McDonalds goes vegan?

News /

Nach Informationen der Huffington Post arbeitet McDonalds derzeit an neuen vegetarischen und veganen Produkten. Anscheinend gibt es wohl bald neue fleischlose Bürger und sogar Nuggets. Die Einführung ist für 2015 geplant, aber vorerst nicht in Deutschland, sondern erst einmal nur bei unseren österreichischen Nachbarn.

Der Lebensmittelkonzern McDonalds versucht, so scheint es zumindest, neue Zielgruppen für sich zu gewinnen. Derzeit ist deren Sortiment für Vegetarier eher weniger und für Veganer eigentlich (außer Pommes) völlig ungeeignet. Da sich der Anteil der Bevölkerung, der sich fleischfrei oder sogar komplett tierfrei ernährt permanent zunimmt, scheint McDonalds jetzt reagieren zu wollen.

Feedback auf das neue Sortiment

Das neue Sortiment ist derzeit in Österreich bereits in einer ersten Testphase. Verschiedene Testesser wurden mit den Neuheiten verköstigt und gebeten diese zu beurteilen. Der österreichische Kurier hatte die Gelegenheit ein paar dieser Probanden, welche an einer Blindverkostung teilnahmen, zu ihrem Urteil zu befragen. Ihnen wurden von McDonalds zwei vegane Burger, ein neuer vegetarischer Burger und Nuggets ohne Fleisch vorgesetzt.

Das Urteil der Testesser viel dabei sehr unterschiedlich aus. Gerade der vegetarische Burger fand keinen so großen Anklang. Bei den beiden neuen veganen Varianten war das Feedback aber durchwegs positiv. Sowohl der Geschmack als auch das Aussehen wurde für gut befunden. Äußerlich scheint kein wirklicher Unterschied zu den bisherigen Burgern aus Rindfleisch zu bestehen, obwohl die Patties aus Soja hergestellt werden.

Erst Österreich, dann mal schauen

In Deutschland findet sich derzeit bereits ein vegetarischer Burger auf der Speisekarte von McDonalds – der Veggieburger TS. Dabei scheint es der Konzern aber auch erst einmal zu belassen. Die neuen Produkte sollen erstmal ausschließlich in Österreich getestet werden. Geplant ist es, nächstes Jahr die neuen vegetarischen und veganen Produkte in den Markt zu bringen. Wann der Roll-Out dann auch in Deutschland kommen wird bleibt vorerst abzuwarten.

Andere Länder andere Sitten

Der Fast Food Konzern hat bereits einige Erfahrung mit länderspezifischen Angeboten. Auch eine umfangreiche vegetarische Karte ist ihm nicht fremd. In Indien sind die meisten Einwohner Vegetarier, was McDonalds auch dazu veranlasst hat dort seine Produkte anzupassen. In Indien ist sogar die Hälfte des angebotenen Sortiments vegetarisch. Im Jahr 2012 eröffnete McDonalds dort sogar eine ausschließlich fleischlose Filiale.

In Japan ist seit einiger Zeit schwarzes und weißes Essen total angesagt. Auch hier reagierte McDonalds drauf und kreierte für diesen Geschmack passende Produkte. So wurde speziell für Japan ein Burger konzipiert, dessen Brötchen weiß ist und der Käse schwarz. Für uns ist das nur schwer vorzustellen, aber es scheint zu funktionieren, da auch der große Mitbewerber Burger King auf diesen Zug mit aufsprang. In einer Aktion offerierte der Rivale einen Burger mit schwarzem Brötchen und schwarzem Käse.

Nicht jeder Trend ist auch für Deutschland gemacht wie man sieht, aber der Vegetarier und dessen Befürworter werden hierzulande definitiv immer mehr. Also ihr großen Fast-Food-Ketten dieser Republik: Wenn ihr etwas an eurem Image arbeiten wollt und auch in Zukunft noch gut Geschäfte machen möchtet… dann reagiert doch auf die Wünsche der Menschen und werdet auch in Deutschland etwas flexibler. Das ihr es könnt habt ihr ja bereits bewiesen.

Aber zugegebenermaßen ist unser südlicher Nachbar in Sachen gesunder Ernährung tatsächlich weiter als wir. Das hat mir in diesem Sommer mal wieder der Besuch des einen oder anderen Supermarktes dort bewiesen. Der Deutsche mag halt einfach billig, aber dann bekommt er halt auch nur billig!

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?