Mini Nougathörnchen

Plätzchen backen / 5/5 (3) für diesen Beitrag
Rezept Mini Nougathörnchen merken
Vorbereitung
1 Stunde
Zubereitung
1 Stunde
Schwierigkeit
mittel

Zutaten

Zutatenliste für 48 Portionen:

  • 100 g Margarine (Alsan)
  • 100 g veganer Frischkäse
  • 75 g Dinkelvollkornmehl
  • 75 g Weizenmehl
  • 100 g Erythrit
  • 0,25 Teelöffel Vanillepaste
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g vegane Nuss-Nougatcreme

Ich will ehrlich sein, es macht wirklich Arbeit und es dauert auch seine Zeit all diese kleinen Nougathörnchen zu rollen, aber es lohnt sich. Sind sie nicht zum anbeißen süß, die kleinen Dinger. 😀 Im Vergleich zu den Haselnüssen auf den Fotos wird erst klar wie putzig klein die Hörnchen sind.

Zubereitung: Mini-Nougathörnchen

  1. Zuerst verkneten wir Margarine, Frischkäse, Mehl, die Hälfte des Erythrits sowie die Vanillepaste und Zimt miteinander zu einem glatten Teig.
  2. Diesen zerteilen wir in etwa drei gleichgroße Kugeln und stellen diese für etwa 1 Stunde im Kühlschrank kalt.
  3. Währenddessen können wir schonmal das restliche Erythrit mit den gemahlen Haselnüsse vermischen.
  4. Nach einer Stunde nehmen wir nacheinander die Teigstücke einzeln aus dem Kühlschrank. Die Arbeitsfläche bestreuen wir mit der Haselnuss-Erythrit-Mischung und rollen darauf unseren Teig zu einem dünnen Kreis aus.
  5. Das äußere Drittel des Teig-Kreises bestreichen wir jetzt mit der Nuss-Nougat-Creme und schneiden aus dem Kreis 16 dünne „Tortenstücke“. Diese müssen anschließend von außen nach innen aufgerollt werden und leicht zu Hörnchen gebogen werden.
  6. Wenn wir das mit dem gesamten Teig gemacht haben, dann geben wir die Nougathörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech backen die Hörnchen für ungefähr 20 Minuten bei 160 Grad Celsius Umluft.

Mini Nougathörnchen vegan zuckerfrei

Vegan zu Weihnachten backen

Wer Interesse an weiteren veganen Weihnachtsplätzchen hat, der kann sich gerne unser aktuelles WirEssenGesund.de Plätzchen-Backbuch gratis herunterladen. Alle Zutaten sind rein pflanzlich und wir vermeiden es auch nach Möglichkeit auf industriellen Zucker zurückzugreifen. Stattdessen verwenden wir wie bei den Mini-Nougathörnchen gerne Alternativen wie Erythrit. Der Vorteil liegt auf der Hand, Erythrit hat exakt Null Kalorien und ist somit eine verhältnismäßig gesund Alternative. So lässt sich gerne auch etwas öfter in die Plätzchenschale greifen, ohne, dass man dabei ein schlechtes Gewissen haben braucht.

Den Spaß am Backen und natürlich am Naschen hat man deshalb natürlich trotzdem.

Eine fröhliche Vorweihnachtszeit wünsche ich euch allen! 😊

Bewerte dieses Rezept:

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?