Babybrei „Trio“ (zuckerfrei)

Vegane Rezepte / 5/5 (1) für diesen Beitrag
Rezept Babybrei „Trio“ (zuckerfrei) merken
Vorbereitung
5 Minuten
Zubereitung
10 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 4 Portionen:

  • 1 Stück Apfel
  • 1 Stück Birne
  • 1 Stück Banane
  • 3 Esslöffel Rapsöl

Wir sind immer auf der Suche nach ungezuckertem Babybrei für unseren kleinen Mann. Inzwischen machen wir den Babybrei selber. Es gibt glaube ich kein Baby, dem unser Babybrei „Trio“ nicht schmeckt. Er besteht aus Äpfeln, Birnen und Bananen mit einem Schuss Rapsöl, um die Vitamine besser aufnehmen zu können. Mehr braucht es für einen guten und gesunden Babybrei auch nicht. Der Fruchtzucker macht es schön süß, zusätzlicher industrieller Zucker ist damit absolut überflüssig.

Bei uns gibt es den Obstbrei eigentlich nie pur. Wir vermischen ihn immer mit ein paar Flocken. 100 Gramm des Babybreis und etwa zwei Esslöffel Dinkelflocken zugefügt, ergibt ein prima Müsli.

Babybrei zuckerfrei ohne Zucker

Babybrei braucht keinen extra Zucker. Wer auf Nummer sicher gehen will, der macht einfach seinen Babybrei selber.

Babybrei „Trio“ (ohne Zucker)

  1. Für unseren Babybrei Trio waschen wir zunächst den Apfel und die Birne, entkernen beides Obst und schneiden es in Würfel.
  2. Dann geben wir diese in einen Topf mit etwas Wasser. Nur so viel, dass der Boden gerade bedeckt ist. Das Obst sollte nicht vollkommen im Wasser schwimmen, da wir es nur dampfgaren wollen, nicht kochen. Wer einen Dampfgarer besitzt, nutzt optimalerweise natürlich diesen.
  3. Als nächstes bringen wir das Wasser zum Kochen, schalten den Herd dann aber sofort auf die geringste Stufe. In etwa 5-7 Minuten ist das Obst weich. Wichtig: Das Wasser nicht wegschütten!
  4. Nun geben wir noch die Banane und 4 EL Rapsöl hinzu, um die Vitaminaufnahme zu unterstützen und pürieren alles fein. Je nach Größe des Obstes erhält man etwa 3-4 Portionen, die man optimal einfrieren kann.

Babybrei selber machen kosten eigentlich fast nichts und man weiß genau was man seinen Kleinen gibt. Nur allzu oft entdecken wir unnötige Zutaten in den fertigen Babygläschen, was wir zumindest jetzt zu Beginn noch vermeiden wollen. Der Babybrei wird bei uns dann portionsweise eingefroren und bei Bedarf aufgetaut.

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?