Japan wird Veggie

News / 5/5 (1) für diesen Beitrag

Dass in Deutschland der Markt mit Produkten für Vegetarier und Veganer immer weiter expandiert ist nicht mehr zu bestreiten. In jedem Supermarkt steigt das Sortiment stetig an: von veganen Aufstrichen, Milch-, Käse- und Fleischersatzprodukten bis hin zu veganen Fertiggerichten wie Ravioli. Wir sind aber nicht die Einzigen, bei denen das Thema vegan in den Mittelpunkt der Gesellschaft ruckt.

Diesen Trend gibt’s jetzt auch in Japan

Jetzt hat es der vegane Trend über den indischen Ozean geschafft. Entsprechend wächst der vegane Markt in Japan deutlich. Immer mehr japanische Unternehmen mischen auf diesem neuen Markt der fleischlosen Ersatzprodukte mit. Denn auch in Japan steigt die Nachfrage nach fleischlosen Alternativen.

NH Foods ganz vorne mit dabei

Deswegen bringt einer der führenden Fleischproduzenten NH Foods ab März eine fleischlose Wurst auf den Markt. Fünf verschiedene Sorten haben sie bereits im Angebot. Durch die Erweiterung des Sortiments mit fleischlosen Alternativen erhofft sich NH Foods einen Umsatz von 500 Millionen Yen (ca. 4 Millionen Euro), so ein Unternehmenssprecher. Außerdem ist die Firma von ihrem Produkt überzeugt, denn sie behaupten sie hätten den Geschmack und die Konsistenz von Fleisch erfolgreich nachgebildet.

Wettbewerb im Gange

Auch viele andere Hersteller bieten nun Fleischersatzprodukte an. Fleischlose Pattys sind schon längst Teil des Sortiments in Japan. In Zukunft sollen sogar Veggie-Schnitzel und fleischloses Hähnchenersatz in die Supermärkte kommen.

Unterstützung vom Staat

Nun will auch die Regierung ihren Teil zu dieser Entwicklung beitragen. Sie arbeiten daran, dass vegetarische und vegane Produkte in Japan besser gekennzeichnet werden, damit es für den Verbraucher einfacher ist diese zu erkennen.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?