Jetzt abstimmen: Goldener Windbeutel 2014

News /

Wie auch letztes Jahr unterstützen wir gerne wieder die Wahl zum „Goldenen Windbeutel“. Mit diesem Preis werden Produkte ausgezeichnet, die sich mit zweifelhaften Werbeversprechen rühmen und so uns Verbraucher täuschen. Wir zeigen euch, wer diesmal zur Nominierung steht und warum. Außerdem könnt ihr direkt bei uns an der Abstimmung teilnehmen.

Der „Goldene Windbeutel“ von foodwatch ist kein Preis, mit dem sich Unternehmen rühmen können. Seit 2009 nominiert foodwatch für diesen Preis Produkte, die es mit ihren Werbeversprechungen ein wenig übertreiben.

Mitmachen und Windbeutel des Jahres wählen!

Wenn ihr euch an der Wahl zum Goldenen Windbeutel 2014 beteiligen wollt, dann könnt ihr das noch bis zum 30. September 2014. Erstmals könnt ihr direkt bei uns auf der Seite mit abstimmen. Dazu wählt einfach euren Windbeutel des Jahres 2014 am Ende dieses Artikels. Details zu den einzelnen Kandidaten findet ihr hier.

Die Kandidaten für den Goldenen Windbeutel 2014

CocaCola: Glacéau Vitaminwater

Bei Glacéau Vitaminwater von CocaCola handelt es sich nicht, wie sich vermuten ließe, um ein tolles und hochwertiges Getränk zur Leistungssteigerung, dass vielleicht auch noch gesund ist für unser Immunsystem. Schaut man hinter die Kulissen ist es einfach Wasser, versetzt mit Aromen, Farbstoffen und Vitaminen.

In Deutschland sind wir mit den gängigen Vitaminen normalerweise ausreichen versorgt. Dieses Produkt ist demnach völlig überflüssig. Glacéau Vitaminwater wird allerdings im hochpreisigen Segment der Funktional-Food-Produkte verkauft und ist folglich nur Abzocke. Ein halber Liter kostet satte 1,80 EUR.

Unilever: Knorr activ Hühnersuppe

An was denkt man, wenn man sich auf eine leckere Hühnersuppe freut. Klar, Hühnerfleisch, sonst ist es ja keine Hühnersuppe. Bei Unilever sieht man das anscheinend etwas anders. Die Knorr activ Hühnersuppe braucht das anscheinend nicht. Das einzige was an eine leckere Hühnersuppe erinnert sind lediglich 1% Hühnerfett!

Des Weiteren wirbt der Hersteller mit dem Werbeversprechen „ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe“. Hier haben die Herrschaften von Unilever wohl nicht genau auf die Zutatenliste geschaut… In der Suppe ist Hefeextrakt enthalten. Damit befindet sich in diesem Produkt der Geschmacksverstärker Glutamat.

Coop eG: Unser Norden Bio Apfelsaft naturtrüb

Die Coop eG zeigt sich in ihren Werbeaussagen sehr regional verbunden. Mit Aussagen „aus der Region – für die Region“ oder „unser Norden“ vermittelt sie den Eindruck auf die Regionalität ihrer Rohstoffe großen Wert zu legen. Das trifft anscheinend aber nicht auf alle zu. Die verarbeiteten Äpfel des Unser Norden Bio Apfelsaft naturtrüb kommen nicht alle aus Norddeutschland.

Obwohl das Unternehmen mit der regionalen Herkunft seiner Produkte wirbt, wollte es auf Nachfrage von foodwatch deren Herkunft dennoch nicht bekannt geben.

Mondelez: Belvita Frühstückskeks

Belvita Frühstückskeks, „Energie für den ganzen Vormittag“ „mit 5 Cerialien aus dem vollen Korn“… das klingt doch lecker und gesund, oder etwa nicht? Der besondere Frühstückskeks von Mondelez sollte, wenn es nach den Inhaltsstoffen geht, aber weniger für ein Frühstück genutzt werden, sondern vielmehr als Süßigkeit für zwischendurch. Der Belvita Frühstückskeks enthält nämlich ordentliche 27% Zucker. Auch bei den 5 Cerialien aus vollem Korn muss man bei einigen erst suchen… zwei davon, Dinkel und Roggen, sind zu lediglich 1,1% darin enthalten.

Nestlé: Alete Trinkmahlzeit ab 10. Monat

Wenn es nach dem Zahnarzt geht, sind Trinkmahlzeiten für Kinder ungeeignet. Sie führen nur zu Übergewicht und Karies. Aber was weiß schon der Zahnarzt, dachte sich wohl Nestlé und entwickelte die Alete Trinkmahlzeit für Kinder ab dem zehnten Monat. Damit aber nicht genug! Mit dem Slogan „reich an Calcium & Vitamin D für gesundes Knochenwachstum“ wird das Ganze auch noch als gesund verkauft. Unsere Meinung: Gerade bei Lebensmitteln für Kinder ist irreführende Werbung ein absolutes No-go!

Hier könnt ihr abstimmen:

Welches der hier aufgelisteten Werbeversprechen ist für euch untragbar und hat den Titel „Goldener Windbeutel“ wirklich verdient? Wählt euren Kandidaten und helft damit foodwatch ihrer Forderung nach ehrlichen Lebensmitteln mehr Gewicht zu verleihen!

 

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?