Wasser mit Kohlensäure fördert Übergewicht

News / 5/5 (1) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Es klingt auf den ersten Blick ziemlich absurd. Warum sollte Wasser die Gewichtszunahme fördern? Weder stilles Wasser noch Wasser mit Kohlensäure haben auch nur eine Kalorie, warum man allerdings trotzdem vom Sprudelwasser zunehmen kann hat ein palästinensisches Forscherteam herausgefunden und im Fachmagazin „Obesity Research and Clinical Practice Journal“ veröffentlicht. Auch andere Untersuchungen bestätigen die Ergebnisse.

Kohlensäure fördert Hormonbildung

Gerade jetzt im Sommer ist es wichtig viel zu trinken. Am besten ist dabei natürlich reichlich Wasser. Über all heißt es viel Wasser trinken sei gesund und gut für die Figur. Gerade letzteres ist allerdings nicht mehr bedingungslos gültig. In Deutschland greift man nämlich dabei in der Regel zu Wasser mit Kohlensäure. Wer allerdings auf eine schlanke Linie achten möchte, der sollte, wenn es nach dem Forscherteam um Professor Johnny Stiban geht auf stilles Wasser umsteigen.

In einem Versuch wurde Ratten in zwei Gruppen aufgeteilt. Ein Jahr lang bekam die eine Gruppe nur stilles Wasser, die andere nur Wasser mit Kohlensäure. Jene Ratten welche Kohlensäure im Wasser hatten nahmen im Vergleichszeitrum deutlich schneller zu als die entsprechende Kontrollgruppe.

Die Erklärung der Wissenschaftler ist folgende: Wasser besitzt zwar keine Kalorien, weshalb es auch nicht direkt zur Gewichtszunahme beitragen kann, auf indirekte Weise geht das allerdings schon. Die Kohlensäure im Wasser fördert die Menge am Hormon Ghrelin. Dieses wiederum fördert unseren Appetit, weshalb man bei einer höheren Menge an Ghrelin auch tendenziell an Gewicht zulegt.

Experimente sind auf Menschen übertragbar

Nach Abschluss des Experiments gab man 20 männlichen Studenten verschiedene Getränke zu trinken, mit und ohne Kohlensäure. Anschließend wurde bei ihnen ebenfalls der Ghrelin-Wert gemessen. Hier bestätigte sich das Ratten-Experiment auch beim Menschen. Jene Studenten, welche kohlensäurehaltige Getränke zu sich nahmen zeigten einen höheren Ghrelin-Wert.

Bereits vor acht Jahren konnten ein italienisches Forscherteam ähnliche Beobachtungen im Rahmen von Experimenten machen. Kohlensäure regt also kurz gesagt unseren Appetit an und kann zu Übergewicht führen. Man sollte aber nicht den Fehler begehen und den Umkehrschluss annehmen. Wer nur stilles Wasser trinkt bleibt nicht automatisch dünn.

In diesem Sinne sollten wir bei den aktuellen Temperaturen weiter fleißig Wasser trinken. wie wir jetzt wissen können wir mit stillem Wasser sogar noch etwas für unsere Figur tun.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?