Avocados selbst pflanzen

Tipps / 5/5 (1) für diesen Beitrag

Den einen oder anderen Hobbygärtner reizt es bestimmt den Avocadokern selbst einzupflanzen und sich seinen eigenen kleinen Avocadobaum für den Garten zu züchten. Wer erfolgreich sein Bäumchen ziehen möchte, der sollte aber bereits bei der Auswahl der Frucht genau hinsehen. Am besten funktioniert die Keimung des Kerns bei sehr reifen Früchten – je reifer, desto besser!

Gerne darf man dafür auch Früchte nutzen, die man eventuell nicht mehr essen würde, da sie vollkommen braun und schon matschig oder etwas vergammelt sind. Auch der Trick zum „Avocado schneller reifen lassen“ kann zur Zucht noch intensiviert werden. Fügt man der Avocado durch einritzen mit dem Messer kleine Wunden zu, so wird die Produktion von eigenem Ethylen noch beschleunigt.

1. Den Kern richtig entfernen

Wenn wir ein richtig reifes Exemplar haben, dann entfernen wir vorsichtig den Samen bzw. Kern. Das noch am Kern hängende Fruchtfleisch wird dann ordentlich mit lauwarmen Wasser abgewaschen, um später nicht schimmeln zu können.

2. Den Avocado Kern keimen lassen & umsiedeln

Der Avocadokern kommt für 2-3 Monate mit der Unterseite in ein Glas mit Wasser, so dass die spitzere Seite nach oben zeigt. Während dieser Zeit sollte das Wasser etwa alle 2-3 Tage gewechselt werden. Anschließend kann man den Avocadokern dann in Erde umsiedeln. Allerdings graben wir den Kern nur etwa zu einem Drittel mit dem kleinen Pflänzchen nach oben ein.

3. Den Kern richtig wässern

Gewässert wird der Kern am besten direkt von oben mit einer Sprühflasche. Da es aber unser zukünftiger Avocadobaum feucht und warm mag, ist es sinnvoll diesen zu Beginn, wenn vorhanden, in ein Gewächshaus zu stellen oder zumindest eine durchsichtige Tüte über zu stülpen. Nicht aber das Lüften und gießen vergessen!

4. Den jungen Avocadobaum umpflanzen

Später kann man den immergrünen Baum einfach in den Garten umpflanzen oder in einen großen Topf. Avocadobäume wachsen sehr schnell, weshalb auch der Topf entsprechend groß sein sollte. Nach 4 Jahren kann er bereits eine Höhe von fast 2 Metern erreicht haben.

Wer allerdings glaubt mit dem eigenen Avocadobaum auch ein Meer an leckeren Früchten zu ernten, der wir wohl eher enttäuscht werden. Zwar beginnt der Baum nach etwa vier bis sieben Jahre die ersten Blüten zu bilden, aus denen auch Früchte entstehen könnten. Allerdings werden zur Bestäubung zwei verschiedene Typen von Avocadobäumen benötigt, weshalb diese grundsätzlich entsprechend veredelt werden sollten.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?