Currycreme mit Spargel und Orange

Aufstriche, Dips & Cremes / 5/5 (6) für diesen Beitrag
Rezept Currycreme mit Spargel und Orange merken
Vorbereitung
25 Minuten
Zubereitung
5 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 1 Person:

  • 150 g veganer Frischkäse
  • 1 Stange Spargel
  • 1 Stück Orange
  • 1 Teelöffel Petersilie
  • 0,5 Teelöffel Currypulver
  • 1 Prise Salz

Während der Spargelzeit muss das Spargelgericht ja nicht unbedingt die Hauptspeise sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Spargel Brotaufstrich. Unsere Currycreme mit Spargel und Orange ist ein wunderbares Rezept, welches man einfach beim Spargel kochen nebenbei mitmachen kann. Es ist recht schnell gemacht und die perfekte Ergänzung für eine leckere Brotzeit. Einfach beim nächsten Spargelgericht eine Stange beiseitelegen und mal etwas anderes ausprobieren.

Zubereitung: Currycreme mit Spargel und Orange

  1. Wir beginnen als erstes mit dem Spargel schälen. Anschließend kochen wir den Spargel weich.
  2. Währenddessen schneiden wir die Schale von der Orange und entnehmen mit einem scharfen Messer die Filets.
  3. Jetzt schneiden wir Spargel und Orangenfilet in kleine Stück, hacken etwas Petersilie klein und mischen alles unter den veganen Frischkäse.
  4. Zuletzt würzen wir noch mit Curry und Salz und lassen die fertige Currycreme etwa eine halbe Stunde vor Verzehr noch etwas durchziehen.
Currycreme Spargel Orange vegan

Wenn es ohnehin Spargel gibt, dann ist die Currycreme super schnell und einfach gemacht.

Weiteres zur Currycreme mit Spargel und Orange

Wer es etwas süßer mag, der kann gerne noch ein bisschen Agavendicksaft mit an die Creme geben. Für mich hingegen reicht die fruchtige Süße, die von den Orangen kommt völlig aus. Geschmäcker sind aber verschieden, fühlt euch also frei noch etwas auszuprobieren und das Rezept immer wieder zu variieren.

Falls ihr noch nie Orangen filetiert habt, dann versuche ich euch das kurz zu beschreiben wie das geht. Zu allererst sucht ihr euch das schärfste Messer, welches ihr in der Küche finden könnt. Dann schneidet ihr oben und unten den Deckel der Orange ab und entfernt die Schale mit dem Messer. Es darf das Weiße der Schale am Ende nicht mehr zu sehen sein. Jetzt seht ihr dafür aber die verschiedenen Fruchtfleischkammern und könnt die Fruchtfleischfilets der Reihe nach mit jeweils zwei Schnitten entnehmen.

Das Filetieren von Orangen braucht ein wenig Übung, hat man es aber einmal drauf, dann geht es eigentlich sehr schnell. Der Vorteil ist einfach der, dass man nicht mehr auf der Schale kauen muss und unsere Currycreme mit Spargel und Orange dadurch viel angenehmer zu Essen ist.

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?