Fit, schlank und glücklich durch pflanzliche Ernährung

News / 4/5 (4) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Eine überwiegend pflanzliche Ernährung hat viele Vorteile, die immer mehr durch entsprechende Studien untermauert werden. Vollkorngetreide hilft den Serotoninspiegel zu erhöhen und macht damit beispielsweise glücklich. Es hilft ebenso dabei Darmkrebs vorzubeugen, wie von uns berichtet.

Der regelmäßige Konsum von Hülsenfrüchten führt dazu, dass man langfristig abnimmt und sein Gewicht besser halten kann. Die Ballaststoffe in Obst und Gemüse helfen dem Darm bei der Verdauung und sorgen für eine gute Bakterienflora. Zusätzlich stecken in Obst und Gemüse viele essentielle Vitamine und Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Spurenelemente. Ernährt man sich pflanzenbasiert ist man schlanker, verbessert seine psychische Gesundheit und beugt effektiv Diabetes-Typ-2 vor. Das ergibt die Auswertung von elf Studien zum Thema pflanzliche Ernährung und ihre Auswirkung auf die Gesundheit.

Elf Studien wurden analysiert

Das haben die Forscher der University of London, der University of Northampton und das East Sussex NHS Healthcare Trust analysiert. Die Auswirkung einer rein veganen Ernährung konnte nicht erfasst werden, da in den Studien nur Ernährungsweisen vor kamen, bei der weniger als elf Prozent der täglichen Kalorien aus tierischen Produkten stammt. Trotzdem hat diese Ernährungsform schon deutliche Vorteile für die Gesundheit: durch eine pflanzliche Ernährung kann effektiv Gewicht reduziert werden, sie verbessert die Lebensqualität und verbessert sogar Depressionen. Außerdem hat sie einen positiven Effekt auf das HbA1c-Niveau, das den Langzeit Blutzuckerspiegel erfasst. Damit eignet sich eine vegetarisch pflanzenbasierte Ernährung um Typ-2-Diabetes zu regulieren.

Vegetarisch-pflanzenbasiert als beste Diät?

Die Forscher weisen darauf hin, dass eine gesunde vegetarisch-pflanzenbasierte Ernährung allgemein viel frisches Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst und Vollkornprodukte umfasst. Möglichst viele Lebensmittel sollten aus dieser Kategorie stammen. Das klingt in meinen Ohren im Grunde sehr vegan. Dennoch konnten die Forscher aufgrund der mangelnden Studienlage keine Empfehlung für die vegane Ernährung als beste Diät für Menschen mit Diabetes aussprechen. Natürlich muss auch hier darauf geachtet werden, dass raffinierte Kohlenhydrate wie Zucker oder weißes Mehl nur wenig bis gar nicht konsumiert werden sollte, so der National Health Service (NHS).

Auch bei der generellen Empfehlung eine vegetarischen Ernährung hält sich der NHS sehr zurück. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine gesunde vegetarische Ernährung bei Diabetes und Übergewicht helfen kann, aber das bedeutet nicht, dass diese Ernährungsform zwangsläufig die beste ist. Auch die Mediterrane-Diät helfe beim Abnehmen und beuge Diabetes vor, betont der NHS. Aktuell sei die Zahl der Teilnehmenden in den Studien zu gering um eine absolute Aussage zu den gesundheitlichen Vorzügen einer vegetarischen Ernährung zu treffen.

Die Studie schlägt da ganz andere Töne an: „Basierend auf den Nachweisen dieser systematischen Forschungsanalyse kann der Schluss gezogen werden, dass eine pflanzenbasierte Ernährung in Verbindung mit pädagogischen Interventionen die psychische Gesundheit, die Lebensqualität, das HbA1c-Niveau und das Gewicht und damit das Diabetes-Management erheblich verbessern können. Darüber hinaus könnten pflanzliche Ernährungsformen die diabetisch neuropatischen Schmerzen und den Gesamtcholesterinspiegel, das LDL-Cholesterin und die Triglyceride bei Typ-2-Diabetes potenziell verbessern.“ (freie Übersetzung aus dem Englischen von der Autorin)

Für mich klingt das nach einer klaren Empfehlung einer gesunden, vegetarisch-pflanzenbasiertern Ernährung für psychisch belastete Menschen, Menschen mit Übergewicht oder Typ-2-Diabetikern. Es lohnt sich auf jeden Fall dieser Ernährungsweise zu probieren.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

1 Kommentare


  1. FIT, SCHLANK UND GLÜCKLICH DURCH PFLANZLICHE ERNÄHRUNG
    Wie schon Studien erwähnen ist nicht nur vegetarische Ernährung gesund.
    Es geht um eine Ernährung die in sich alles beinhalten soll was der Körper täglich benötigt. Dabei soll auch die Psyche nicht zu kurz kommen. Kurzum ich esse alles habe kein Übergewicht bin glücklich und psychisch nicht krank.
    Im übrigen sind es Kolenhydrate die als Fettpolster am Körper angesetzt werden Kolenhydrate sind immer vegetarischer Natur!! Also zuviel vegetarische Pasta und zur falschen Zeit machen auch Vegetarier zu übergewichtigen Menschen.
    Der Verzicht auf Kohlenhydrate am Abend, ein stück Fleisch mit Broccoli. Einfache herrlich auch der Schlaf danach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?