John Gahlert über das Gründen im veganen Umfeld und seiner neuen Tofukind Themenwelten (Interview)

Anzeige / Gesponsert
Veröffentlicht am

WirEssenGesund: Hallo John, vielen Dank vorab schon einmal für das freundliche Interview mit dir. Du bist der Geschäftsführer von Tofukind.com, einem ganz neuem Portal über vegane Ernährung. Ihr seid erst in diesem Sommer gestartet, wachst aber richtig schnell! Kompliment schon einmal dazu. Erzähl mal, welches Team steckt hinter den Tofukindern?

John: Tofukind besteht neben mir und meinem langjährigen Freund Sebastian, der zusammen mit mir unsere Geschicke leitet, aus einem kleinen, aber feinen Expertenteam an unseren beiden Standorten in Bayern und Thüringen. Das Gros unserer Mitarbeiter lebt selbst vegan oder vegetarisch und uns alle eint die Affinität zur gesunden Ernährung. Wir sind Mitte 2017 als veganes Online-Magazin und Rezepteforum gestartet und seither (dank des enormen Zuspruchs) eifrig am Auf- und Ausbauen neuer Themen.

WirEssenGesund: Da sind wir als „Oberfranken“ ja fast eure Nachbarn. Was für ein Zufall 😊

Auch wir sind ja immer auf der Suche nach passenden Redakteuren und anderen engagierten Teammitgliedern. Daher weiß ich aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist, dass das Team passt und alle an einem Strang ziehen. Wie habt ihr euer Team zusammengestellt, wo habt ihr euch alle kennengelernt?

John: Sebastian und ich sind (mit kleineren Unterbrechungen) bereits seit den letzten 5-10 Jahren beruflich auf den gleichen Projekten unterwegs – haben auch im gleichen Unternehmen unsere Ausbildung absolviert, kennen uns daher privat und beruflich in- und auswendig. Weiterhin haben wir viele unserer aktuellen Kollegen im privaten Umfeld und aus unserem Netzwerk für Tofukind rekrutieren können, was unserer gemeinsamen Arbeitsbasis das notwenige Vertrauensfundament verleiht und für eine gute Chemie im Team sorgt.

WirEssenGesund: Was reizt euch an veganer Ernährung, dass ihr euch aufgemacht habt ein neues veganes Online-Magazin zu gründen?

John: Die Beweggründe, vegan zu leben oder sich vielleicht einfach auch nur pflanzlich zu ernähren, sind bei jedem unterschiedlich und daher schwer zu pauschalisieren – mit der ganz persönlichen Brille betrachtet, ist ein veganer Lifestyle nicht nur ein tierleidfreier, ressourcenschonender Umgang mit der Umwelt, sondern auch ein wesentlicher Schritt zur Beantwortung der Proteinfrage für künftige Generationen, die meiner Meinung nach nur mit dem Wort „pflanzlich“ zu beantworten ist.

WirEssenGesund: Die Auswahl der richtigen Themen ist bei einem Magazin ganz essentiell. Nur wenn das passt, wird man auch gerne gelesen. Wie wählt ihr diese bei Tofukind.com aus?

John: Wir halten zum Einen in regelmäßigen Abständen Abstimmungstreffen mit unserer Redaktion ab – dabei sind viele der Themen und Rezepte, die wir später präsentieren, auch die Themen, die wir selbst gern lesen möchten. Zum Anderen erhalten wir (gerade über die sozialen Medien) sehr viele tolle Tipps, Hinweise und Wünsche von unseren Lesern, die wir ebenfalls direkt und zeitnah versuchen aufzugreifen – jeder darf sich herzlich dazu eingeladen fühlen, seine Lieblingsthemen direkt an uns heranzutragen oder uns seine persönlichen Lieblingsrezepte durchzustellen.

John Gahler Tofukind

John Gahlert Tofukind

WirEssenGesund: Ich hatte es schon eingangs angesprochen, ihr wachst sehr schnell und geht richtig ambitioniert an euer Projekt heran. Da werden wir fast ein wenig neidisch 😉. Ich gehe davon aus, dass wir uns noch auf so einiges von euch gefasst machen können. Welche Meilensteine habt ihr euch für das nächste Jahr gesetzt? Wie geht es bei euch weiter?

John: Mit unserem Magazin möchten wir unseren Besuchern natürlich auch weiterhin die coolsten, bewegendsten Themen und die leckersten pflanzlichen Rezepte bieten. In greifbarer Nähe sollen unsere Tofukind-Themenwelten aber noch massiv erweitert und ausgebaut werden – daran arbeiten wir gerade buchstäblich die Tage und Nächte durch. Auch Shoppingwelten werden 2018 mit angeboten werden – unser Ansatz ist aber nicht nur einen „schnöden“ Online-Shop hinzustellen, sondern vielmehr ein einladendes Web-Portal zum Wohlfühlen aus der Taufe zu heben, schließlich geht es bei Veganismus auch um Freude und Leichtigkeit, um Genuss und inspirierende Themen. Man darf also gespannt bleiben.

WirEssenGesund: Ich bedanke mich jetzt schon einmal für die Zeit, die du dir genommen hast. Ich werde euch auf jeden Fall weiter beobachten und drücke euch die Daumen! Wir freuen uns sehr immer weitere Mitstreiter zu finden, die auf die Wichtigkeit einer pflanzlichen Ernährung aufmerksam machen. Ich glaube auch, dass einige unserer Leser neugierig geworden sind und demnächst öfters mal bei Tofukind.com vorbeischauen werden.

Abschließend noch eine letzte Frage – die stellen wir immer zum Schluss: Was ist dein Lieblingsessen?

John: Im Gegensatz zu vielen meiner Foodie-Freunde, die sich täglich mit neuen aufregenden Geschmäckern auseinandersetzen, bin ich persönlich eher Freund der einfachen Küche, lieber „zum Anfassen“ als „Kunstessen“ – als Webseitenbetreiber hat man aber glücklicherweise auch Einfluss auf die Themen, die auf der eigenen Website stattfinden – daher hatte ich unsere Rezeptefee Sophie vor einigen Wochen gebeten, eines meiner Lieblingsessen online zu präsentieren -> unbedingt auschecken, nachkochen und natürlich schmecken lassen: Gnocchi mit Sauce a la Gongonzola

Dann bleibt mir zum Schluss nur noch einen guten Appetit zu wünschen und viel Spaß beim Stöbern auf Tofukind.com.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?