Sommergetränk des Jahres: Der grüne Smoothie

Gesunde Ernährung / 5/5 (1) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Pflanzengrün, Obst und Wasser, mehr braucht es nicht für einen grünen Smoothie. Der Geruch erinnert zum Teil an frisch gemähtes Gras, aber der Geschmack variiert sehr stark nachdem was man dann letztendlich hineinmischt. Der grüne Smoothie ist eine Vitaminbombe und gesund. Das ist aber nicht das einzige was ihn so beliebt macht.

Etwa zur Hälfte werden Obst und Gemüse mit etwas Wasser püriert und fertig ist der grüne Smoothie. Dabei sind die Zutaten durchaus sehr vielfältig. Sie reichen von Löwenzahlblättern über Sellerie bis hin zu Garten- und Wildkräuter. Auch Gurken, Tomaten oder Möhrengrün finden sich im grünen Smoothie wieder – gerne auch wild durcheinander gemischt. Das Obst hebt dabei den meist etwas bitteren Geschmack des Gemüses auf, die vielen gesunden Stoffe bleiben aber erhalten.

Der grüne Smoothie macht richtig satt und kann eine ganze Mahlzeit ersetzen. Das Gemüse darin bringt viele sättigende Ballaststoffe mit sich und das bei relativ wenigen Kalorien. So eignet er sich als ideale schnelle Mahlzeit für unterwegs und das ohne zu belasten. Ganz im Gegenteil ein grüner Smoothie gleicht den oftmals übersäuerten Säure-Base-Haushalt des Körpers wunderbares aus.

Mit einem grünen Smoothie schöpft man Energie für den ganzen Tag ohne sich zu belasten. Der Drink ist sehr proteinreich und besitzt dabei kaum Kalorien, was ihn zu einem idealen Begleiter für sämtliche Diät-Programme macht. Er ist schnell gemischt und lässt sich sehr gut auch für den nächsten Tag vorbereiten.
Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einfach mal ausprobieren!

Wer einmal ein paar ausgefallenere Smoothies ausprobieren möchte, dem empfehle ich unsere Kategorie „vegane Rezepte„. Dort findet ihr zum Beispiel die Rezepte für den Deutschland Smoothie oder den Smoothie Brasil.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?