Die richtige Ernährung für schönes Haar

Gesunde Ernährung / 5/5 (5) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Die Meisten träumen von langen, glänzenden und kräftigen Haaren und geben für ihren Wunsch viel Geld für teure Pflegeprodukte wie Kuren, Shampoos und Spülungen aus. Doch das muss nicht sein, denn wahre Schönheit kommt von innen. Der Traum von schönen Haaren lässt sich ganz einfach mit der richtigen Ernährung erfüllen. Mit dem Genuss dieser fünf Lebensmittel kannst auch du strahlend schöne Haare bekommen.

1. Linsen

Die unscheinbare Hülsenfrucht ist ein wahrer Schönmacher. Linsen sind reich an Eiweiß, Biotin, Zink, Magnesium und Vitamin E und enthalten somit fast alles was wir für ein gesundes Haarwachstum benötigen. Linsen lassen sich ganz einfach und vielfältig zubereiten und schmecken dabei auch noch lecker!

2. Haferflocken

Haferflocken können mit ihrem hohen Gehalt an Biotin punkten. Das wasserlösliche Vitamin Biotin sorgt für besonders glänzendes Haar. Doch auch Zink, Eisen, Magnesium und Calcium sind weitere Gründe für eine große Portion Porridge zum Frühstück.

3. Nüsse

Nüsse sind gesund, das ist schon lange bekannt. Doch auch für schöne Haare sollten sie regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Besonders Mandeln und Walnüsse sind wahre Schönmacher, denn sie enthalten Biotin, Vitamin E und die gesunden Omega-3-Fettsäuren. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt täglich 25 g Nüsse zu essen, so schützt du nicht nur deine Haare, sondern auch zusätzlich noch dein Herz!

4. Kürbiskerne

Die Spurenelemente Zink und Eisen machen Kürbiskerne für unsere Haare besonders attraktiv. Kürbiskerne enthalten ganze 12,5 mg Eisen pro 100 g. Ein Mangel an Eisen führt nicht nur zu brüchigen Nägeln und einer trockenen Haut, sondern auch zu Haarausfall. Ohne Zink wäre das Wachstum von Haaren unmöglich. Um Mangelerscheinungen zu vermeiden sollte eine erwachsene Frau 7 mg und ein erwachsener Mann 10 mg Zink täglich zu sich nehmen.

5. Soja

Tofu für gesunde Haare? Ja, denn die in Soja enthaltende Aminosäure Lysin kräftigt die Haare und regt unser Haarwachstum an. Umso besser, dass viele Fleischersatzprodukte aus einer Sojabasis bestehen, denn fette Fleisch- und Wurstwaren können Haarprobleme sogar zusätzlich begünstigen. Der Konsum von tierischen Fetten erhöht die Talgproduktion, was fettige Kopfhaut und auch Haarausfall zur Ursache haben kann.

Eine ausgewogene Ernährung hält nicht nur unsere Haut, Nägel und Haare, sondern auch unseren gesamten Körper schön und gesund. Natürlich kann man auch mit der richtigen Ernährung nicht ganz auf seine regelmäßige Haarpflege verzichten, doch dafür benötigt man keine überteuerten Haarpflegeprodukte.

Denn: Wahre Schönheit kommt von innen!

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?