Champignons einfrieren – frisch oder zubereitet, so geht`s!

Tipps / 5/5 (2) für diesen Beitrag

Champignons gibt es das ganze Jahr über zu kaufen, man kann sie aber auch immer gut in der Küche gebrauchen. Es wäre also sehr gut, wenn man immer ein paar Champignons eingefroren in der Gefriertruhe hätte. Wir zeigen euch wie ihr eure Champignons einfrieren und auch wieder auftauen könnt.

Frische Champignons roh einfrieren

Wer frische Champignons roh einfrieren möchte, der sollte vorab seine Pilze gut putzen und schneiden:

  • Mit einem trockenen Pinsel oder eine Gemüsebürste groben Schmutz entfernen
  • Anschließend mit einem Küchentuch Champignons gründlich abreiben
  • Pilze werden einzeln geputzt und dabei vorsichtig gehalten, so dass sie keine Druckstellen bekommen
  • Angetrocknete Stilansätze oder kaputte Stellen sollten abgeschnitten werden

Nach dem Putzen kommt das Schneiden. Entweder werden die Champignons in Scheiben oder Viertel geschnitten.

Damit die Champignons beim Einfrieren nicht aneinanderkleben und man sie je nach Bedarf verwenden kann, macht es je nach eingefrorener Menge durchaus Sinn sie kurz anzufrosten. Dafür werden die noch rohen, aber bereits geputzten und geschnittenen Pilze für eine Stunde auf Tellern verteilt eingefroren und erst anschließend in eine wiederverschließbare Box umgefüllt. Roh eingefroren halten sich Champignons dann fast ein Jahr lang.

Gebratene oder gekochte Champignons einfrieren

Auch kann man Champignons bereits gebraten oder gekocht einfrieren. Man sollte aber darauf achten, dass sie vor dem Einfrieren auch wieder komplett abgekühlt sind. Im Winter stellt man sie deshalb am besten einfach in einer verschließbaren Box verpackt nach draußen.

Man kann seine Champignons vor dem Einfrieren auch direkt würzen. So lassen sich fertige Pilz-Würzmischungen wegfrieren. Zu Champignons passt beispielsweise sehr gut Petersilie, Muskat, etwas Kümmel und Pfeffer.

Kann man Champignonsoße oder Champignonsuppe einfrieren?

Wer sich Gerichte mit Champignons oder Soßen einfrieren möchte, der sollte sie direkt nach dem zubereiten herunterkühlen und dann direkt ins Gefrierfach stellen. Es sollte nicht erst lange auf dem Essenstisch gestanden haben. Somit ist es möglich Pilzgerichte zum Einfrieren direkt zuzubereiten oder nach dem Kochen direkt etwas vom Essen wegzunehmen und einzufrieren, Reste hingegen sollten bei Pilzgerichten generell nicht mehr eingefroren werden.

Eingefrorene Pilzgerichte oder auch vorab gekochte oder gebratene Champignons halten sich nicht so lange im Gefrierfach. Sind sie direkt nach dem Kochen eingefroren worden, so halten sie sich etwa zwei bis drei Monate bevor sie gegessen sein sollten.

Darauf sollte man beim Champignon einfrieren achten

Wichtig ist, dass die Champignons tatsächlich bei Minus 18 Grad Celsius eingefroren werden. In Kühlschränke integrierte Gefrierfächer schaffen diese Temperaturen in der Regel nicht konstant zu halten. Sie sind zum Pilze einfrieren deshalb nicht geeignet.

Es sollten keine alten, sondern nur frischen Champignons eingefroren werden. Sie sollten keine Druckstellen haben oder angeknabbert sein. Auch sollten sie trocken geputzt werden und nicht unter fließendem Wasser gewaschen werden. Andererseits saugen sie sich mit dem Wasser voll und verlieren dadurch ihr Aroma.

Wer allerdings darauf achtet nur junge und gesunde Pilze einzufrieren, der kann sogar damit rechnen, dass sich das Aroma der Pilze noch verbessert.

Eingefrorene Pilze richtig auftauen

Champignons sollte man nicht auftauen lassen. Sie weichen auf uns werden matschig. Deshalb sollte man Champignons unbedingt direkt noch im gefrorenen Zustand in die heiße Pfanne geben. Durch die Hitze werden die Poren der Pilze geschlossen.

Selbiges gilt auch für eingefrorene Pilzgerichte oder Pilzsoßen. Anstatt in die heiße Pfanne oder in den heißen Topf kann man die eingefrorene Pilzsuppe aber auch direkt gefroren in die Mikrowelle geben. Nur langsam bei Zimmertemperatur auftauen lassen, das sollte man besser nicht.

Fazit – Champignons einfrieren

Wie ihr seht ist es kein Problem Champignons einzufrieren. Es sollten allerdings nur frische und gesunde Pilze eingefroren werden. Auch ist es möglich bereits verarbeitete Champignons oder ganze Pilzgerichte einzufrieren. Sie sollten dann aber so schnell wie möglich nach der Zubereitung auch eingefroren werden.

Am längsten halten sich aber frische, rohe Champignons. Einmal eingefroren kann man sie etwa ein Jahr bedenkenlos essen. Allerdings sollte man bei Pilzen oder Pilzgerichten generell nicht schonend bei Zimmertemperatur auftauen, sondern eher die gefrorenen Stücke direkt in die heiße Pfanne geben.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?