Wie Farben beim Abnehmen helfen

Abnehmen / 4.67/5 (3) für diesen Beitrag

Wir Menschen sind durch Farben gesteuert. Unsere Augen sind das mit Abstand wichtigste Körperteil, wenn es darum geht Sinneseindrücke aufzunehmen. So scheint es auch nicht verwunderlich, dass Farben auch unser Essverhalten beeinflussen können. Wer es richtig macht, der kann mit der Wahl von Farben sogar abnehmen.

Wie Farben uns beeinflussen

Wie ausschlaggebend Farben bei Essensentscheidungen sind lässt sich an einem Beispiel wohl am besten beschreiben. Für welchen Apfel würdest du dich entscheiden, den blassen, leicht gelben oder den kräftig leuchtend roten? Wahrscheinlich würden die meisten Menschen ganz instinktiv zu dem auffälligen leuchtend roten Apfel greifen.

Das ist aber auch nicht ganz unbegründet, denn bereits über die Optik und Farbe schließen wir auf die Frische und die Qualität von Obst und Gemüse. Je satter der Farbton, desto mehr gesunde sekundäre Pflanzenstoffe sind in der Regel enthalten. Entsprechend nehmen wir diesen Apfel auch als gesünder wahr.

Farben gehören zum Essen dazu

Unser Farbverständnis in Bezug auf Lebensmittel ist uns bereits in die Wiege gelegt. Bereits Kleinkinder lernen über die Farbe auf den Geschmack zu schließen. So weißen uns leuchtend rote Beeren auf ein süßes Fruchterlebnis hin. Bestes Beispiel sind wohl Erdbeeren, Himbeeren oder Kirschen. Gelbe und Orange Lebensmittel assoziieren wir hingegen meist mit eher sauren Dingen, wie etwa die Zitrone.

Wir erwarten sogar einen bestimmten Geschmack, wenn wir entsprechende Farben sehen. So hat man Probanden im Rahmen einer Studie einen hellgelben Saft vorgesetzt und sie sollten ohne zu probieren einschätzen wie er schmeckt. Der Großteil erwartete einen sauren Geschmack.

Noch deutlicher wird unsere Beeinflussbarkeit durch Farben, bei einem anderen Experiment. Dabei wurde Menschen relativ geschmacksneutraler Naturjoghurt serviert. Bei der Hälfte der Personen wurde dieser aber mit Lebensmittelfarbe kräftig rot gefärbt. Man kann es sich wahrscheinlich schon denken, eben diese Hälfte empfand der Joghurt als deutlich süßer, als jene Gruppe, die „nur“ den weißen Joghurt bekam. In der Tat war es aber exakt der selbe Joghurt und damit auch identisch im Geschmack.

Mit den richtigen Farbe abnehmen

Kräftiges Rot, Orange oder Gelb regt unseren Appetit an. Das Wasser läuft uns im Mund zusammen und wir wollen essen. Das ist auf jeden Fall nicht die richtige Strategie, um abzunehmen.

So fanden Forscher heraus, dass die Farbe des Tellers unser Essverhalten beeinflusst. Die Farbe Blau ist ideal für alle Abnehmwilligen. Einerseits wirkt Essen auf blauen Tellern nicht harmonisch, was uns nicht extra anregt mehr zu essen. Andererseits entspannt uns die blaue Farbe. Entsprechend reduzieren wir unsere Essgeschwindigkeit, was dazu führt, dass das Sättigungsgefühl früher einsetzt und wir seltener über unseren eigentlichen Hunger hinaus essen.

Weiße Teller hingegen lassen die Farben des Essens besser zur Geltung kommen und verstärken dadurch den Geschmack. Nicht umsonst werden in der Gastronomie weiße Teller verwendet. Man soll ja schließlich gut und viel essen.

Vielleicht noch ein Fun-Fact zum Schluss: Je schwerer der Teller und das Besteck, desto hochwertiger scheint uns das servierte Essen zu sein. Wir lassen uns also nicht nur durch Farbe täuschen, auch das Gewicht spielt eine Rolle.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?