologische Konsequenzen unserer Ernährung und der immer schlechter werdenden Qualität von Nahrungsmitteln. Hinzu kommt ein gesteigertes Gesundheitsbewusstsein in unserer Bevölkerung. Jeder will eigentlich ewig leben und bis ins hohe Alter fit und gesund bleiben. Studien haben ja auch gezeigt – Veganer leben am längsten!

2. Lebensmittel online kaufen

Lebensmittel kauft man in seinem Supermarkt oder dem Discounter ums Eck. Soll es mal etwas ausgefalleneres sein, suchen wir einen Spezialitätenladen auf. Das gilt immer noch, zumindest zu 99,9%. Denn genau so viele Lebensmittel werden noch im normalen Handel gekauft und nur 0,1% im Internet bestellt. Das wird sich dieses Jahr ändern! Gerade bei exklusiven Spirituosen oder eher ausgefallenen Produkten ist es jetzt schon voll im Trend sich in diversen Onlineshops zu bedienen. Aber auch bei Produkten des täglichen Bedarfs wird der Onlineabsatz seine Bedeutung steigern. Gerade viele Veganer gehen heute schon dazu über ihre „veganen Grundnahrungsmittel“ sich einmal im Monat schicken lassen, denn gerade außerhalb von Ballungszentren sind diese leider immer noch sehr schlecht zu bekommen. Aber auch Angebote wie Essenspakete mit ganzen Menüs zum selber kochen werden immer beliebter. Nicht vergessen dürfen wir auch den zunehmenden Anteil älterer Menschen. Gerade wenn es schwerer fällt selbst einkaufen zu gehen, die voll bepackten Tüten zu tragen, dann kann der Onlinehandel Abhilfe schaffen. Viele Supermärkte testen bereits verschiedene Formen des Online-Lieferservice.

3. Apps als Kochbuch und Kalorienmesser

Es gibt mittlerweile für alles Apps. Sie sind in unserer mobilen Welt immer bei uns und helfen vermeindlich in fast jeder Situation. Wie wird das Wetter? Hast du eine Taschenlampe? In diesem Jahr werden sie uns aber auch immer mehr über unser Essverhalten erzählen. Was koche ich heute? Was koche ich morgen? Wie viele Kalorien hat mein Essen?

4. Gesünder Essen

2014 wird Deutschland sich gesünder Ernähren. Es wir wieder mehr selbst gekocht und auf frische und qualitativ hochwertige Produkte Wert gelegt. Auch viel Obst und Gemüse steht wieder hoch im Kurs. Das zeigt auch schon unser erster Trend, die steigende Anzahl an Veganern. Aber es wird sich eine zweite Gruppe etablieren – die Flexitarier!
Bei einem Flexitarier handelt es sich eigentlich um einen Allesfresser, der sich aber hauptsächlich vegetarisch ernährt. Zu Fleisch oder Fisch greift er nur, wenn er sich sicher ist, dass die Qualität und die Herkunft stimmen. Eigentlich ein super Konzept, ein flexibler Vegetarier. Den gibt es übrigens auch als Veganer, dann nennt er sich Flexiganer. Man muss ja nicht alles immer so verbissen sehen!

5. Regional ist Trumpf

Viele Menschen wären bereit mehr Geld für ihre Lebensmittel zu bezahlen, wenn sie wüssten wo sie her sind und wie sie hergestellt wurden. Das gilt gerade für Fisch und Fleischprodukte. War es die glückliche Kuh die auf einer saftig grünen Wiese grast, oder stand sie ihr Leben lang mit hundert anderen Artgenossen nebeneinander in Stall? Der Verbraucher will wieder mehr Qualität! Bei diesem Trend punkten vor allem regionale Biobauern, die im Direktvertrieb ihr Fleisch, Gemüse, Obst und Eier vertreiben.
Warum sollen Lebensmittel auch um die ganze Welt geschifft werden? Die Politik hat hier auch einen ersten Schritt gemacht und das Regionalfenster eingeführt. So bekommen die Verbraucher auch bei Waren aus den Supermärkten mehr Informationen über die Herkunft der Lebensmittel.

Zugegeben es ist auch etwas der Wunsch Vater des Gedankens hinter unseren Ernährungstrends, aber so abwegig ist die Prognose nicht. Was glaubt ihr, welche Trends setzen sich 2014 durch?

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?