Moringa Pulver – Dafür ist es gut

Gesunde Ernährung / 5/5 (2) für diesen Beitrag

Kennst du schon die heilenden Wirkstoffe des „Wunderbaums“ namens Moringa oleifera? Die Pflanze aus den Tropen ist hierzulande auch unter dem Begriff Behenbaum, Klärmittelbaum, Trommelstockbaum oder Meerrettichbaum bekannt. Während er von einigen noch als Unkraut angesehen wird – weil man um die Moringa Wirkung schlichtweg nicht weiß – wird der Baum von anderen aufgrund seiner zahlreichen Inhaltsstoffe und Anwendungsmöglichkeiten geschätzt.

Die Pflanze wächst einzig in tropischen Regionen bei Jahrestemperaturen von etwa 12 – 40 Grad und punktet mit über 90 wichtigen Nährstoffen. In diesem Beitrag wollen wir einen genaueren Blick auf die sogenannte Wunderpflanze werfen und mal schauen, für was Moringa Pulver alles gut ist. Viel Spaß beim Lesen! 😊

Wissenswertes zum Moringabaum

Wusstest du, dass Moringabäume sehr schnell wachsen (bis zu 4 m im Jahr) und über 8 m hoch werden können? Außerdem kann im Grunde alles vom Baum verwertet werden und als Arzneimittel dienen. Größtenteils werden die Blätter der Pflanze verwendet und zu Pulver verarbeitet. Um Moringa Pulver zu erhalten, werden die Moringablätter vorab getrocknet. Aber auch frisch gepflückt können die Blätter ohne Probleme verzehrt werden und ihre Wirkung entfalten.

Moringa Inhaltsstoffe

Die vielen wertvollen Moringa Inhaltsstoffe aus den Blättern des Baums setzen sich aus einer Menge Vitamin A , Calcium, Proteinen und Kohlenhydraten zusammen. Aber noch einige weitere Vitalstoffe stecken in der Pflanze, wie Ballaststoffe, B-Vitamine (B1, B2, B3), Vitamin C, D, E und K sowie Eisen, Kalium und Magnesium. Ebenso finden sich Kupfer und Zink als Spurenelemente in der Pflanze und Omega 3, 6 und 9. Auch sekundäre Pflanzenstoffe wie Carotin, Chlorophyll, Lutein und Zeaxanthin sind reichlich vorhanden.

Der hohe Anteil an Kohlenhydraten und Proteinen macht die Pflanze zur idealen Nahrung für Sportler, aber auch für Menschen aus Hungerregionen. Die Kindersterblichkeit und unzähligen Erblindungen sind vorwiegend auf einen Vitamin A-Mangel zurückzuführen. Die Einnahme von Moringa könnte beides abwenden. Die Powerpflanze ist auch die optimale Nahrung für Schwangere und stillende Frauen aus armen Ländern.

Hättest du gedacht, dass Moringa 4 Mal mehr Calcium als Milch, 7 Mal mehr Vitamin C als Orangen und 4 Mal mehr Vitamin A als Karotten, sowie 3 Mal mehr Eisen als Spinat besitzt?

Moringa Blätter trocknen

Für die Herstellung von Moringa Pulver werden die Blätter des Baumes getrocknet.

Moringa Pulver – wofür ist es gut?

Auch wenn es bei uns so gut wie keine Unterernährten gibt, kann „der Baum des Lebens“, wie er auch genannt wird, auch für uns hierzulande einen gesundheitlichen Nutzen vollbringen. So empfiehlt es sich, Moringa Pulver bei abgemagerten Tumorpatienten, stark unterernährten älteren Personen und bei Magersucht einzunehmen. Moringa kann außerdem bei AIDS Patienten eingesetzt werden, die sehr kraftlos sind. Der Wunderbaum kann dazu beitragen, dass der Lebensmut und die Muskelkraft zurückkehren. In Verbindung mit Artemisia ist Moringa bei AIDS-Therapien äußerst sinnvoll.

Die Moringa Pulver Wirkung ist vielseitig. Im Folgenden bekommst du einen Überblick, wogegen die Pflanze helfen kann.

Moringa kann Krebs entgegenwirken

Wir haben schon kurz erwähnt, dass Moringa bei Krebspatienten zum Einsatz kommen kann. Artemisia ist dafür bekannt Krebszellen zu zerstören. Moringa hilft dabei, das Immunsystem zu stärken und hemmt die Entzündungen in der Nähe von Tumoren. Eine Kombination der beiden Pflanzen ist deshalb sehr empfehlenswert und verstärkt den heilenden Effekt.

Moringa kann bei Diabetes helfen

Wusstest du, dass der Meerrettichbaum auch dabei unterstützt, den Blutzuckerspiegel zu senken. Moringa hat deshalb eine positive Wirkung auf Diabetes Typ 2. Hierfür bedarf es jedoch eine ziemlich hohe Dosierung von etwa 8 g täglich. Auch Maulbeerenblätter sind für ihren blutzuckersenkenden Effekt bekannt. Es ist daher sinnvoll, die Blätter von Maulbeeren und Moringa zusammen einzunehmen. Die getrockneten Blätter in Pulverform sind einfach anzuwenden und zeigen doch eine sehr effektive Wirkung. Falls dein Blutzuckerwert also zu hoch ist, versuche es doch mal mit Maulbeerenblätter und Moringa-Blätter.

Weitere Einsatzmöglichkeiten

Moringa kann ebenso bei zu Bluthochdruck, Anämie (Blutarmut) und bei Schlafstörungen zum Einsatz kommen. Weiterhin wirkt Moringa Infektionen (Viren, Pilzen und Bakterien) entgegen.

Moringa Pulver kaufen

Wenn du Moringa kaufen möchtest, so findest du am häufigsten Moringa Kapseln oder Moringa Pulver. Vor allem im Onlinehandel solltest du fündig werden. Nicht bei jedem stößt der scharfe Geschmack der Pflanze jedoch auf Zustimmung, weshalb viele Menschen Moringa in Tablettenform vorziehen.

Wichtig: Achte auf Bio Moringa Produkte und handgepflückte Blätter, da diese eine wesentlich höhere Qualität aufweisen. Ein schonendes Trocknungsverfahren und natürliche und reine Inhaltsstoffe sind außerdem Dinge, die du beim Kauf berücksichtigen solltest.

Fazit: Moringa Pulver

Der Moringabaum wird bereits seit mehr als 5000 Jahre geschätzt und gilt sogar als nährstoffreichste Pflanze der Welt, und das kommt nicht von ungefähr: Moringa Pulver ist für seine vielen wertvollen Inhaltsstoffe und gesundheitsfördernden Wirkstoffe bekannt.

Du kannst 1 Teelöffel Moringa Pulver in dein Getränk mischen, eine Speise deiner Wahl damit verfeinern oder die Moringa Blätter mit Wasser aufgießen und als Tee genießen. Wenn dir das alles zu umständlich ist, gibt es auch die Möglichkeit Moringa Kapseln einzunehmen. Auf diese Weise lässt sich Moringa leicht in die tägliche Ernährung integrieren. Hier noch einmal eine Zusammenfassung, für was Moringa oleifera Pulver gut ist:

  • Moringa hilft Krebs zu bekämpfen
  • Moringa hat einen antidiabetischen Effekt
  • Moringa senkt den Bluthochdruck
  • Moringa beugt Blutarmut vor (wegen des hohen Eisengehalts)
  • Moringa verhilft zu einem besseren Schlaf
  • Moringa wirkt antibakteriell, antioxidativ und entzündungshemmend

Wie du siehst ist Moringa ein echter Allrounder, weshalb sich Moringa als absolut natürliches Nahrungsergänzungsmittel mehr als lohnt.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?