Gerstengrassaft Shot selber machen

Vegane Rezepte / 5/5 (4) für diesen Beitrag
Anzeige / Markenrezept
Rezept Gerstengrassaft Shot selber machen merken
Vorbereitung
1 Minute
Zubereitung
1 Minute
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 1 Portion:

  • 50 g frisches Gerstengras

Gräser entsaften ist inzwischen in gesundheitsorientierten Kreisen immer mehr im Kommen. Wem ein Shot aus Weizengrassaft allerdings zu derbe ist, der ist mit Gerstengrassaft vielleicht besser beraten. Es schmeckt ein wenig süßer und hat zudem auch noch einiges an Inhaltsstoffen, die wir in dieser Konzentration in anderen Lebensmitteln nicht finden. Wir zeigen euch wie ihr euren eigenen Gerstengrassaft herstellen könnt, was ihr dafür braucht und warum es nicht immer zu empfehlen ist auf Gerstengrassaft Pulver zurückzugreifen.

Zubereitung: Gerstengrassaft Shot

  1. Wir nehmen eine Portionen Gerstengras, waschen es mit kaltem Wasser kurz ab und geben es in den Entsafter.
  2. Am Ende fangen wir den frisch gepressten Saft mit einem Behältnis auf.

Da es recht viel Aufwand wäre nur einen einzelnen Shot Gerstengrassaft zu entsaften, haben wir einen praktischen Tipp für euch. Wenn der Entsafter läuft, dann sollte man immer gleich eine größere Menge davon herzustellen. Den frischen Saft kann man dann einfach in Eiswürfelförmchen portionsweise einfrieren. So kann man sich jeden Tag seine Portion Gerstengrassaft wieder auftauen. Durch das einfrieren bleiben auch die Inhaltsstoffe weitestgehend erhalten.

Gerstengrassasft Shot selber machen

Frisch gepresster Gerstengrassaft direkt aus dem Entsafter enthält noch nahezu alle wertvollen Inhaltsstoffe.

Gerstengrassaft Inhaltsstoffe

Mit dem Gerstengrassaft ist ein Name untrennbar verbunden. Der Apotheker Dr. Yoshihide Hagiwara erkannte das ganze Potential des Saftes und analysierte seine unglaubliche Vielfalt an Inhaltsstoffen. Von ihm stammt auch der Ausspruch, dass Gestengrassaft das „gesündestes und vitalstoffreichste Lebensmittel der Welt“ sei. Zumindest sofern man das Potential auch zu nutzen weiß. Dazu kommen wir aber gleich, erst einmal bekommt ihr einen Einblick in die Inhaltsstoffen des vermeintlichen Wundergetränkes.

Im Gerstengrassaft steckt die 30fache Menge an B-Vitaminen und doppelt so viel Calcium im Vergleich zu Milch. Es trumpft zudem mit der 7fachen Menge an Vitamin C von Orangen auf. Hinzu kommt noch reichlich Beta-Carotin, Provitamin A sowie jede Menge Eisen. Es würde den Rahmen hier sprengen auf sämtliche Mineralstoffe und Spurenelemente im Einzelnen einzugehen, Gerstengrassaft braucht jedoch keinen Vergleich scheuen und ist damit definitiv zu empfehlen.

Gerstengrassaft – selbst pressen

Selbst die vitalstoffreichste Pflanze bringt nichts, wenn die Inhaltsstoffe des Gerstengrases nicht wirklich in unserem Körper ankommen. Aus diesem Grund ist es von entscheidender Bedeutung, welchen Entsafter man verwendet. Es lassen sich grundsätzlich zwei Technologien bei Entsaftern identifizieren, die man vermeiden sollte.

Es gibt Dampfentsafter, sie erhitzen direkt des Saft, was einerseits zwar die Haltbarkeit deutlich verlängert, andererseits werden jedoch viele empfindlichen Inhaltsstoffe durch die Hitze direkt zerstört. Auch bei Zentrifugalentsaftern kommt es aufgrund schneller Rotation zu Reibungswärme, die das Potential der zu entsaftenden Pflanzen deutlich reduziert.

Ideal sind sogenannte Slowjuicer. Sie pressen den Gerstengrassaft sehr langsam. Dadurch kann sich kaum Wärme entwickeln. Jetzt sollte man sich nur noch für eine hohe Saftausbeute und eine geringe Oxidation entscheiden. Gründe für eine hohe Saftausbeute sind klar – man hat einfach mehr davon. Das auch Sauerstoff und der damit verbundene Oxidationsprozess für viele Inhaltsstoffe schädlich ist, das wissen viele hingegen nicht.

Wer einen guten Entsafter haben möchte, der in allen Belangen glänzen kann und in sämtlichen Tests ganz vorne steht, dessen Wahl fällt immer auf dasselbe Gerät, den Angel Juicer. Er ist unbestritten der beste Entsafter für alle Grassorten und Früchte. Wir selbst benutzen ihn bei uns und sind höchst zufrieden.

Angel Juicer Gerstengrassaft

Ungeschlagener Testsieger unter den Entsaftern ist eindeutig der Angel Juicer. Wir nutzen ihn selbst und empfehlen ihn gerne weiter.

Warum kein Gerstengras Pulver kaufen?

Der menschliche Magen ist nicht unbedingt ideal dafür geeignet Gräser zu sich zu nehmen. Wir können die zahlreichen wertvollen Nährstoffe überhaupt nicht richtig aufnehmen. Manche Menschen reagieren darauf sogar mit Blähungen, Durchfall oder Reizungen von Magen und Darm. Das ist auch der Grund, warum Gerstengras Pulver nicht zu empfehlen ist. Es besteht aus ganzen Gräsern, welche getrocknet und pulverisiert werden. Somit beinhalten sie auch nachdem sie wieder in Wasser aufgelöst sind viele nur schwer verdauliche Stoffe.

Gerstengrassaft Pulver wäre hier eine Lösung. Dafür wird lediglich der Saft des Gerstengrases pulverisiert und später wieder aufgelöst. Allerdings muss dabei sichergestellt werden, dass das Trocknungsverfahren auch so schonend durchgeführt wird, so dass keine Inhaltsstoffe durch zu große Hitze zerstört werden.

Gerstengrassaft kaufen

Die Hitze ist auch das Problem beim Gerstengrassaft kaufen. Damit die Säfte länger haltbar sind und somit auch im Handel verkauft werden können, sind sie oftmals wärmebehandelt. Dabei ist es in diesem Fall egal, ob man Bio Gerstengrassaft kaufen möchte oder den herkömmlichen. Wirklich sicher sein kann man sich nur, wenn man seinen Saft selber presst. Wer sich die Mühe nicht machen möchte, der sollte zumindest sehr gut recherchieren welcher Gerstengrassaft bedenkenlos gekauft werden kann.

Gerstengrassaft

Gerstengrassaft lässt sich frisch gepresst sehr gut einfrieren. So hat man immer einen Vorrat an guten Säften zu Hause.

Fazit zu Gerstengrassaft

Wir pressen unseren Gerstengrassaft Shot selbst, damit machen wir keinen Fehler. Eingefroren kommt er in den morgendlichen Smoothie einfach mit hinein und wertet mein Frühstücksgetränk damit gut auf.

Schade wäre es hingegen, wenn man viel Geld und Hoffnung in teure Pulver steckt und am Ende nichts davon hat. Wer sein Gerstengras selbst anbaut, der weiß definitiv was er zu sich nimmt und kann aus der vollen Frische der Natur schöpfen. Das ist auch nicht so schwer, denn es gibt kaum einen nennenswerten Pflegeaufwand. Alle zwei Tage einmal feucht einsprühen und fertig.

Gerstengrassaft ist ein wunderbares Getränk, welches insbesondere in Zeiten von immer stärker degenerierten Lebensmitteln einen guten Beitrag für unsere Nährstoffversorgung liefern kann.

Dieses Rezept Gerstengrassaft Shot selber machen ist in Zusammenarbeit mit Slowjuice.de entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?