Wie esse ich Avocados?

Tipps / 4.56/5 (9) für diesen Beitrag

Die Avocado ist eine sehr vielseitige Frucht, die man auf sehr viele verschiedene Arten zubereiten kann. Wir möchten mal einen kleinen Einblick geben, dann brauchen sie nicht immer das Selbe aus der leckeren und durchaus sehr gesunden Frucht zaubern.

Grundlegend sollte erwähnt werden, dass Avocados wie auch Bananen unreif geerntet werden. So möchte man sicherstellen, dass die Frucht auch unbeschadet die langen Transportzeiten übersteht. Allerdings reifen Avocados wunderbar bei Zimmertemperatur nach. Ob die Avocado auch schon reif genug ist, dass fühlt ihr ganz einfach. Wenn sie sich mit dem Finger ohne Kraft eindrücken lässt, ist sie reif und kann zubereitet werden. Um an das leckere Fruchtfleisch zu gelangen, einfach längs entlang bis zum Kern aufschneiden und das Grüne ausschaben. Man kann die Avocado aber gerne auch schälen, funktioniert genauso gut. Wer schmierige Finger aber vermeiden will, wählt lieber die Aufschneidetechnik und bekommt so alles in zwei praktischen Schälchen serviert.

Der Klassiker – Avocado der Brotaufstrich

Der Klassiker unter den Zubereitungsarten ist wohl immer Avocado pur als Brotaufstrich. Die „Butter des Waldes“ wie sie auch genannt wird lässt sich sehr gut als genau diese verwenden. Avocado aufstreichen und mit Käse (für Veganer: veganen Käse selber machen ist ganz einfach) oder Tomaten, Gurken sowie Salz und Pfeffer belegen.

Probier mal einen Cocktail

Eine weiter Möglichkeit an das ganze Gesunde der Avocado zu kommen bieten Säfte. Einfach das grüne Fruchtfleisch mit Orangensaft, etwas Zitrone und weiteren Säften nach belieben in einen Mixer geben. Das Ganze wird dann zu einem wohlschmeckenden Cocktail püriert. Eine sehr einfache Art und Weise die gesunden Eigenschaften der Avocado zu genießen.

Avocadocremesuppe

Spargelcremesuppe oder auch Kartoffelcremesuppe kennt jeder – aber Avocadocremesuppe? Einfach mal ein beliebtes Cremesuppenrezept rauskramen und durch Avocado ersetzen. Schon ist die Avocadocremesuppe fertig!

Avocado als Dip

Auch sehr bekannt ist Avocado als Dip. Dabei muss es auch nicht immer eine Guacamole sein. Man kann die Avocado auch ganz einfach mit Frischkäse (es gibt auch veganen Frischkäse), etwas Öl und Zitronensaft mischen. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt erhält man einen wunderbaren Party-Dip.

Ein leckeres Püree

Was auch richtig lecker ist… Avocadopüree. Einfach das Kartoffelpüree mit Avocado, etwas Zitronensaft und Muskatnuss aufpeppen. Schon habt das Kartoffelpüree etwas ganz besonderes und wird im Handumdrehen zum Avocadopüree.

Avocado passt zu Salat

Avocado passt auch sehr gut in Salate. Dazu machen einfach kleine Würfelchen aus dem Fruchtfleisch schneiden und in den gemischten Salat schmeißen. Avocado ist dabei sehr dankbar und passt eigentlich zu sehr vielem. Demnach sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Die Avocado hat viel mehr zu bieten als die, wenn auch gute, aber immer wieder gleiche Guacamole.

Jetzt hätte ich aber gerne von euch noch gewusst, was ihr aus euren Avocados alles leckeres zaubert…

Letztes Update vom
Bewerte diesen Tipp:

2 Kommentare


  1. Die Sprache des Artikels ist fehlerhaft und ich weiß auch nach dem Lesen wederwie das Zeug schmeckt, noch ob ich nun den Kern essen kann oder nicht.
    groß von mir


    1. Hallo Icke,
      vielen Dank für deine Anmerkungen, ich bin nochmal über den Artikel gegangen und habe ein paar Fehlerchen ausgebessert. Falls dir noch etwas auffällt, so kannst du dich gerne nochmal melden.
      Um aber zu erfahren wie eine Avocado schmeckt solltest du dir einfach mal eine kaufen. Geschmack ist grundsätzlich sehr schwer zu beschreiben. Du wirst auch sehr schnell merken, dass du den Kern nicht mitessen kannst.
      LG

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?