Vegan leben – Das brauchst du in deiner Küche

Gesunde Ernährung / 3/5 (4) für diesen Beitrag

Was neben einer veganen Grundausstattung nicht fehlen darf sind die richtigen Küchenutensilien. Eine gesunde pflanzliche Ernährung mit frischen Lebensmitteln sollte dabei nicht zu kurz kommen. Und das bedeutet: selbst den Kochlöffel schwingen. 😊

Das Gute: Vegan kochen ist nicht so aufwendig und kompliziert, wie man denkt – und muss auch gar nicht teuer sein. Ein paar Utensilien und Küchengeräte reichen schon aus, um dir das Kochen und Backen zu erleichtern.

Bist du Neu-Veganer oder hast Lust die vegane Lebensweise mal auszuprobieren? Dann bleib jetzt dran! Denn wir erklären dir, welche Küchenwerkzeuge eine pflanzliche Küche braucht und wie ein paar Upgrades für mehr Spaß und Abwechslung in der Küche sorgen.

Küchenausstattung für die vegane Küche

Nur weil du dich jetzt vegan ernährst, heißt das noch lange nicht, dass du bisherige Küchenhelfer allesamt austauschen musst. Im Normalfall reicht die Standard-Küchenausstattung, um leckere vegane Gerichte auf den Tisch bringen zu können. In der Pfanne, wo früher dein Steak brutzelte, kann jetzt genauso gut ein veganes Schnitzel oder veganes Burger Patty landen.

Für einige Utensilien, wie Fleischhammer oder Bratenspritze, wirst du von nun an keine Verwendung mehr haben – also raus damit. 😉 Investiere stattdessen lieber in ein paar neue Geräte, die deinen veganen Alltag erheblich bereichern können:

Küchengeräte für Veganer

Diese Geräte sind für die pflanzliche Küche sehr nützlich:

Spiralschneider

Wer viel und gerne Gemüse isst, der sollte sich einen Spiralschäler besorgen. Besonders diejenigen, die ihren Getreidekonsum reduzieren möchten oder sich glutenfrei ernähren, setzen gerne auf Gemüsenudeln statt Getreidepasta. Hier kommt ein Spiralschneider gerade recht, der aus Kürbis, Rote Beete, Gurken, Möhren, Kohlrabi, Rettich oder Zucchini im Nu gesunde Gemüsepasta zaubert. Ein absolutes Must-Have für Veganer!

Zerkleinerer

Dir ist es zu mühselig alles mit der Hand zu schneiden? Kein Problem, denn mit einem Zerkleinerer hat das lästige Schnippeln ein für alle Mal ein Ende. Wenn du demnächst also ein veganes Essen für deine gesamte Family auftischen oder große Portionen vorkochen möchtest, kannst du das Gemüse einfach mit einem Zerkleinerer zerhäckseln.

Egal ob Zwiebeln, Knoblauch, Chili oder Nüsse – mit einem solchen Gerät ist die Arbeit im Handumdrehen erledigt. Du findest es in den unterschiedlichsten Ausführungen: Ob ein kleiner Helfer reicht oder es doch lieber ein Universal-Zerkleinerer sein darf, der fast die ganze Arbeit übernimmt, hängt von dir ab.

Pürierstab

Ein Küchenwerkzeug, das in der Pflanzenküche unersetzbar ist: Der Stabmixer! Warum? Mit einem solchen Gerät kannst du sämtliche Zutaten schnell pürieren. Neben klassischen Shakes lassen sich mit einem Pürierstab auch Hummus, cremige Suppen, Brotaufstriche und würzige Dips herstellen. Der Vorteil: Ein Stabmixer ist einfach zu handhaben und ruckzuck gereinigt. Zudem stellt dieser Helfer eine günstige Alternative zum Standmixer dar.

Küchenwaage

Ein weiteres nützliches Gerät ist die Küchenwaage. Klar, kannst du auch in der veganen Küche intuitiv kochen, nach Gefühl würzen und mit den Mengen variieren. Da du mit veganen Rezepten allerdings wahrscheinlich noch nicht so vertraut bist, empfiehlt sich die Verwendung einer Küchenwaage – vor allem wenn du neue Gerichte austestest. Falls du also gerne herumexperimentierst, aber mit den angegebenen Mengenangaben unsicher bist, lohnt sich die Anschaffung einer Küchenwaage (am besten mit TAR-Funktion) – damit auch wirklich nichts schief geht. 😉

Standmixer

Veganer lieben dieses Küchengerät! Wer viel selbst kocht und sich gerne mal an besondere Speisen heranwagt, sollte sich dieses großartige Gadget unbedingt zulegen. Hierbei hast du die Qual der Wahl zwischen einem normalen Haushaltsmixer und einem Hochleistungsmixer. Je nachdem, für welches Gerät du dich entscheidest, lassen sich die verschiedensten Leckereien kreieren.

Mit einem Standmixer kannst du Aufstriche, Suppen, Salatdressings, Pflanzenmilch, gesundes Eis, Soßen, Dips, vitalstoffreiche Smoothies und köstliche Energy Balls zubereiten. Möchtest du gefrorenes oder härteres Gemüse und Obst oder Nüsse mixen, raten wir dir zu einem effizienten Hochleistungsmixer. Diese Gerätschaft lässt nahezu keine Wünsche offen!

Entsafter

Zu den Top-Geräten, die eine vegane Ernährung bereichern können, aber nicht müssen, zählt der Entsafter. Mit einer Saftpresse lassen sich leckere und lebendige Säfte herstellen. Vor allem Slow Juicer sind zu empfehlen, da sie mit einer geringen Umdrehungszahl arbeiten, wodurch die Nährstoffe größtenteils erhalten bleiben. Zugegeben: Die Investition eines professionellen Entsafters kostet schon ein kleines Vermögen, aber ist dafür eine Anschaffung fürs Leben.

Warum der Angel Juicer nicht nur unserer Meinung nach der beste Entsafter der Welt ist, kannst du hier nachlesen.

Weitere Küchenbasics

Zur Grundausstattung einer veganen Küche zählen außerdem folgende Küchenwerkzeuge:

  • Verschiedene Pfannen (mit Antihaft-Beschichtung, Gusseisen-Pfanne, Wok-Pfanne)
  • Edelstahltöpfe in unterschiedlichen Größen
  • Dampfgarer (geringe Hitzeentwicklung, wodurch mehr Nährstoffe erhalten bleiben)
  • Hochwertige scharfe Messer und ein Schleifgerät (zum Schnippeln von Obst, Gemüse und Kräutern)

Fazit: Vegan leben – Ausstattung für die vegane Küche

Mit diesen Küchengeräten und Utensilien bist du für die pflanzliche Küche bestens gewappnet und dem kreativen veganen Kochen steht nichts mehr im Weg! 😊 Natürlich brauchst du dir nicht von heute auf morgen sämtliche Geräte (neu) anschaffen. Frage doch mal in deinem Freundes- oder Bekanntenkreis herum, ob jemand einen Entsafter oder Mixer abzugeben hat, der nicht mehr benutzt wird.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?