Natürliche Hilfe bei trockenen, spröden Lippen

Tipps /

Als Überbleibsel aus den Wintermonaten mit kalten Temperaturen und trockner Heizungsluft kennen es die meisten: rissige, trockene Lippen. Häufig verschwinden diese im Frühjahr von selbst wieder aber manchmal hat man auch länger mit diesem Problem zu kämpfen. Doch bereits ein paar einfache Hausmittel können dir helfen, deine rauen Lippen wieder in einen weichen Kussmund zu verwandeln.

Wieso hat man trockene Lippen?

Nicht selten sind spröde Lippen auf einen Vitaminmangel (insbesondere Vitamin B2) zurückzuführen. Doch auch das Fehlen von Talgdrüsen begünstigt das Austrocknen der Lippen zusätzlich. Während diese der restlichen Haut als körpereigener Schutz dienen, fehlt den Lippen die durch Talgdrüsen produzierte Fettschicht. Vor allem durch Außeneinflüsse wie kalte Temperaturen oder trockene Heizungsluft wird den Lippen dann noch mehr Feuchtigkeit entzogen. Sofort erscheinen sie rau und spröde.

Achtung: Oft neigt man dazu, seine trockenen Lippen mit der Zunge anzufeuchten. Das ist im ersten Moment angenehm und lindert das Spannungsgefühl. Nach dem Trocknen des Speichels sind die Lippen dann allerdings direkt noch rissiger und spröder.

Soforthilfe gegen trockene Lippen

Der wohl wichtigste Rat gegen trockene und spröde Lippen ist so genial wie simpel: Trinke ausreichend! Auf diese Weise kannst du den Wasserhaushalt deines Organismus aufrecht erhalten und auch das Austrockenen der Haut – am ganzen Körper aber auch den Lippen – verhindern. Hierzu sollten Erwachsene täglich mindestens 1,5 – 2 Liter Wasser, ungesüßten Tee oder auch Fruchtschorlen zu sich nehmen.

Du trinkst ausreichend und hast trotzdem keine weichen Lippen? Dann können dich ein paar Lebensmittel, die in jedem Haushalt zu finden sind, noch zusätzlich dabei unterstützen, deine Lippen nach den kalten Wintermonaten wieder zart und weich zu machen.

Honig

Dem natürlichen Heilmittel Honig werden die unterschiedlichsten Einsatzgebiete zugesprochen. Ob bei Halsschmerzen, gegen Verstopfung und zu guter Letzt auch bei trockenen Lippen – Honig ist ein wahrer Allrounder. So hilft er, Entzündungen zu hemmen, Bakterien abzutöten und hat grundsätzlich eine pflegende Wirkung. Um zu verhindern, dass man den leckeren Honig direkt wieder von den Lippen schleckt, sollte er abends kurz vor dem Schlafengehen dick auf die Lippen aufgetragen werden.

Quark

Quark kann vor allem bei schmerzend rissigen Lippen schnelle Linderung bringen. Er hat eine beruhigende und kühlende Wirkung und spendet zudem Feuchtigkeit. Du willst deinen Lippen etwas besonders Gutes tun? Dann vermenge einen Esslöffel Quark mit der gleichen Menge Honig und tupfe dir die Mischung auf die Lippen. Nach etwa 10 Minuten Einwirkzeit kannst du die Lippen-Kur dann mit einem weichen Tuch abwischen.

Olivenöl

Als gesunde Koch- und Backzutat ist Olivenöl mittlerweile mehr als bekannt. Doch auf im Bereich der Lippenpflege kann es wahre Wunder bewirken. So gibt es den trockenen Lippen das Fett zurück, das ihnen fehlt. Tupfe hierzu einfach etwas kaltgepresstes natives Olivenöl mit dem Finger auf deine Lippen und lasse es komplett einziehen.

Kokosöl

Kaum ein natürliches Pflegeprodukt wurde in den letzten Jahren so heftig diskutiert wie das Kokosöl. Während es in Puncto Ernährung stark umstritten ist, stellt es in der Beautyindustrie eine Geheimwaffe dar. Neben einer antibakteriellen Wirkung, die schnelle Abhilfe bei rissigen Mundwinkeln und Lippen schafft, gibt das Kokosöl ebenfalls essenzielle Fette an die Haut ab. Trockene, spröde Lippen sind dadurch passé.

Lippenpflege selber machen

Herkömmliche Pflegeprodukte aus dem Drogeriemarkt enthalten häufig so viele chemische Zusätze, dass sie ihre eigentliche Wirkung verfehlen. Besser ist es deshalb, seine Produkte schnell und einfach selbst herzustellen.

Lippenpeeling

Wie auch die restliche Haut profitieren die Lippen von einem milden Peeling. So hilft dieses, die abgestorbenen Hautschuppen zu entfernen und die Durchblutung und Regeneration anzukurbeln. Besonders geeignet als Inhaltsstoffe für das eigene Lippenpeeling sind Honig, Olivenöl und – als Peelingprodukt – Zucker.

Die Zutaten werden dazu in gleichen Anteilen (jeweils 1 EL) vermengt und anschließend vorsichtig in die Lippen einmassiert. Zur Hilfe kann hier eine weiche Zahnbürste oder auch ein breiter Pinsel verwendet werden. Nach rund 5 Minuten sollten die Rückstände dann mit lauwarmen Wasser entfernt werden.

Lippenbalsam

Auch die Herstellung eines eigenen Lippenbalsams ist simpel. Vermenge dazu einfach rund 10 Gramm Bienenwachs mit 20 Gramm Sheabutter und der gleichen Menge Kokosöl. Die entstandene Mischung gibst du dann in einen hitzebeständigen Behälter (z. B. ein Glas) und stellst diesen für etwa 5 Minuten in ein kochendes Wasserbad.  Sobald die Zutaten flüssig geworden sind, verrührst du sie ausgiebig. Das Ergebnis kann dann in ein kleines Döschen abgefüllt und – nach Erkalten – bis zu 2 Monate aufbewahrt werden.

Fazit: Der Weg zu gesunden Lippen

Genau wie die allgemeine Hautpflege ist auch Lippenpflege sehr individuell. Was allerdings bei jedem die Basis für gesunde, strahlende Lippen darstellt, ist ausreichend Flüssigkeitszufuhr. Bei den weiteren Hausmitteln gilt es auszuprobieren und selbst herauszufinden, was bei dir zum Erfolg führt.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?