Alle vegetarischen Kostformen auf einen Blick

Flexitarier, Pescetarier, Ovo-Lacto-Vegetarier und Pudding-Veganer?! Bei den vielen verschiedenen vegetarischen Kostformen, die es heute gibt, kann man schnell mal durcheinanderkommen. 😅 Deswegen erklären wir dir in diesem Artikel alle vegetarischen Ernährungsformen, damit du von nun an den Durchblick hast!

FlexitarierFlexitarier sind was ihre Ernährungsweise angeht flexibel. 😉 Fleisch und Fisch landet – wenn überhaupt – nur ab und zu auf dem Teller. Tierische Erzeugnisse, wie Milch, Honig und Eier werden jedoch regelmäßig konsumiert.

 

In wissenschaftlichen Texten oder Studien ist auch oft von Selten-Fleischessern oder Semi-Vegetariern die Rede.

PescetarierDer Begriff Pescetarier leitet sich von dem italienischen Wort „pesce“ ab, was übersetzt Fisch bedeutet. In dieser Ernährungsform wird Fleisch gänzlich gemieden. Die tierischen Meeresbewohner, einschließlich Meeresfrüchte sowie Milch, Eier und Honig stehen bei einem Pescetarier jedoch grundsätzlich auf dem Speiseplan.
VegetarierWer sich mit dem Thema Vegetarismus beschäftigt, wird schnell feststellen, dass es diverse Arten gibt:

 

Pollo-Vegetarier

Die Pollo-Vegetarier sehen von allen roten Fleischsorten wie Schwein, Rind, Wild oder Lamm ab. Fisch und Geflügel werden für gewöhnlich in den Ernährungsplan integriert, ebenso wie Milch, Milchprodukte und Eier.

Ovo-Lacto-Vegetarier

Die Ovo-Lacto-Anhänger konsumieren ausschließlich tierische Nahrungsmittel von lebenden Tieren. Milch, Milcherzeugnisse, Honig und Eier werden also befürwortet.

Sämtliches Fleisch und Fisch wird dagegen gemieden.

Ovo-Vegetarier

Ähnlich wie Ovo-Lacto-Vegetarier verzehren Ovo-Vegetarier weder Fleisch noch Fisch. Aber auch tierische Produkte, wie Milch und Milchprodukte, darunter Käse, Quark, Butter und Co. sucht man im Kühlschrank eines Ovo-Vegetariers vergeblich. Nur Eier landen noch auf dem Teller.

Lacto-Vegetarier

Bei den Lacto-Vegetariern ist es umgekehrt. Auf Eier wird verzichtet; Milch und Molkereiprodukte sind dagegen willkommen. Von Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten wird ebenfalls Abstand genommen.

Plant-Based In der pflanzenbasierten Ernährungsform kommen tierische Erzeugnisse entweder gar nicht oder nur in sehr geringen Mengen vor. Im Unterschied zum Veganismus wird bei plant-based lediglich auf die Ernährung Wert gelegt.
Veganer Bei Veganern spielt nicht nur die rein pflanzliche Ernährung eine entscheidende Rolle. Auch andere Lebensbereiche werden mit einbezogen: So verzichten Veganer im Allgemeinen auf tierische Bestandteile in Kosmetika, Kleidung und anderen Konsumgütern.
Pudding-Veganer Eine vegane Ernährung ist immer ausgewogen und gesund? Von wegen! Die sogenannten Pudding-Veganer verzichten zwar auf sämtliche tierische Lebensmittel, aber nicht auf stark verarbeitete Produkte. So landen bei Pudding-Veganern nicht selten Fertiggerichte im Einkaufswagen, die kaum gesunde Nährstoffe liefern.
RohköstlerRohköstler zählen zu den Veganern, denn sie verzehren nur pflanzliche Nahrungsmittel. Allerdings greift der Rohkost-Veganer im Unterschied zum „Normalveganer“ überwiegend auf Lebensmittel zurück, die möglichst gar nicht oder nur bis 42 Grad erwärmt wurden.
Frutarier Zu guter Letzt gibt es die Gruppe der Frutarier, die ebenfalls auf pflanzliche Kost setzt. Allerdings achten Frutarier darauf bloß Lebensmittel zu essen, die keine Beschädigung der Pflanze zur Konsequenz hat.

Dazu gehören hauptsächlich Samen, Nüsse und reifes Obst und Gemüse.

 

Und was ist mit Mischköstlern?

Mischköstler sind sogenannte „Allesfresser“ (Omnis) und inkludieren sowohl pflanzliche Nahrung als auch tierische Lebensmittel in ihre Ernährung. Dazu zählen: Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte und Honig. Die Gruppe der Mischköstler unterteilt sich nochmal in die Gelegenheits-Mischköstler, auch Teil- oder Halbvegetarier genannt, die sich vorwiegend fleischlos ernähren, manchmal aber doch zu Fleisch oder Fisch greifen. Diese vegetarische Kostform ist vergleichbar mit den Flexitariern.

Fazit: Vegetarische Kostformen auf einem Blick

Während ein Vegetarier früher einfach jemand war, der auf Fleisch verzichtete, ist der Begriff Vegetarismus heutzutage wesentlich vielschichtiger. So gibt es inzwischen die unterschiedlichsten Veggie-Typen mit unzähligen Untergruppen und Ausprägungen. Ganz schön verwirrend, oder?

Jetzt kennst du zumindest die geläufigsten vegetarischen Kostformen und kannst dich darauf einstellen, falls mal ein Lacto-Vegetarier, Flexitarier oder Pudding-Veganer vorbeischauen sollte… 😉

Wusstest du, dass sich die Zahl der Vegetarier und Veganer in diesem Jahr verdoppelt hat? 😮

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?