Was ist Seidentofu? – Rezepte und mehr

Gesunde Ernährung / 5/5 (5) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Von Tofu hat inzwischen wahrscheinlich jeder schon gehört. Es gibt ihn geräuchert, fermentiert und mit verschiedenen Gewürzen. Aber was ist denn bloß wieder Seidentofu? Was kann man daraus machen und wie wird er verarbeitet. Damit ihr in Zukunft damit umgehen könnt, gibt es für euch leckere Seidentofu Rezepte und Hinweise zur perfekten Zubereitung.

Was ist Seidentofu?

Das auffälligste Merkmal: Seidentofu ist deutlich weicher, als herkömmlicher Tofu. Er wird in Japan ursprünglich in Suppen verwendet. Bei uns hingegen gilt er als perfekter veganer Ersatz für Quarkspeisen, Mousse, Joghurt oder auch Sahne. Er wird entsprechend viel zum Backen und für Desserts verwendet.

Auch die Herstellung unterscheidet sich bereits vom bekannten festen Tofu deutlich. So hat der Tofu den jeder kennt in etwa einen Wasseranteil von 50 Prozent. Bei Seidentofu hingegen liegt der bei fast 80 Prozent, was ihm auch die wabbelige Konsistenz gibt. Er ist nicht gepresst und entsprechend weich geblieben.

Seidentofu zubereiten verwenden

Seidentofu zeichnet sich durch seine seh weiche und leicht zu bearbeitende Konsistenz aus.

Wie wird Seidentofu verwendet?

Mit Seidentofu kochen ist zum Teil gar nicht so einfach. Wer einmal versucht hat diesen zu schneiden, der weiß wovon ich spreche. Das aber wohl bekannteste Gericht mit Seidentofu ist japanische Misosuppe. Darin findet sich der weiche Tofu als Einlage.

Dips und Cremes aus Seidentofu

Aus Seidentofu lassen sich sehr einfach leckere Dips und Cremes zaubern. Man nimmt ihn ähnlich wie Quark als Grundlage und mixt ihn so lange durch, bis er eine schon geschmeidige Konsistenz erhalten hat. Danach kann man diese Creme nach Belieben würzen. Ein Klassiker ist zum Beispiel ein feuriger Curry Dip.

Süßspeisen aus Seidentofu

Da Seidentofu sehr wenig Eigengeschmack mitbringt, kann man ihn sehr flexibel einsetzen. So wird er insbesondere bei Süßspeisen gerne als Grundlage genommen. So lassen sich cremige Schoko-Mousse oder auch eine vegane Creme-Brulée zaubern.

vegane Schokomousse aus Seidentofu

Am ende merkt man bei der Schokomousse gar keinen Unterschied zum Klassiker aus Milch.

Seidentofu als Eiweiß

Seidentofu kann wunderbar als Eiweißersatz genommen werden. So nutze ich es zum Beispiel für mein veganes Rührei. Es gerinnt aber auch ähnlich wie es Eiweiß tut und kann deshalb sehr gut für vegane Quiche, Flammkuchen oder sogar Käsekuchen verwenden.

Seidentofu anbraten oder frittieren

In asiatischen Restaurants bekommt man bei Tofu Gerichten immer einen im Inneren sehr weichen aber außen sehr knusprigen Tofu. Hierbei handelt es sich in aller Regel nicht um Seidentofu, sondern um einen ebenfalls sehr weichen frischen Tofu. Seidentofu lässt sich aufgrund seiner Konsistenz nur sehr schlecht braten oder frittieren, da er sehr einfach zerfällt. Man könnte ihn ein wenig entwässern lassen und dann eine dünne Schicht gewürztes Mehl darum geben. So ließe er sich mit Sicherheit auch braten und frittieren.

Seidentofu kaufen

Im herkömmlichen Supermarkt hat man auf der Suche nach Seidentofu nicht unbedingt immer Glück. Obwohl er immer beliebter ist, kann man ihn immer noch nicht überall Seidentofu kaufen. Wer ihn nicht im Internet bestellen möchte, der wird auf jeden Fall in gut sortierten Bioläden und definitiv im Asialaden fündig. Seidentofu muss gekühlt werden und sollte sich entsprechend im Kühlregal befinden und zu Hause auch im Kühlschrank gelagert werden.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?