So vermeidest du Extra-Kilos nach dem Urlaub

Veröffentlicht am

Nichts ist verführerischer als ein leckeres Buffet mit allem was das Herz begehrt. Am besten noch in wunderbarer Urlaubsatmosphäre: Man ist entspannt, gesellig und hat Zeit. Die Folge ist oft vorauszusehen. Nach dem Urlaub hat man meist ein paar Pfund mehr auf der Waage, als gedacht. Wie ihr dieses Leid geschickt umgeht, dass verraten wir euch gerne. Mit etwas Disziplin ist das ganz einfach und die überflüssigen Kilos halten sich in Grenzen.

Das Buffet-Verhängnis

Das Urlaubsbuffet ist die größte Gefahr für die Bikini-Figur. Für viele bedeutet es Essen bis zum Umfallen. Alles was man sich für den Strandurlaub erarbeitet hat, ist unter Umständen schnell wieder weg. Wer sich am Buffet aber richtig verhält, der braucht keine Angst vor der übermäßigen Schlemmerei haben.

Jedes Essen sollte mit einem kleinen Salatteller beginnen. In Salat und Rohkost stecken reichlich Vitamine und Flüssigkeit. Bei den warmen Temperaturen ist es das, was dein Körper braucht. Die Vorspeise sollte man aber nicht einfach hinunterschlingen, um möglichst schnell zur Hauptspeise überzugehen, sondern gerade im Urlaub hat man eigentlich viel Zeit. Diese sollte man sich auch nehmen und jeden Bissen genüsslich kauen. Das natürliche Sättigungsgefühl hat so die Chance uns rechtzeitig vor der Völlerei zu warnen.

Beim Hauptgang ist die Gemüsebeilage Pflicht. Es gibt bestimmt unglaublich leckere Gaumenfreuden, die nicht aus Fleisch oder übermäßig Fett bestehen. Nutze das Buffet, um auch ein paar gesunde Genüsse kennenzulernen, die du bisher vielleicht noch nicht kanntest.

Wer langsam und genussvoll gegessen hat, der sollte bereits vor er Nachspeise gut satt sein, so dass am Ende eine Kleinigkeit der süßen Sünde ausreicht. Vielleicht tauscht man aber auch Mousse und Kuchen gegen einen bunten Obstsalat.

Bewegung im Urlaub

Inzwischen bieten viele Hotels Fitnessräume oder sportliche Animationsprogramme an. Gerade im Urlaub ist der richtige Zeitpunkt um vom Zuschauer zum Teilnehmer zu werden. Man kann sich von Spaß und der Bewegung inspirieren lassen und gewinnt vielleicht ein wenig sportliche Routine, die man direkt nach Hause mitnehmen kann.

Falls es mit den sportlichen Möglichkeiten nicht so gut aussieht, dann kann man auch auf andere Art und Weise seinen Körper aktiv bewegen. Erkunde die Gegend zu Fuß oder mit dem Rad. Genieße lange Spaziergänge am Strand oder nimmt dir ein Handtuch mit und treibe Sport wo du gerade bist. Es gibt super viele Übungen, die keine Geräte außer deinen eigenen Körper benötigen. Das beste Beispiel ist das an der Universität Bayreuth entwickelte Programm MaxxF. Es fordert deinen Körper aufs Maximum, braucht nur gut eine halbe Stunde und ist super effizient. Im Urlaub hat man auf jeden Fall Zeit dafür.

Urlaubswahl aufgepasst

Man kann die überflüssigen Kilos aber auch bereits direkt beim Buchen des Urlaubes vermeiden. Es muss nicht immer All-Inclusive sein. Wer nur Frühstück oder Halbpension bucht, der umgeht der Versuchung den ganzen Tag zu essen.

Meist kommt zum Essen auch noch das falsche Trinken. Zumindest unterm Tag sollte der Durst konsequent mit Wasser gelöscht werden. Auch sollte man bedenken, dass ausgerechnet Alkohol eine der größten Kalorienbomben ist und man auch im Urlaub sich damit etwas zurückhalten kann.

Wenn ihr euch ein wenig unsere Tipps zu Herzen nehmt, dann sollte die große Überraschung beim Blick auf die Waage nach dem Urlaub ausbleiben. Immerhin muss man mit den zusätzlich angefressenen Kilos dann auch zu Hause wieder leben. Ist das die übermäßige Schlemmerei im Urlaub wert?

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?