10 Fakten zu Zucker

Wieviel Zucker darf ich essen? Besser den braunen Zucker oder sogar Light-Produkte? Zucker begleitet unser Leben jeden Tag und doch gibt es wenig Antworten auf viele Fragen. Der jährliche Zuckerkonsum nimmt weltweit kontinuierlich zu, so dass die Menschheit inzwischen jährlich 170 Millionen Tonnen des süßen Gutes verbraucht. Aufklärung ist endlich mal gefragt! Hier sind 10 Fakten über Zucker die ihr unbedingt wissen solltet.

1. Ist Zucker gefährlich?

Die Antwort auf diese Frage ist nicht besonders befriedigend. Es ist wie mit den meisten Dingen, die Dosis macht das Gift. Ein wenig Zucker schadet erst einmal niemandem, der regelmäßige und vor allem übermäßige Konsum dagegen schon. Unter Experten gilt besonders die Zuckerart Fruktose als besonders gefährlich. Sie wird in der Leber teilweise zu Fett umgebaut und kann Diabetes, Gicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen fördern. Speziell Softdrinks, Backwaren oder Süßspeisen enthalten in der Regel viel Fruktose.

2. Ist Obst genauso ungesund wie Zucker?

Keine Angst vor Früchten! Zwar enthalten sie tatsächlich Fruchtzucker, aber der Reichtum an Mineralien und Vitaminen ist für unseren Körper ausgesprochen förderlich. Hinzu kommt, dass in Obst enthaltene Ballaststoffe die Umwandlung von Zucker zu Körperfett reduzieren. Schlechte Nachricht für alle Safttrinker: Beim Entsaften von Obst gehen die meisten Ballaststoffe verloren, der Zucker jedoch bleibt!

3. Weißer oder brauner Zucker?

Brauner Zucker schaut natürlich aus und scheint die gesündere Variante zu sein. Da muss ich euch jedoch enttäuschen, denn hier gilt einfach Zucker ist Zucker, egal ob braun oder weiß. Die braune Farbe kommt von Melasse, einem Sirup, das bei der Verarbeitung entsteht.

4. Ist Honig besser als Zucker?

Die Hauptbestandteile von Honig sind Fruktose und Glukose – also nichts anderes als Zucker. Sie liegen jedoch in anderer chemischer Form als im normalen Zucker vor und Honig enthält zudem noch weitere zum Teil krebshemmende Stoffe. Fazit: Honig ist nicht schlechter als Zucker, aber ob er denn wirklich besser ist, darüber lässt sich streiten.

5. Macht Zucker süchtig?

Ja, zumindest bei Versuchen an Ratten ist dies bereits wissenschaftlich nachgewiesen. Zucker regt unser Belohnungssystem im Gehirn an und fördert Glücksgefühle. Der Versuch lässt sich bei Kindern, die täglich mit Süßigkeiten verwöhnt werden, sehr gut beobachten. Nimmt man ihnen die notwendige Dosis, so stellen sich Entzugserscheinungen ein. Die Stimmung des Kindes kippt schlagartig ins Negative, gibt man ihnen erneut Zucker ist alles wieder gut.

6. Enthält dunkle Schokolade weniger Zucker als Vollmilchschokolade?

In der Regel leider nicht. Das dunkle Schokolade weniger süß schmeckt kommt nicht von weniger Zucker, sondern von mehr bitterem Kakao, der mit seinem Geschmack einfach deutlich stärker durchkommt. Da auch der Fettgehalt beider Schokoladensorten ähnlich ist, unterscheidet sich deren Kaloriengehalt auch nicht besonders.

7. Wie viel Zucker sollte man pro Tag zu sich nehmen?

Die Meinungen über die ideale Zuckermenge gehen auseinander. Auch spielt die eigene Physis eine Rolle. Während manche Ärzte Zucker in der heutigen Zeit sogar vollständig ablehnen, empfiehlt die WHO (Weltgesundheitsorganisation) für einen Erwachsen Menschen maximal 25 Gramm Zucker pro Tag – die Menge von einem Glas Fruchtsaft!

8. Welche zuckerhaltigen Lebensmittel sollte man meiden?

Softdrinks enthalten sehr viel Zucker. Das wird vielleicht nicht bei der Kalorienangabe, welche sich meist auf 100 ml bezieht, deutlich, denn niemand wird nur 100 ml einer Flasche Cola trinken. Bei einem Liter kann man den Wert einfach verzehnfachen. Zudem wird der bereits gelöste Zucker vom Körper deutlich schneller in Fett umgewandelt.

Fruchtsäfte enthalten zwar mehr Vitamine und Mineralstoffe als die bekannten Softdrinks, allerdings nicht zwangsläufig weniger Zucker. Genaugenommen sollte man Fruchtsäfte nicht zu den Getränken, sondern zu den Speisen rechnen.

9.Schadet Zucker den Zähnen?

Zucker ist ein idealer Nährboden für kariesfördernde Zahnbakterien. Die entsprechenden Bakterien stellen Säuren her, die unseren Zahnschmelz angreifen und Löcher in unsere Zähne fressen. Zucker schadet also definitiv unseren Zähnen.

10. Besser Light-Produkte anstatt Zucker?

Nur weil „light“ drauf steht, heißt das noch lange nicht, dass kein Zucker drin ist. Eventuell enthält das Produkt einfach nur weniger Fett, aber dafür sogar mehr Zucker. Ein Blick auf die Nährwerttabelle lohnt sich. Bei Softdrinks wird Zucker aber in der Light-Variante tatsächlich mit Süßstoff ersetzt. Wer aber denkt er würde damit abnehmen, der irrt. Süßstoff regt genau wie Zucker unseren Insulinspiegel an. In der Folge unterzuckert unser Körper trotzdem und verlangt irgendwann nach Zucker. Die Heißhungerattacke ist vorprogrammiert!

 

Wer aber wirklich wissen will in welchen Lebensmitteln Zucker enthalten ist und wie es sich anfühlt auf Zucker zu verzichten, der sollte eine Woche lang alles was er isst ganz genau anschauen und einfach mal weglassen was verdächtig sein könnte. Gerade bei industriell hergestellten Lebensmitteln ist in der Regel IMMER Zucker enthalten. Dextrose, Glukose, Fruktose, Sirup und wie sie alle heißen sind nichts anderes als Zucker und irgendwas findet man immer. Wer diese Woche allerdings durchhält schafft es seinen Geschmackssinn wieder etwas zu normalisieren und sich ein Stück von der Zuckersucht zu lösen.

Büchertipps zu Zucker

Die Australierin Sarah Wilson hat sich in ihrem Buch: „Goodbye Zucker: Zuckerfrei glücklich in 8 Wochen“ genau diesem Thema angenommen. Sie gibt hier eine Anleitung mit vielen leckeren Rezepten, wie sich jeder vom Zucker entwöhnen kann.

Max O. Bruker geht in seinem Werk: „Zucker, Zucker: … krank durch Fabrikzucker. Von süssen Gewohnheiten, dunklen Machenschaften und bösen Folgen für unsere Gesundheit“ vor allem der Frage nach, welche gesundheitlichen Auswirkungen der Zucker auf unser Leben hat.

Auch Hans-Ulrich Grimm beschreibt in seinen Spiegel Bestseller: „Garantiert gesundheitsgefährdend: Wie uns die Zucker-Mafia krank macht“ die Folgen für den Menschen. Darin bestätigt auch er die Aussagen Zucker macht süchtig, Zucker macht dick und Zucker macht krank.

 

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?