Wildreis – das kann das glutenfreie Süßgras

Gesunde Ernährung / 5/5 (1) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Bissfest, kräftig und nussig kommt der Wildreis daher! Da der schwarze Reis ein rares Lebensmittel ist, ist er im Vergleich zu anderen Reissorten auch kostspieliger. Aber was ist Wildreis eigentlich genau, wie gesund ist er und wie schmeckt er?

In diesem Artikel nehmen wir den herzhaften Reis mal etwas genauer unter die Lupe! Los geht’s… 😊

Wildreis…

…wertet alle möglichen Speisen auf

Die länglichen schwarzen Körner überzeugen durch ihren intensiv-nussigen Geschmack. Dadurch passt Wildreis besonders gut zu aromatischen Gerichten. Der schwarze Reis zählt zu den am kräftigsten schmeckenden Reissorten und verspricht einen echten Hochgenuss!

Wildreis kochen: Gib Wasser und Reis in einen Topf und koche den schwarzen Reis auf mittlerer Stufe ca. 45 Minuten lang, bis das Wasser vollständig aufgesogen wurde. Alternativ lässt sich Wildreis auch im Reiskocher zubereiten.

…enthält kein Gluten

Die Reisspezialität ist natürlicherweise glutenfrei und ist daher perfekt für Personen, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden. Hinzu kommt, dass der Wildreis keine Allergien hervorruft und cholesterinfrei ist.

Starte jetzt mit deinem glutenfreien Ernährungsplan!

…ist reich an Proteinen und anderen Nährstoffen

Im Wildreis finden wir im Vergleich zu anderen Reissorten reichlich hochwertiges, pflanzliches Eiweiß. Maximal 13 g stecken in 100 g ungegartem Reis. Der schwarze Reis enthält obendrein jede Menge Eisen, Phosphor, Kalium und Magnesium. Ein weiterer Pluspunkt: Wildreis ist fast fettfrei! Er kommt auf nur 1,4 g pro 100 g.

…kann mit anderen Reissorten kombiniert werden

Die nussigen, schwarzen Körner harmonieren wunderbar mit anderen Reisarten wie beispielsweise mit Naturreis oder Basmatireis. Die Kombi von schwarzem und weißem Reis macht nicht nur optisch was her, sondern punktet auch geschmacklich.

…gehört zur Familie der Süßgräser

In Wahrheit ist Wildreis kein Reis, sondern ein Süßgras! Der aus Nordamerika stammende Wildreis kann ebenso als Wasserreis bezeichnet werden, da die Süßgrasart in der Nähe von Fluss- und Seeufern wächst.

Fazit: Nussartiges Wassergras mit Biss

Wildreis bringt durch seinen intensiven Geschmack ordentlich Abwechslung auf den Speiseplan und beeindruckt mit so manchen Vorteilen: Er ist glutenfrei, nahezu fettfrei, äußerst proteinreich und lässt sich hervorragend mit anderen Reisspezialitäten kombinieren. Seine kräftige, nussige Note ist einzigartig und wertet unzählige herzhafte Speisen auf. Der Reis, der streng genommen zu den Süßgräsern zählt, darf also gerne öfter auf dem Teller landen. 😉 Wir wünschen dir einen Guten Appetit!

Du möchtest Wildreis kaufen? In gut sortierten Supermärkten, Drogerien, im Reformhaus, Biomarkt und Onlinehandel wirst du fündig.

Entdecke hier zahlreiche köstliche Reisrezepte! 😋

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?