Abnehmen: Smartphone-Apps lassen Pfunde purzeln

News / 5/5 (2) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Forscher der Duke University in den USA haben jetzt eine interessante Studie vorgelegt. Sie wollten wissen wie stark der Einfluss von Lebensmittel-Tracking-Apps tatsächlich ist. Die Ergebnisse hätte man so vielleicht nicht unbedingt erwartet.

Es ist in der heutigen Zeit nicht mehr so einfach sein Gewicht zu halten. Die Versuchungen, denen man täglich konfrontiert ist, sind zu groß. Wir verlieren den Überblick über das was wir eigentlich den ganzen Tag lang essen. Reicht es aus, wenn wir wieder wissen was wir tatsächlich essen, um erfolgreich abzunehmen?

App gegen persönliche Betreuung

So oder so ähnlich könnte die Fragestellung hinter einem Versuch der US-Forscher gelautet haben. Sie haben insgesamt 105 übergewichtige Menschen mit einer Lebensmittel-Tracking-App ausgestattet, die einem dabei hilft, die täglichen Kalorien zu dokumentieren. Dabei wurden die Probanden regelmäßig von der App erinnert ihre Mahlzeiten darin einzutragen. Die Kontrollgruppe erhielt neben der App zusätzlich noch regelmäßig individuelles Feedback sowie weitere Tipps zum Thema Abnehmen. Ziel beider Gruppen war es mindestens fünf Prozent des eigenen Körpergewichtes abzunehmen.

Betreuung gewinnt, aber knapp

Nach drei Monaten kamen die Studienteilnehmer zum ersten mal wieder zusammen und es wurden die Abnehmerfolge ausgewertet. Bei der Auswertung kam heraus, dass die Teilnehmer mit Betreuung zwar mehr abgenommen haben, aber diese nur ganz knapp von denjenigen lagen, welche ausschließlich ihre Mahlzeiten in die Lebensmittel-Tracking-App eingetragen hatten.

Dies lässt für die Forscher den Schluss zu, dass es bereits ausreicht sich Ziele zu setzen und diese auch zu Tracken, um erfolgreich abnehmen zu können. Je genauer und gewissenhafter die Versuchspersonen die App nutzten, desto größer waren auch die Abnehmerfolge.

Jeder kann abnehmen

Jeder kann sich gratis entsprechende Tracking-Apps herunterladen und den eigenen Lebensmittelkonsum damit transparent nachvollziehen. Hilfreich sind all jene Apps, welche einen regelmäßig an die Eingabe der Mahlzeiten erinnern und zudem eine einfache und intuitive Eingabe ermöglichen. Es ist jetzt nachgewiesen, dass es keine aktive Betreuung braucht, um seine Abnehmziele zu erreichen. Es braucht aber eine gute App, ein klares Ziel und Disziplin.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?