Fit durch den Herbst

Gesunde Ernährung / 5/5 (2) für diesen Beitrag

Der Herbst ist für die meisten eine der schönsten Jahreszeiten. Die Blätter werden herrlich bunt, die Temperaturen kühler und die Stimmung lädt zum kuscheln ein. Jedoch kommt mit dem Herbst auch wieder die Zeit für langwierige Erkältungen, doch das muss nicht sein, mit diesen Tipps kommst du fit durch den Herbst!

Bewegung

Die letzten warmen Tage des Jahres sollte man für etwas Bewegung an der frischen Luft nutzen. Dabei muss es nicht immer ein Halbmarathon sein, schon regelmäßig eine halbe Stunde spazierengehen hilft den Kreislauf in Schwung zu bringen und unsere Abwehrkräfte zu stärken.

Sonne tanken

Der Herbst bietet die letzte Möglichkeit Vitamin D, das sogenannte Sonnenvitamin, zu tanken. Im Winter steigt die Sonne nicht mehr so hoch an den Himmel, sodass kaum Vitamin D mehr von unseren Körpern gebildet werden kann. Umso wichtiger ist es nun unsere Vitamin D-Depots für den Winter zu füllen. Laut Experten haben rund 60 Prozent der Deutschen im Winter einen leichten Vitamin D-Mangel! Häufige Symptome eines Vitamin D-Mangels sind unter anderem Erkältungskrankheiten, Müdigkeit und Depressionen.

Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente

Auf unserem Speiseplan sollte nun vermehrt Obst, Gemüse, Nüsse und Samen stehen, denn auch eine gesunde Ernährung ist wichtig, um fit im Herbst zu bleiben. Besonders Vitamin C und Zink helfen uns dabei unser Immunsystem zu stärken. Saisonale und regionale Obst-, Gemüse- und Nusssorten, wie Kürbis, Kohl, Rote Beete, Äpfel, Quitten, Maronen und Walnüsse bieten nun eine Vielfalt an allen wichtigen Nährstoffen.

Stay hydrated!

Bei vielen führt auch die Umstellung auf trockene Heizungsluft zu lästigen Erkältungskrankheiten. Um deine Bronchien in geschlossenen, beheizten Räumen feucht zu halten, solltest du nun reichlich trinken. Besonders eignen sich Wasser und ungesüßter Tee, vor allem Thymiantee unterstützt durch seine ätherischen Öle die Abwehr von Bakterien und Viren und kann so zusätzlich einen beginnenden Husten lindern.

Alkohol und Zigaretten meiden

Es ist bekannt, dass Alkohol und Zigaretten generell ungesund sind, doch vor allem im Herbst führen diese Laster häufig zu einem geschwächten Immunsystem und machen es anfälliger für Krankheitserreger.

Ausreichend Schlaf

Nicht nur der Wind und die Kälte machen unserem Organismus zu schaffen, sondern auch die kürzeren und dunklen Tage sorgen im Herbst für einen erhöhten Schlafbedarf. Zwischen 7 und 9 Stunden Schlaf benötigt ein Erwachsener für einen erholten und gestärkten Körper.

Erkältungen im Herbst? Muss nicht sein! Mit diesen Tipps schaffst du es gesund und fit durch den Herbst und bist gestärkt für den Winter.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?