Aubergine perfekt zubereiten – braten, backen, grillen, einlegen

Tipps / 5/5 (7) für diesen Beitrag

Wenn gut gemacht, dann sind Auberginen nicht nur super gesund, sondern auch ein absoluter Leckerbissen. Wir möchten euch beim Auberginen zubereiten ein wenig Hilfestellung bieten und teilen deshalb gerne unser gesamtes Wissen mit euch. Danach sollte Auberginen grillen, braten, backen oder einlegen kein Problem mehr darstellen.

Auberginen zubereiten: Eine Übersicht

Wer sich grundsätzlich auskennt und weiß wie man Auberginen zubereitet, für den haben wir hier eine kurze Hilfestellung. Alle anderen bekommen im Folgenden noch weitere wichtige Infos kompakt zusammengefasst.

ZubereitungsartKurzbeschreibung
Auberginen grillenschneiden, salzen, marinieren und anschließend 5 Minuten auf jeder Seite grillen
Auberginen bratenschneiden, salzen, ggf. marinieren und anschließend 5 Minuten auf jeder Seite scharf mit etwas Olivenöl anbraten
Auberginen im Ofen backenhalbieren, einschneiden, einölen, würzen und anschließend für 30 Minuten in den auf 190 Grad vorgeheizten Backofen
Auberginen einlegenschälen, schneiden, kochen oder backen, würzen und anschließend luftdicht in saubere Gläser füllen

Muss man Auberginen schälen?

Wenn du die Aubergine warm zubereiten möchtest, brauchst du sie nicht schälen. Die Schale ist bedenkenlos essbar und wird beim Erhitzen weich. Ähnliches gilt auch für die Kerne, eine Aubergine muss nicht entkernt werden.

Es gibt lediglich eine Art der Zubereitung, bei der ich es empfehlen würde die Aubergine zu schälen. Wird sie eingelegt, so können sich mit der Zeit Bitterstoffe in der Schale bilden. Die sind zwar nicht bedenklich, stören aber den eigentlich gewünschten Geschmack.
Zum Auberginen schälen könnt ihr einfach einen Sparschäler verwenden. Es geht jedoch auch, die Aubergine kurz mit heißem Wasser abzubrühen. Danach lässt sich die Schale einfach abziehen.

Aubergine Salzen oder nicht?

Das Thema, ob man nun seine Aubergine vor der Zubereitung salzen sollte oder eben nicht ist umstritten. Ich selbst mach es und das aus einem ganz einfachen Grund. Das Salzen entzieht der Aubergine Wasser und macht sie schön weich. Anschließend lässt sie sich mit relativ wenig Fett verarbeiten und verliert bei der Zubereitung nicht erst Unmengen Wasser. Ganz nebenbei entzieht das Salzen der Aubergine enthaltene Bitterstoffe, was den Geschmack verbessert.

Zum Aubergine Salzen gibst du die aufgeschnittene Aubergine einfach in ein Nudelsieb und streust gleichmäßig Salz darüber. Nach etwas einer halben Stunde könnt ihr die Stücke dann mit einem Tuch trockentupfen und weiterverarbeiten.

Aubergine grillen

Mein persönlicher Favorit ist die gegrillte Aubergine. Dafür sollte man Auberginen in fingerdicke Scheiben schneiden und salzen, schwitzen lassen und abtupfen. Anschließend werden die Scheiben mit etwas Öl, süßem Dicksaft und Gewürzen mariniert und auf den Grill gelegt. Zum Auberginen grillen brauchen wir dann etwa 10 Minuten – 5 Minuten auf jeder Seite.

Wenn ihr euch einen Gefallen beim Auberginen grillen tun möchtet, dann schneidet die Auberginen längs auf. So sind die einzelnen Scheiben länger und können leichter gewendet werden, ohne dass sie euch in die Glut fallen.

Auberginen grillen

Auberginen lassen sich natürlich auch im Ganzen grillen. Allerdings sollte man dann ein wenig aufpassen, dass die Hitze nicht zu groß ist und die Frucht einfach nur verbrennt.

Aubergine anbraten

Wenn ich nicht grillen kann, dann werden bei mir Auberginen in der Regel in der Pfanne gebraten. Eigentlich funktioniert das ähnlich wie beim Auberginen grillen. Man sollte aber darauf achten, dass die Pfanne richtig heiß ist. Anschließend einfach mit etwas Olivenöl scharf anbraten. Auch hier braucht die Aubergine auf jeder Seite etwa 5 Minuten.

Gebackene Aubergine im Ofen

Ein weiterer Klassiker unter den Zubereitungsarten ist das backen im Ofen. Dafür wird die Aubergine halbiert und anschließend das Fruchtfleisch nach Belieben etwas eingeschnitten und mit etwas Olivenöl bestrichen, Salz und Pfeffer bestreut und gegebenenfalls mit ein paar Kräutern verfeinert. Wer mag kann natürlich die Aubergine auch direkt mit überbacken.

Die zu backende Aubergine kommt dann für etwa eine halbe Stunde in den auf 190 Grad vorgeheizten Backofen. Anschließend kann man die Frucht entweder direkt auslöffeln oder als Püree weiterverarbeiten.

Auberginen einlegen

Wer eine reichliche Auberginen Ernte hinter sich hat, der kann durch das Einlegen Auberginen haltbar machen. Eingelegte Auberginen sind dann ein perfektes Antipasti Gemüse und kann nach Bedarf einfach schnell aufgetischt werden.

Vor dem Einlegen werden Auberginen geschält und in gewünschte Stücke geschnitten. Nach dem Salzen gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  1. Entweder kochen wir vorab die Auberginen ab. Dafür mischen wir zwei Teile Wasser mit einem Teil Essig, geben die Aubergine dazu und kochen das Ganze einmal kräftig auf. Danach lassen wir die Auberginen Stücke noch etwa 20 Minuten im Topf ziehen. Bevor wir die gekochten Auberginen anschließend in Einmachgläser geben sollten wir sie aber noch etwas ausdrücken.
  2. Alternativ backen wir Auberginenscheiben wie beschrieben für etwa 15 Minuten im Ofen.

Die Gläser werden dann mit den vorbereiteten Auberginen gefüllt, mit Pflanzenöl aufgefüllt und mit Gewürzen verfeinert. Zum eingelegte Auberginen verfeinern eignen sich neben einer Prise Salz insbesondere:

  • Knoblauch
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Petersilie
  • Essig

Für eine perfekte Haltbarkeit sollte man aber stets darauf achten, dass Lufteinschlüsse vermieden werden und die Gläser vorher gut gereinigt wurden. Wenn die eingelegten Auberginen stets mit Öl bedeckt sind, dann ist das Antipasti zum Teil über Monate im Kühlschrank haltbar.

Aubergine kaufen

Bei uns wird immer sehr auf die Optik geachtet, in anderen Ländern ist die Aubergine oftmals nicht so schön glatt und rund, dafür geschmacklich deutlich besser.

Leckere Auberginen Rezepte

Damit ihr nicht nur leckere Auberginen zubereiten könnt, sondern auch die wichtigsten Rezepte kennt, möchte ich euch gerne noch verraten, was man aus den Auberginen alles machen kann.
Ganz oben stehen gefüllte Auberginen. Sie werden gebacken und vorher etwas ausgehöhlt und mit allem befüllt, was man nur möchte. Bei Bedarf kann man die gefüllte Aubergine natürlich noch überbacken.

Aus der gebackenen Aubergine lässt sich auch ein toller Aufstrich zaubern. Dafür nimmt man einfach das weiche Innere und zerdrückt es mit einer Gabel zu einem Brei. Jetzt braucht ihr diesen lediglich noch würzen und mit etwas Salz und Olivenöl verfeinern und ihr habt euren ganz persönlichen Auberginen Aufstrich.
Wenn ich nicht grillen kann, dann verwende ich Auberginen Scheiben einfach als Ersatz für Nudeln in einer Lasagne. Das geht mit jedem bewährten Lasagne Rezept… einfach ausprobieren!

Fazit: Aubergine zubereiten

Wie ihr seht, muss Aubergine zubereiten nicht eintönig und immer das Selbe sein. In der mediterranen und orientalischen Küche gehört die leckere Frucht ohne Frage zum Standard. Bei uns erfreut sie sich zwar einer durchaus gegeben Beliebtheit, viele Menschen wissen allerdings nicht, wie sie damit umgehen sollen. Ich hoffe hier ein wenig Abhilfe geschaffen zu haben und wünsche jedem viel Spaß beim Aubergine zubereiten und natürlich einen guten Appetit!

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?