Mango Lassi

Vegane Rezepte / 4.2/5 (5) für diesen Beitrag
Rezept Mango Lassi merken
Vorbereitung
5 Minuten
Zubereitung
1 Minute
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 1 Portion:

  • 150 ml Sojajoghurt
  • 150 g reife Mango
  • 0,25 Stücke Zitrone
  • 1-2 Stücke Datteln (optional)

Der Sommer ist heiß und kleine Erfrischungen sind da immer herzlich willkommen. Bei uns gibt es in solchen Fällen gerne einen selbstgemachten Mango Lassi. Da es leider noch keinen veganen Mango Lassi zu kaufen gibt, muss ich den selber machen. Macht aber nichts, geht ja schnell 😉

Zubereitung: Mango Lassi

  1. Zuerst müssen wir das Fruchtfleisch der Mango herauslösen. Hier gibt es ein paar Tipps zum Mango schneiden.
  2. Als nächstes wird dies mit Sojajoghurt und einem Spritzer Zitronensaft mit Hilfe eines Pürierstabes gemixt.
Mango Lassi Rezept

Mango Lassi ist ein perfektes Erfrischungsgetränk für den Sommer.

So wird der Mango Lassi perfekt

Essentiell für den Geschmack des Mango Lassis ist die Mango selbst. Wichtig ist es eine reife Mango zu verwenden. Die Farbe selbst gibt aber nicht immer Aussage darüber, ob eine Mango reif ist oder nicht. Besser man macht einen Drucktest. Lässt sich die Mango leicht mit dem Finger eindrücken, dann ist sie reif. Ob sie allerdings schon zu weit ist, dafür solltest du einfach mal an der Mango riechen. Riecht sie süßlich, lecker und frisch, dann ist sie das auch. Solltest du aber irgendwas vergorenes oder faules riechen, dann ist die Mango mit Sicherheit bereits schlecht geworden. Findest du im Supermarkt keine reifen Mangos, dann ist das aber auch nicht so schlimm. Mangos reifen sehr gut zu Hause nach. Dafür dürfen sie aber nicht im Kühlschrank liegen.

Ist deine Mango nicht so süß, wie du dir das vorgestellt hast, dann helfe der Süße in deinem Mango Lassi doch einfach mit ein paar Datteln oder etwas Kokosblütenzucker nach.

veganen Mango Lassi selber machen

Schnell gemacht – geht auch vegan 😉

Da Sojajoghurt nicht ganz so erfrischend schmeckt, wie der aus Milch, gebe ich immer noch etwas frischen Zitronensaft dazu. Das hat gleich zwei Vorteile, zum einen schmeckt es wie gesagt frischer, zum anderen hält sich die Farbe besser und der Mango Lassi wird nicht so schnell braun.

Wenn du die Farbe etwas kräftiger haben möchtest, dann kannst du gerne auch noch etwas Kurkuma untermischen. Das schmeckt man eigentlich nicht und ganz nebenbei ist Kurkuma auch noch eine Jahrhunderte alte Heilpflanze. 😉

Viel Spaß beim Mango Lassi mixen und noch einen langen und schönen Sommer!

Bewerte dieses Rezept:

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?