Saure Linsensuppe

Suppen Rezepte / 5/5 (6) für diesen Beitrag
Anzeige / Markenrezept
Rezept Saure Linsensuppe merken
Vorbereitung
15 Minuten
Zubereitung
30 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 1 Person:

  • 100 g Berglinsen
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Rotwein
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 100 g Kartoffeln
  • 50 g Karotten
  • 100 g Rosenkohl
  • 0,5 Stangen Frühlingszwiebel
  • 0,5 Stücke Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Stück Tomate
  • 4 Esslöffel Rechtsregulat Bio
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Wie wäre es, wenn man beim Kochen etwas Leckeres mit etwas besonders Gesundem verbinden kann. Wir haben ein altes Familienrezept für saure Linsensuppe mit Rechtsregulat Bio abgeschmeckt. Passt geschmacklich perfekt und gut tut es unserem Körper sowieso. Besser kann man in der kalten Jahreszeit sein Immunsystem gar nicht fit halten.

Zubereitung: saure Linsensuppe

  1. Zuerst schneiden wir Karotten, Kartoffeln und Zwiebeln in Wurfel und braten sie mit ein wenig Öl scharf an.

    Linsensuppe vegan Rezept Zutaten

    Mit diesen Zutaten machen wir aus der sauren Linsensuppe einen wahren Gesundheitstrunk.

  2. Anschließend geben wir auch noch das Tomatenmark und geschnittene Frühlingszwiebeln hinzu.
  3. Kurz darauf löschen wir das alles mit Rotwein ab und lassen diesen kurz aufkochen.
  4. Dann geben wir die Linsen, den Rosenkohl, Knoblauch und geschnittene Tomaten mit in die Brühe und lassen das bei verschlossenem Deckel etwa 20 Minuten köcheln.
  5. Sobald die Linsen weich sind brauchen wir die saure Linsensuppe nur noch mit Salz, Pfeffer und Rechtsregulat Bio abschmecken.
Linsensuppe vegan Rezept

Das Rechtsregulat Bio passt als Würzmittel so gut zu unsere saure Linsensuppe, da könnte man meinen es wäre extra dafür gemacht!

Wir haben unsere saure Linsensuppe diesmal ganz besonders gewürzt. Für jeden, der Rechtsregulat Bio nicht kennt, für den Bedarf es vielleicht eine kurze Erklärung. Es handelt sich dabei um einen pflanzlichen Enzymaufschluss aus fermentierten Enzymen, vereint mit ca. 50.000 sekundären Pflanzenstoffen, Antioxidantien, Bestandteilen von Fermentkulturen und rechtsdrehender Milchsäure.

Gewonnen wird diese Essenz, die ähnlich wie Essig schmeckt, aus biologischen Früchten, Nüssen und Gemüse über ein patentiertes, mehrstufiges Fermentationsverfahren. Dieses Fermentationsverfahren ermöglicht es unserem Körper, die Nährstoffe direkt aufzunehmen und in konzentrierter Form zu nutzen. Die aufgeschlossenen Enzyme unterstützen unseren Organismus bei der Enzymproduktion und der Aktivierung der Mitchondrien (Kraftwerke unserer Zellen). So wird unser Immunsystem gestärkt und der Energiehaushalt wieder auf Vordermann gebracht.

Unser Ziel war es mit der sauren Linsensuppe das Leckere der heimischen Küche mit einem Booster für unser Immunsystem zu verbinden. Gerade jetzt in der kalten Herbst- und Winterzeit können wir davon nur profitieren!

Bewerte dieses Rezept:

Dieses Rezept Saure Linsensuppe ist in Zusammenarbeit mit Dr. Niedermaier Pharma entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?