Mehrkorn-Hanfbrot

vegan backen / 5/5 (1) für diesen Beitrag
Rezept Mehrkorn-Hanfbrot merken
Vorbereitung
135 Minuten
Zubereitung
60 Minuten
Schwierigkeit
mittel

Zutaten

Zutatenliste für 1 Portion:

  • 500 g 6-Korn-Mehl
  • 150 g Weizenmehl
  • 30 g Hanfsamen
  • 30 g Kürbiskerne
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 75 g Natursauerteig
  • 42 g frische Hefe
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 0,5 Teelöffel getrockneten Thymian
  • 0,5 Teelöffel getrockneten Basilikum
  • 0,5 Teelöffel getrockneten Oregano
  • 0,5 Teelöffel Kümmel
  • 1 Teelöffel Agavendicksaft
  • 1 Teelöffel Salz

Mir war es mal wieder nach einem frischen selbstgebackenen Brot. Es sollte kräftig schmecken und etwas sein, was man so noch nicht kennt und schon gar nicht kaufen kann. Schon mal ein Mehrkorn-Hanfbrot gegessen? Ich noch nicht, es ist aber wirklich sehr sehr gut geworden. Wer auf Brot mit kräftigem Geschmack steht, der sollte unser Hanfbrot probieren.

Mehrkornbrot Hanf backen Rezept

Kernig und intensiv im Geschmack. So etwas gibt es heutzutage bei fast keinem Bäcker mehr.

Zubereitung: Mehrkorn-Hanfbrot

  1. Zuerst lösen wir die frische Hefe in dem lauwarmen Wasser auf, geben noch etwas Agavendicksaft dazu und lassen das Ganze 5 Minuten lang stehen.
  2. Jetzt vermengen wir alle trockenen Bestandteile in einer großen Schüssel miteinander.
  3. Danach geben wir noch den Sauerteig und das Hefegemisch mit in den Teig und kneten diesen für mindestens 7 bis 10 Minuten gut durch.
  4. Anschließend geben wir dem Teig für das Mehrkorn-Hanfbrot eine Stunde lang Zeit zum aufgehen. Am besten eignet sich dafür ein warmer und dunkler Ort.
  5. Daraufhin kneten wir den Teig nochmal kurz mit der Hand durch und geben ihn für eine weitere Stunde in ein ausgemehltes Gärkörbchen.
  6. Das Brot stülpen wir anschließend aus dem Gärkörbchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schneiden den Teigling oben etwa zwei Zentimeter tief kreuzförmig ein.
  7. Anschließend geben wir den Teig in einen auf 230 Grad vorgeheizten Backofen. Damit die Kruste des Brotes schön kross wird, geben wir auf ein darunterliegendes Backblech ein paar Eiswürfel oder etwas Wasser.
  8. Nach 20 Minuten öffnen wir den Backofen kurz, so dass der Wasserdampf entweichen kann.
  9. Daraufhin reduzieren wir die Temperatur auf etwa 180 Grad und backen das Mehrkorn-Hanfbrot noch weitere 30 Minuten fertig.
  10. Ob euer Brot tatsächlich durchgebacken ist, das hört man, wenn man auf den Boden klopft. Es sollte hohl klingen.
Mehrkorn Hanfbrot backen Rezept

So lecker wie das ist sollte man einfach viel öfter selbst Brot backen.

Weiteres zum Mehrkorn-Hanfbrot

Für alle die beim Wort „Hanf“ direkt bedenken bekommen: Die verwendeten Hanfsamen enthalten kein THC und sind frei erhältlich. Inzwischen hat sich die Fülle an Vitaminen und Mineralstoffen von Hanfsamen herumgesprochen, weshalb sie auch als Superfood gehandelt werden. In den meisten Reformhäusern, Bioläden und Drogeriemärkten solltet ihr sie deshalb mittlerweile problemlos finden können.

Schwieriger wird es bei unserem 6-Korn-Mehl. Das haben wir nämlich tatsächlich selbstgemahlen und nicht gekauft. Kann euch jetzt leider gar nicht sagen, wo man so etwas ähnliches überhaupt kaufen kann. Wir haben eine Mischung aus sechs verschiedenen Getreidekörnern in einem bundesweit bekannten Drogeriemarkt gekauft und durch unsere Getreidemühle gejagt. Frischer geht es nicht und das schmeckt man auch.

Ihr könnt aber gerne auch jede beliebige Mehrkorn-Mehlmischung für das Brot hernehmen. Es kann lediglich sein, dass ihr vielleicht ein wenig mehr oder weniger Flüssigkeit hinzugeben müsst. Lasst euch allerdings nicht täuschen. Der Teig wird grundsätzlich nicht sehr geschmeidig und zudem eher trocken. Das macht aber nichts, das gehört so.

Zumindest mir geht es so, immer wenn man nach dem Backen das selbstgebackene Brot probiert, dann nimmt man sich vor viel öfter Brot zu backen. Unser Mehrkorn-Hanfbrot ist auch nicht besonders aufwendig. Den Großteil der Zeit muss man ohnehin nur warten, da arbeitet der Teig von ganz von alleine. Leider kommt man nicht so regelmäßig zum Backen wie man sich das manchmal wünschen würde.

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?