Mezze – Arabische Rezepte für jeden Anlass

Gesunde Ernährung / 5/5 (3) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Im Vergleich zu uns Deutschen lassen sich andere Kulturen durchaus mehr Zeit zum Essen. Das Gemeinschaftliche dabei hat einen viel höheren Stellenwert. Der Mittagstisch ist ein Ort der Begegnung, es wird ausgiebig diskutiert und eben auch immer etwas leckeres zwischendurch gesnackt. Im arabischen Raum gibt es vorab meist einen Mezze Teller als Vorspeise, welcher je nach Anzahl der mitessenden Personen durchaus auch sehr groß und abwechslungsreich ausfallen kann.

Was ist Mezze?

Als Mezze bezeichnet man im Arabischen und im östlichen Mittelmeerraum eine Sammlung aus kleinen Gerichten, welche als Vorspeise oder auch einfach nur Zwischenmahlzeit gereicht werden. Der Begriff Mezze stammt dabei wahrscheinlich aus dem Persischen von mazze oder auch mazīdan. Es bedeutet übersetzt soviel Imbiss oder Geschmack. Je nach Region schreibt man auch meze, mese, maze oder meza.

Auf einem Mezze Teller oder einer Platte finden sich dann meist verschiedene Cremes, Eingelegtes, ein wenig Salat oder auch kleine gebratene bzw. frittierte Snacks. Dazu bekommt man in aller Regel noch Fladenbrot und Olivenöl gereicht.

Insbesondere Veganer sollten daran ihre Freude haben. Die meisten der kleinen Gerichte sind vor allem im arabischen Raum durchwegs vegan. Eine Ausnahme bildet hier der Balkan, dort wird gerne auch Schinken, Wurst oder gekochte Eier aufgetischt.

Vegane Mezze Rezepte

Je nach Region schaut der typische Mezze Teller wie gesagt ein wenig anders aus. Sehr typische vegane Mezze Rezepte sind jedoch:

  • Hummus (Kichererbsencreme mit Sesampaste)
  • Baba Ganoush (Auberginencreme mit Sesampaste)
  • Dolma (gefüllte Weinblätter)
  • Fatousch (Salat mit frittiertem Fladenbrot)
  • Ful (kalter Bohneeintopf)
  • Kibbeh (gefüllte Teigbällchen)
  • Köfte (Bällchen aus Hackfleisch oder Bulgur)
  • Falafel (Kichererbsenbällchen)
  • Tabouleh (Bulgursalat)
  • Tahini (Sesampaste)

Auch wenn Mezze noch nicht das Hauptgericht ist, so hat man bei den vielen leckeren Vorspeisen meist den ersten großen Hunger locker gestillt. Es empfiehlt sich also dafür Zeit zu nehmen und die kleinen Leckereien zu genießen. Nach einer Weile sollte dann auch wieder ausreichend Platz sein für die Hauptspeise.

Für alle, die sich gerne selber an den kleinen Snacks probieren möchten, wir haben unter unseren Rezepten auch ein paar der typischen Mezze Rezepte dabei. Einfach mal ein wenig stöbern 😉

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?