Pastinaken zubereiten – egal ob kochen, braten oder im Ofen

Tipps / 5/5 (7)

In den letzten Jahren wurden Pastinaken wieder deutlich populärer. Der leicht süßliche Geschmack eignet sich für zahlreiche Rezept, von Aufläufen oder Suppen über Püree bis hin zu Pastinaken Chips. Das ist ein Grund für uns, unser Wissen über das Pastinaken zubereiten kompakt aufbereitet an euch weiterzugeben.

Kochzeiten von Pastinaken im Überblick

Für alle, die nur ein wenig Hilfestellung brauchen gibt es bei uns die Kochzeiten vorne weg. Wer bereits weiß, wie Pastinaken zubereitet werden, der braucht so nicht alles lesen. Für alle anderen haben wir aber noch zahlreiche weitere Infos zusammengeschrieben.

ZubereitungsartKochzeiten
Pastinaken kochen15 bis 20 Minuten
Pastinaken braten (ohne Vorkochen)15 Minuten
Pastinaken braten (mit Vorkochen)5 bis 7 Minuten
Pastinaken im Ofen gebacken40 Minuten bei 230 Grad

Pastinaken schälen

Bevor wir aber unsere Pastinaken zubereiten, müssen wir diese erst einmal schälen. Pastinaken werden ähnlich wie Karotten mit dem Sparschäler geschält sowie oben der Strunk und unten die Spitze des Wurzelgemüses entfernt. Dabei sollten wir möglichst dünn schälen, da der meiste Geschmack und auch die vielen wertvollen Inhaltsstoffe direkt unter der Schale liegen.

Insbesondere frische Pastinaken vom Markt oder aus dem eigenen Garten sollten anschließend noch mit klarem Wasser abgewaschen werden, sonst kann es sein, dass sich noch Reste von Erde daran befinden.

Falls du ganz junge und somit kleine Pastinaken gekauft oder geerntet hast, so musst du diese nicht unbedingt schälen. Die Schale ist noch sehr dünn und zart, es reicht diese unter Wasser abzubürsten und die Enden abzuschneiden.

Pastinaken kochen

Insbesondere wenn man Pastinakensuppe oder -püree zubereiten möchte, dann sollte man Pastinaken vorher kochen. Dafür braucht es einen ausreichend großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser. Sobald das Wasser kocht, geben wir unsere geschnittenen Pastinaken hinein und lassen diese etwa 15 bis 20 Minuten darin kochen bis sie weich sind. Anschließend schrecken wir die Pastinaken mit kalten Wasser kurz ab, um so den Garprozess zu stoppen.

Pastinaken braten

Alternativ kannst du Pastinaken auch braten. Am besten wird das Ergebnis, wenn die zu bratenden Pastinakenwürfel vorher etwa 5 bis 7 Minuten in kochendem Salzwasser gegart werden und anschließend mit etwas Salz und/ oder Gewürzen in der Pfanne goldbraun gebraten werden.

Wenn die Pastinaken nicht vorher etwas vorkochen möchtest, dann kannst du sie auch direkt in kleine Würfel schneiden und auf mittlerer Flamme unter gelegentlichem Wenden anbraten. Das dauert dann in etwa eine viertel Stunde.

Pastinaken im Ofen zubereiten

Zuletzt kannst du Pastinaken noch im Ofen backen. Diese Garmethode eignet sich besonders für Pastinaken-Pommes, Wedges oder Ofengemüse im Allgemeinen. Zum Pastinaken backen sollten diese in gleich große Stücke geschnitten und mit etwas Pflanzenöl bestrichen werden. Daraufhin kommt das Backblech mit dem Gemüse in den auf 230 Grad vorgeheizten Ofen. Die Pastinaken brauchen je nach Dicke jetzt noch etwa 40 Minuten, sollten aber zumindest einmal zwischendurch gewendet werden.

Pastinaken roh essen

Grundsätzlich ist es kein Problem Pastinaken roh zu essen. Sie schmecken sogar richtig gut. Einzige Voraussetzung ist, man sollte ausschließlich junge und kleine Pastinaken roh essen. Ältere und größere Rüben sind meist bereits etwas zäher und sollten entsprechend vorher weich gekocht werden.

Wer sich an rohen Pastinaken versuchen möchte, dem empfehlen wir sie entweder ganz dünn in Scheiben zu schneiden und mit einem Dip zu snacken oder als „Würze“ über den Salat zu reiben.

Pastinaken würzen und kombinieren

Pastinaken sind mit das dankbarste Gemüse, das man sich vorstellen kann. Es passt als Beilage zu fast allem und kann auch sehr gut mit anderem Gemüse kombiniert werden. So lässt sich Pastinaken Püree sehr gut mit Kartoffeln oder Blumenkohl kombinieren. Ähnliches gilt auch für Suppen oder Aufläufe, auch hier sind die Kombinationsmöglichkeiten nahezu unbegrenzt.

Beim Pastinaken würzen gilt eigentlich das Gleiche, Pastinaken sind einfach ein dankbares Gemüse. Der süße Geschmack passt sowohl zum indischen Curry, als auch zu unseren klassischen Gartenkräutern. Besonders gerne mag ich Pastinaken auf mediterrane Art mit Thymian oder Rosmarin gewürzt.

Was kann man aus Pastinaken zubereiten?

Pastinaken sind ähnlich der Kartoffel zuzubereiten und auch ähnlich vielfältig in der Zubereitung. Das eine oder andere mögliche Pastinaken Rezept ist bereits erwähnt worden. Wer aber etwas Neues ausprobieren möchte, der kann aus Pastinaken mit Hilfe eines Spiralschälers auch Nudeln zubereiten.

Pastinaken zubereiten Pastinakensuppe

Darf es heute mal eine leckere Pastinakensuppe sein. Super schnell und einfach zubereitet.

Etwas klassischer sind Aufläufe, Püree oder Suppen. Meine persönliche Empfehlung sind jedoch gebratene Pastinaken ordentlich gewürzt. Mit ein paar Zwiebelchen, etwas Lauch und Knoblauch hat man super gebratene Pastinaken.

Fazit: Pastinaken zubereiten

Pastinaken werden unterschätzt und kommen zu Recht wieder vermehrt in unsere Küchen. Ich hoffe ihr seid jetzt perfekt gerüstet, um eure Pastinaken richtig zuzubereiten. Unter unseren Rezepten findet ihr auch noch die eine oder andere Pastinaken Rezept Empfehlung unsererseits.

Viel Spaß beim Pastinaken zubereiten und viel wichtiger… lasst es euch schmecken! 😉

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?