Mit diesen Tipps wachsen deine Haare schneller

Tipps / 5/5 (1) für diesen Beitrag

Kräftige, glänzende und lange Haare… Welche Frau wünscht sich das nicht? Unsere Haare wachsen im Monat durchschnittlich 1 – 1½ cm. Leider gibt es kein Wundermittel, das die Haare innerhalb kürzester Zeit länger macht. Wie so oft ist es der Genetik verschuldet, ob deine Mähne schnell an Länge gewinnt oder es etwas dauert.

Trotzdem kann es dir mit ein paar Tipps und Tricks gelingen, dass deine Haare schneller gesund wachsen. Diese möchten wir in diesem Artikel mit dir teilen. 😊

Haare schneller wachsen lassen

Wir können einen Beitrag leisten, um unsere Haare dabei zu unterstützen gut zu wachsen. Grundbedingung ist eine gesunde Haut, da die Haare ein Anhängsel unseres größten Organs sind. Tu deiner empfindlichen Kopfhaut etwas Gutes, indem du sie regelmäßig bürstest und ihr eine leichte wohltuende Massage gibst. Die Folge: Die verstopften Haarfollikel öffnen sich und die Durchblutung wird angekurbelt. Das ist von großer Bedeutung, damit die Follikel ihre Aufgaben erfüllen können und die Haarwurzel gestärkt werden kann.

Haarspitzen richtig pflegen

Allerdings ist nicht nur die Haarwurzelpflege entscheidend, sondern ebenso die Pflege der Spitzen. Selbst wenn die Haare natürlich wachsen, sorgen brüchige Haarspitzen dafür, dass die Haare nicht länger werden können. Aus diesem Grund sollten die Spitzen in regelmäßigen Abständen geschnitten werden. Das entspricht ungefähr alle 3 – 4 Monate. Gesunde Spitzen bewirken, dass der Spliss nicht weiter an den Haarlängen hochwandert.

Haarkur für eine gesunde Mähne

Ein heißer Tipp für einen gesunden Haaransatz und starke Haarspitzen ist eine Rizinusöl-Haarkur. Das aus dem Rizinus-Baum gewonnene Öl gilt ebenfalls als Haarwachstums-Beschleuniger. Es ist für die Stärkung der Haarwurzel wunderbar geeignet. Damit unterstützt Rizinusöl das Wachstum und spendet eine Menge Feuchtigkeit, sodass weniger Spliss auftritt. Für eine noch intensivere Pflege kann das Öl als Haarkur dienen: Massiere es dafür in die Haare ein, lasse es über Nacht einziehen und spüle die Kur am nächsten Morgen aus. Achte beim Kauf darauf, dass es sich um kaltgepresstes Rizinusöl handelt, da nur so alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Fündig wirst du beispielsweise in Apotheken.

Die ideale Ernährung für die Haare

Auch die Ernährungsweise sollte nicht unterschätzt werden, wenn es um eine strahlende und gesunde Haarpracht geht. Wichtig sind ausreichend Eiweiß, Silizium, Kupfer, Omega-3-Fettsäuren, Mineralien (wie Zink und Eisen) und Biotin. Hervorragende Quellen sind Bananen, Haferflocken, Nüsse, Weintrauben und Hülsenfrüchte. Hast du mit Schlafproblemen und Stress zu kämpfen, hat das mitunter einen negativen Effekt auf das Haarwachstum, weil der Körper uns nicht mehr mit allen essenziellen Vitalstoffen beliefern kann.

So sieht die richtige Ernährung für schönes Haar aus.

Fazit: Haarwachstum anregen – mit diesen Tipps

Wenn du lange Haare willst, solltest du etwas Geduld mitbringen!
Gras wächst ja auch nicht schneller, wenn wir daran ziehen. 😉 Trotzdem kannst du einiges tun, um das Haarwachstum zu beschleunigen: Massiere deine Kopfhaut regelmäßig mit einer Bürste, um die Durchblutung anzuregen, lasse alle 3 – 4 Monate deine Spitzen schneiden und gönne dir hin und wieder eine Rizinushaarkur. Übrigens sorgt ebenso Aloe Vera für schönes Haar!

Schau dir auch diese 8 Hausmittel für glänzende und gesunde Haare an.

Du möchtest deine Haare auf natürliche Weise färben? Dann probier‘ es mit geballter Ladung Pflanzenkraft.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?