Haferkekse schwedischer Art

vegan backen / 5/5 (5) für diesen Beitrag
Anzeige / Markenrezept
Rezept Haferkekse schwedischer Art merken
Vorbereitung
15 Minuten
Zubereitung
15 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 15 Portionen:

  • 50 g Dinkelmehl
  • 90 g feine Haferflocken
  • 0,5 Teelöffel Backpulver
  • 75 g Erdnussbutter
  • 2 Esslöffel Agavendicksaft
  • 5 Esslöffel Hafermilch
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 50 g Erythrit
  • 50 g Zartbitterschokolade

In Schweden gibt es mehr als nur traumhafte Landschaften und IKEA. Jedoch gibt es bei IKEA schwedische Haferkekse. Genau die wollten wir jetzt vegan und kalorienarm nachbacken. Auf  Basis der Original-Vorlage haben wir deshalb unsere eigenen Haferkekse schwedischer Art gebacken. Wir ersetzen dabei die Unmengen an Butter und Zucker, so dass am Ende tatsächlich eine relativ kalorienarme Version der Haferkekse herauskommt.

Wenn man allerdings ohne zusätzlichen Zucker backt, dann sollte man nicht erwarten, dass unsere Kekse genauso süß schmecken, wie das Original. Finde ich persönlich auch gar nicht schlimm, Hauptsache es schmeckt. Nichtsdestotrotz wollte ich das vorher besser mal dazugesagt haben.

schwedische Haferkekse Rezept vegan

Die Schokolade ist optional, aber ganz ehrlich, kann ein wenig Schokolade schaden?

Zubereitung: Haferkekse schwedischer Art

  1. Im ersten Schritt werden die trockenen Bestandteile, Dinkelmehl, Haferflocken und Backpulver, miteinander vermischt.
  2. Jetzt erhitzen wir in einem kleinen Topf auf ganz kleiner Flamme die Erdnussbutter und geben nach und nach noch Agavendicksaft, Hafermilch, Vanillezucker und Erythrit hinzu. Das wird so lange mit einem Schneebesen verrührt, bis eine weitestgehend homogene Flüssigkeit daraus entstanden ist.
  3. Anschließend geben wir die warme Flüssigkeit über die trockene Mischung und verrühren alles zusammen mit dem Handrührgerät.
  4. Jetzt formen wir walnussgroße Kugeln aus dem Teig und drücken diese auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech sehr flach(!).
  5. Daraufhin geben wir die schwedischen Haferkekse für etwa 12 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen. Sobald die Ränder der Haferkekse Farbe angenommen haben sind sie fertig.
  6. Wer möchte, der kann, sobald die Haferkekse abgekühlt sind, diese auch noch mit etwas Schokolade bepinseln.
Haferkekse backen

Je dünner die Kekse werden, desto besser sind sie.

Die Haferkekse nach schwedischer Art sind nicht nur für Weihnachten ein leckeres Gebäck. Sie passen das ganze Jahr über wunderbar zu Kaffee und Tee. Am besten schmecken die Kekse übrigens frisch, wenn sie direkt aus dem Ofen kommen.

Man könnte meinen, Backblech ist gleich Backblech. Stimmt so nicht ganz. Insbesondere, wenn man Kekse gut knusprig backen möchte, dann ist es gut, wenn man ein Backblech hat, dass über eine gute Wärmeleitfähigkeit besitzt und gut Hitze speichert. So werden die Havreflarn, wie unsere Haferkekse schwedischer Art im Original heißen, richtig schön knusprig.

Wir arbeiten bei uns in der WirEssenGesund-Küche deshalb mit Backblechen von Eurolux. Die sind nebenbei auch so massiv, dass die glaube ich nie kaputt gehen werden. Dank der Beschichtung braucht es auch nur einen Wisch und die Bleche sind wieder sauber. Wie ihr seht, eine absolute Empfehlung.

Ganz nebenbei gibt es für unsere WirEssenGesund-Leser auch noch einen 15 Prozent Extra-Rabatt bei eurem nächsten Einkauf über www.eurolux-pfanne.de. Dafür braucht ihr bei der Bestellung lediglich den Code „GESUND-2017“ eingeben.

Dieses Rezept Haferkekse schwedischer Art ist in Zusammenarbeit mit Eurolux entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?