Sollte man Spargel roh essen? Ja, auf jeden Fall!

Gesunde Ernährung / 5/5 (7) für diesen Beitrag

Roher Spargel ist nicht giftig! Die Frage, ob man Spargel roh essen kann stellt sich eigentlich gar nicht. Man sollte rohen Spargel unbedingt mal roh probieren. Er ist nämlich nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund und deshalb absolut zu empfehlen. Wir verraten euch natürlich, was rohen Spargel so gesund macht und wie ihr ihn zubereiten könnt.

Spargel roh essen ist gesund

Aus gesundheitlicher Sicht wird das Essen von rohem Spargel sogar empfohlen – egal, ob grünen oder weißen Spargel. Durch das Spargel Kochen, Garen oder auch Braten gehen viele gesunde Inhaltsstoffe verloren. Insbesondere viele Vitamine leiden unter der Hitze.

Roher Spargel enthält eine hohe Konzentration an Vitamin C und Folsäure. In Verbindung mit anderen Inhaltsstoffen wirkt roher Spargel harntreibend und dadurch entgiftend. Zudem besteht Spargel eigentlich fast nur aus Wasser. Durch die große Menge an Flüssigkeit werden eure Nieren gut gespült. Spargel roh essen ist somit ein absolut gesunder Genuss.

Wie schmeckt roher Spargel?

Roher Spargel hat vom Geschmack her mit der gekochten Variante nicht viel zu tun. Man sollte somit auf jeden Fall unvoreingenommen an den ersten Versuch herangehen. Die Aromen verändern sich durch die Einwirkung von Hitze sehr deutlich. Der Spargel schmeckt ein wenig leicht nussig nach rohen Erbsenschoten, hat dazu aber auch noch angenehmen süßen Beigeschmack.

Falls Rohkost-Spargel bitter schmeckt, dann hat das nichts mit dem Spargel, sondern mit seiner Ernte zu tun. In der Regel ist das Gemüse dann zu weit an der Wurzel gestochen worden. Spargel wird zudem immer von hinten her bitter. Selbst wenn man einen bitteren Spargel erwischt hat, dann sollte das vordere Ende noch gut essbar sein.

Welchen Spargel sollte man roh essen?

Im Volksmund gilt besonders der dicke kräftige Spargel als besonders wertvoll und ist auch entsprechend teuer. Wer Spargel roh essen möchte, der sollte aber insbesondere den dünnen Spargel probieren. Er ist deutlich milder und schmeckt nicht so herb, wie der dicke.

Das wir den dicken Spargel priorisieren liegt eigentlich nicht am Geschmack. Das ist eher unserer Faulheit beim Spargel schälen geschuldet. Dünne Stangen sind einfach deutlich aufwendiger in der Zubereitung. Heutzutage ist das aber eigentlich keine Ausrede mehr, denn man kann in vielen Geschäften bereits geschälten Spargel kaufen.

Rezepte: Wie kann man Spargel roh essen?

Wer noch nie Spargel roh gegessen hat, der fragt sich vielleicht, wie er ihn am besten essen sollte. Wir haben euch ein paar Anregungen für Rezepte mit rohem Spargel zusammengesucht. Die Auswahl ist vielfältiger, als man zunächst denken mag.

  • Der Klassiker unter allen Rohkost-Spargel Freunden ist der rohe Spargelsalat. Dafür wird der Spargel wie gewohnt geschält und entweder mit dem Sparschäler in dünne Streifen geschält oder in dünne Scheiden geschnitten.
  • Die dünn geschälten Streifen eignen sich auch sehr gut als rohen Nudelersatz. Mit einer Rohkost-Tomatensauce hat man ein tolles „Nudelgericht“ gezaubert.
  • Auch für Brotzeit-Liebhaber ist roher Spargel geeignet. Wer den Spargel fein reibt und mit etwas Zitrone und Olivenöl veredelt, der bekommt einen leckeren Spargel-Brotaufstrich.
  • Zuletzt kann man den Spargel natürlich auch mit einem leckeren Dip vor dem Fernseher knabbern. Einen gesünderen Snack kann man aus rohem Spargel gar nicht machen.
  • Wem dann gar nichts mehr einfällt, der zerkleinert den Spargel einfach im Mixer zu einem Spargel-Smoothie. Persönlich finde ich den leckeren Spargel dafür allerdings zu schade.

Fazit: Spargel roh essen

Roher Spargel ist super gesund und auch kulinarisch absolut zu empfehlen. Man bekommt ein ganz neues Geschmackserlebnis und tut seinem Körper dabei auch gleichzeitig noch etwas Gutes. Ich hoffe euch überzeugt zu haben, man sollte durchaus öfter rohen Spargel essen! Lasst es euch schmecken!

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?