So kannst du mit Basentee abnehmen

Abnehmen / 5/5 (2) für diesen Beitrag

Was kann es an kalten Tagen Schöneres geben als es sich mit einer wohltuenden Tasse Tee gemütlich zu machen? Das beliebte Heißgetränk überzeugt nicht nur durch seinen aromatischen Geschmack, sondern ist auch wegen seiner gesundheitlichen Vorteile sehr zu empfehlen. Besonders Kräuterteemischungen und sogenannte Basentees haben es in sich und helfen dem Körper dabei zu entgiften und zu entsäuern. So eignen sich basische Tees auch als ideale Ergänzung zum Basenfasten oder einer basischen Ernährungsweise.

Basentee kommt auch der Figur zugute und kann dabei helfen Pfunde zu verlieren, da der Tee einen entschlackenden Effekt auf den Körper hat. In diesem Artikel verraten wir dir, wie du mit Basentee abnehmen kannst und welche Teesorten, Kräuter und Gewürze optimal dafür geeignet sind. Lass uns starten! 😊

Welche Teesorten empfehlen sich zum Abnehmen?

Prinzipiell ist jeder Tee basisch, außer Schwarztee. Besonders Grüntee ist wissenschaftlichen Erhebungen zufolge dafür bekannt, das Abnehmen zu beschleunigen. Verschiede Inhaltsstoffe tragen dazu bei, dass die Pfunde schneller purzeln: Teein regt den Stoffwechsel auf natürliche Weise an, ein Polyphenol unterdrückt im Körper mehrere Enzyme, die für die Einlagerung von Fettdepots verantwortlich sind. Ebenso nehmen durch das Trinken von Grüntee der Grundumsatz und die Fettoxidationsrate zu. Durch das Koffein im grünen Tee kann sich diese Funktion sogar verstärken.

Grüner Tee steckt außerdem voller gesunder Bitterstoffe, die gegen Heißhungerattacken effektiv helfen und auch den Blutzuckerspiegel positiv beeinflussen. Ein weiterer Pluspunkt: Er hat nahezu keine Kalorien, weshalb sich der Tee zur Gewichtsreduktion super eignet. Um diesen Abnehm-Effekt zu erreichen, ist es jedoch notwendig mehrere Tassen grünen Tee pro Tag zu trinken.

Kennst du schon die großartige Sencha Grüntee Wirkung?

Basentee Brennnesseltee abnehmen

Weitere Tees zum Abnehmen

Aber nicht nur Grüntee ist bei Abnehm-Willigen sehr beliebt, sondern auch Mate-Tee, Rooibostee, Ingwertee und weißer Tee. Ingwer- und Matetee heizen den Stoffwechsel mächtig an und können überflüssige Kalorien verbrennen, wohingegen Rooibostee dazu in der Lage ist, die Glukoseaufnahme zu regulieren. Auch wirkt dieser Tee prima gegen Heißhunger, was an der natürlichen Süße des afrikanischen Rotbuschtees liegt.

Tee zum Entschlacken

Zugegeben: Das Wort „entschlacken“ ist unter Medizinern umstritten. Das hält Naturheilkundler aber noch lange nicht davon ab, an den gesundheitlichen Wirkungen von Entschlackungskuren festzuhalten. Beim Entschlacken geht es darum überschüssige, eingelagerte Stoffe aus dem Körper zu transportieren, die sich unter anderem durch Umweltgifte, Arzneimittel und falsche Ernährung festsetzen können.

Klassische Teesorten zum Entschlacken sind Brennnesseltee, Birken- und Klettenwurzeltee. Tee aus Brennnesseln unterstützt die Entschlackung der Nieren und stärkt das Immunsystem. Klettenwurzeltee ist dazu imstande Schadstoffe, wie beispielsweise Schwermetalle aus dem Organismus auszuleiten.

Wusstest du, dass auch Ayurveda Tee zum Abnehmen super geeignet ist?

Was kann Basentee?

Wenn der Säure Basen Haushalt aus der Balance geraten ist, kann von einer Übersäuerung ausgegangen werden. Basentees können dabei helfen, das Gleichgewicht wiederherzustellen und den Körper zu entgiften und zu entsäuern.

Die häufigsten Ursachen einer Übersäuerung sind zu wenig Schlaf, Stress, mangelnde Bewegung und eine stark säurebildende Ernährung. Hierzu zählen zum Beispiel: Fleisch, Fisch, Süßigkeiten, Chips, Milchprodukte, Weizenmehlprodukte, Eier, Alkohol, Softdrinks und Kaffee. Typische Symptome sind Reizbarkeit, unreine Haut, Osteoporose, Rheuma, höhere Anfälligkeit für Infektionen, Erschöpfung und Migräne.

Mit einer basenreichen Ernährung inklusive Säure Basentee, sowie Basenbäder kannst du einer Übersäuerung effektiv vorbeugen und entgegenwirken. Ein toller Nebeneffekt: Durch eine basenüberschüssige Kost kannst du auch das ein oder andere Kilo verlieren, da säurebildende Lebensmittel häufig Dickmacher sind. Diese fallen jetzt weg und werden durch viel Obst und Gemüse und durch Kerne, Saaten, Nüsse und wertvolle (Wild)-Kräuter ersetzt. Viele von diesen Heilkräutern helfen auch beim Abnehmen, wie beispielsweise Löwenzahn oder Brennnessel.

Mit Löwenzahntee abnehmen

Kräuter und Gewürze im Basentee

Basischer Tee ist in der Regel eine Mischung aus mehreren wohltuenden Kräutern und Gewürzen, die einer Übersäuerung im Körper wirkungsvoll gegenlenken können. Damit schädliche Säuren und andere Schadstoffe abtransportiert bzw. neutralisiert werden können, müssen giftige Stoffe losgelöst werden. Basischer Tee versorgt den Körper mit wertvollen Basenbildnern und kann diesen Vorgang unterstützten, wenn er täglich konsumiert wird. Ideal sind 2,5 l Wasser und 1 l Tee täglich, um den Abtransport zu erleichtern und die Nieren zu entlasten.

Hinzu kommt, dass Basentee Kräuter und basische Gewürze nicht nur wohltuend, sondern auch angenehm im Geschmack sind.

Diese Zutaten können im Basentee vorkommen:

  1. Pfefferminze
  2. Kamille
  3. Brennnessel
  4. Fenchel
  5. Ingwer
  6. Rooibos
  7. Lemongras
  8. Löwenzahn
  9. Zimt
  10. Salbei
  11. Süßholzwurzel
  12. Haferkraut
  13. Holunderblüten
  14. Birkenblätter

Mit Basentee abnehmen

In Basentees finden sich wertvolle Kräuter und Gewürze, die sich auf vielerlei Weise positiv auf den Körper auswirken. Wenn du mit Basentee abnehmen möchtest, greife zu Rooibostee, Grüntee oder Matetee. Schlankmachende Gewürze und Kräuter sind Brennnessel, Pfefferminze, Löwenzahn und Ingwer. Brennnesseltee hat einen entwässernden Effekt und hilft beim Entschlacken. Zudem aktivieren sowohl die Brennnesselblätter als auch grüner Tee und Ingwertee den Fettstoffwechsel, wodurch mehr Kilokalorien verbrannt werden können. Matetee hat einen angenehm vitalisierenden und belebenden Effekt und wirkt gegen Erschöpfung. Die Polyphenole, die zu den Antioxidantien gehören, schützen den Körper vor freien Radikalen.

Du möchtest Basentee kaufen? Dann schau mal in Drogeriemärkten, Reformhäusern, Apotheken oder im Onlinehandel vorbei.

Fazit: So kannst du mit Basentee abnehmen

Nur mit Basentee abnehmen? Wenn es doch so einfach wäre… 😉 Nur Säure Basentee trinken reicht leider nicht aus, um den Kilos an den Kragen gehen zu können. Wenn du effektiv abnehmen und dein Gewicht halten möchtest ist eine gesunde, ausgewogene und basenreiche Ernährung die Basis. Dazu kommt ein erholsamer Schlaf, regelmäßige Entspannungseinheiten und ausreichend Bewegung. Sport hilft dir deinen Kreislauf zu aktivieren und die Durchblutung zu fördern. Auf diese Weise können auch Schlacken und Schadstoffe schneller aus dem Körper ausgeleitet werden.

Allerdings kann dich basischer Tee unterstützen dein Zielgewicht schneller zu erreichen: Wenn du Basentee fest in deinen Ernährungsplan etablierst, werden schon bald die Pfunde purzeln. Vor allem Grüntee, Matetee und Kräuter und Gewürze wie Brennnessel, Ingwer, Löwenzahn und Minze begünstigen das Abnehmen. Die Basentee Inhaltsstoffe regen den Fettstoffwechsel an und Bitterstoffe wirken gegen Heißhunger. Besser geht’s doch nicht, oder? 😊 Du hast Lust Basenfasten für Zuhause auszuprobieren? Dann schau mal hier!

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?