Unsere Sprache wird vegan!

News /
Veröffentlicht am

Unsere Sprache ist in manchen Bereichen sehr fleischlastig und blutrünstig: „Ich zieh dir das Fell über die Ohren“ oder „mache Hackfleisch aus dir“. Diese Redewendungen werden allerdings bald der Vergangenheit angehören, zumindest wenn man britischen Sprachforschern Glauben schenkt.

Fleisch in der Sprache stirbt aus

Wer hat schon von einer veganen Sprache gehört? Da brauchen eingefleischte Karnivoren auch nicht die Augen verdrehen und die beleidigte Leberwurst spielen, es wird nichts bringen. Die Sprache wurschtelt sich einfach weiter auf dem Weg zu einer mehr und mehr veganen Gesellschaft. Dass es dort nicht um die Wurst, sondern um Gemüse geht, liegt in der Natur der Sache. Bevor man sich am Ende jedoch aufregt, sollte es einem einfach Wurst sein. Extrawürste gibt es nämlich nicht.

In vielleicht schon 30 Jahren werden die verschiedenen Redewendungen und Phrasen des vorangegangenen Absatzes wahrscheinlich kaum noch ein Jugendlicher kennen, geschweige denn in der Öffentlichkeit zu hören bekommen. Zumindest wenn es nach der Prophezeiung der Wissenschaft geht.

Shareena Hamzah, eine Forscherin der Swansea University in Wales, ist fest der Überzeugung, dass mit der zunehmenden Abkehr der Bevölkerung von Fleisch und Wurst sich auch die Sprache ändern wird. Es ist in der menschlichen Kultur immer schon so gewesen, dass sich das Handeln der Allgemeinheit in der Sprache wiedergefunden hat, wieso sollte es beim Veganertum anders sein.

Wir sprechen bald vegan

Wir werden uns nicht nur vermehrt tierleidfrei ernähren, wir werden auch unsere Sprache hin zu einer tierleidfreien wenden, davon ist Shareena Hamzah überzeugt. Das wird nicht zur Folge haben, dass Tier- und Essensmetaphern gänzlich aus unserem Wortschatz verschwinden, sie werden aber wohl durch tierfreundliche und neutrale Redewendungen ersetzt werden. Ähnlich wie es derzeit auch bei der Gender-Diskussion der Fall ist, wird auch die „Vegane Sprache“ in den Sprachalltag einziehen.

Es wird also der Tag kommen, da wird das junge Gemüse bisherige Sprachgewohnheiten wie heiße Kartoffeln fallen lassen. Da müsste man schon Tomaten auf den Ohren haben dies nicht mitzubekommen. Was soll die Erbsenzählerei, es kommt am Ende eh wie es soll. In diesem Sinne: „Better speak vegan!“ es kommt eh 😉

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?