Studie: Mehr Kurkuma gegen Alzheimer

News / 5/5 (6) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Alle Freunde von indischen Essen dürfen sich jetzt freuen, denn Curcumin verbessert die Stimmung und das Gedächtnis deutlich. Curcumin ist der Farbstoff der Kurkumapflanze und verleiht dem Curry seine typische Farbe.

Was wurde herausgefunden?

Für eine amerikanische Studie untersuchten Wissenschaftler den Einfluss von Curcumin auf das menschliche Gehirn. Sie unterteilten dafür 40 Teilnehmer, alle zwischen 50-90 Jahren alt und mit leichten Gedächtnisbeschwerden, in zwei Testgruppen. Die Einen bekamen anderthalb Jahre lang zweimal am Tag 90 Milligramm Curcumin und die Anderen ein Placebo verabreicht. Während des Versuchs überprüften die Wissenschaftler bei beiden Gruppen regelmäßig die Gedächtnisleistung mit Tests und das Gehirn auf Amyloid- und Tau-Ablagerungen.

Bei der Gruppe, die Curcumin einnahm, zeigte sich eine deutliche Verbesserung der Gedächtnisleistung und Stimmung. Wohingegen die Forscher bei der Placebo-Gruppe kaum eine Veränderung feststellten. Die Teilnehmer, die Curcumin bekamen, verbesserten ihre Leistung in den Gedächtnistest innerhalb der 18 Monate um 28 Prozent. Zudem verbesserte sich ihre Stimmung leicht und bei den Gehirnscans fanden die Forscher bei der Curcumin-Gruppe deutlich weniger Amyloid- und Tau-Ablagerungen als bei der Placebo-Gruppe. Diese Ablagerung stünden den Forschern zufolge mit Alzheimer im Zusammenhang.

Weitere gesunde Eigenschaften von Kurkuma

In frühere Studien hatten sich bereits einige positive Effekte von Kurkuma auf die Gesundheit gezeigt. Diese haben der gelben Knolle den Ruf eines „Heilmittels“ eingebracht. Denn Kurkuma hat erwiesenermaßen entzündungshemmende, antibakterielle und antioxidative Eigenschaften. Deshalb sehen Wissenschaftler Kurkuma auch als einen möglichen Grund dafür, dass in Indien, wo die Verwendung von Kurkuma in der Küche sehr verbreitet ist, ältere Menschen weniger an Alzheimer erkranken und oft eine höhere geistige Leistungsfähigkeit zeigen.

Um die positiven Eigenschaften von Curcumin zu untersuchen, planen die an obigen Studie beteiligten Forscher eine Folgestudie. Dabei wollen sie unter anderem herausfinden, ob Curcumin möglicherweise sogar eine antidepressive Wirkung hat.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

2 Kommentare


  1. Kurkuma mag all diese Eigenschaften besitzen aber es gibt auch Menschen (z.B. meine Wenigkeit) die auf Kurkuma allergisch reagieren, also ist der Bericht etc. nur bedingt wahr. Man sollte, wenn man berichtet,( auch prüfen ob es negative Begleiterscheinungen gibt und auch diese zur Sprache bringen. Ich weiß – ich bin nicht allein mit diesem Problem, es gibt noch mehr wie mich, da sollte man realistisch bleiben.


    1. Hallo B.M.,
      uns ist es bewusst, dass es Menschen gibt, die Kurkuma nicht so gut oder gar nicht vertragen.
      Leider ist das Ausmaß der Lebensmittelallergien inzwischen so groß geworden, dass wir nicht mehr auf alle in jedem Bericht hinweisen können. Dafür schreiben wir Tag für Tag zu viele Artikel über zu viele Lebensmittel, die davon betroffen sein könnten. Wir bitten hierfür um Verständnis.
      LG

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?