Sommerliche Pasta mit Microgreens

Nudelgerichte / 5/5 (4) für diesen Beitrag
Anzeige / Markenrezept
Rezept Sommerliche Pasta mit Microgreens merken
Vorbereitung
10 Minuten
Zubereitung
20 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 2 Personen:

  • 300 g Spaghetti
  • 0,5 Stücke Zitrone
  • 100 g Zucchini
  • 0,5 Stücke Zwiebel
  • 100 ml Gemüsefond
  • 3 Esslöffel Microgreens
  • 1 Prise Salz

Microgreens sind momentan der absolute Superfood-Trend und das nicht zu Unrecht. Die kleinen Pflanzen stecken voller wichtiger Vitalstoffe und können zudem super einfach zu Hause auf der Fensterbank angebaut werden. Falls du nicht weißt, wie du kreativ damit kochen kannst, dann probiere doch mal unsere sommerliche Pasta mit reichlich Microgreens. Das Rezept ist absolut lecker und schaut auch noch richtig gut aus – dank der Microgreens! 😉

Zubereitung: Sommerliche Pasta mit Microgreens

  1. Zuerst werden die Zwiebeln in feine Würfel geschnitten und in Olivenöl angedünstet.
  2. Dazu geben wir nach kurzer Zeit klein geschnittene Zucchini-Stücke und braten diese ebenfalls leicht mit an.
  3. Das wird im nächsten Schritt mit dem Gemüsefond übergossen und auf mittlerer Flamme einreduziert.
  4. Währenddessen kann man die Spaghetti al dente kochen.
  5. Bevor das Gemüse mit den Spaghetti vermengt wird, kommt noch der Abrieb der Zitrone dazu und wir schmecken das Gemüse mit Salz ab.
  6. Nach dem Vermengen werden noch reichlich frische Microgreens unter die Nudeln gehoben und bei Bedarf auch noch das Zitronenaroma mit ein paar Spritzern Zitronensaft intensiviert.
Zitronen-Spaghetti Rezept vegan

Die perfekte Pasta für die warmen Tage im Jahr.

Mehr zu Microgreens

Inzwischen gehören Microgreens fast schon wie selbstverständlich in die moderne, gesunde Küche. Gerichte lassen sich damit super einfach verfeinern und man bekommt obendrein noch eine gute Portion an Vitalstoffen mit. Auch sind Microgreens nicht einseitig, denn man kann sie aus sämtlichen Samen züchten und das ganz einfach ohne viel Aufwand auf der Fensterbank. Wer regelmäßig ans Gießen denkt und einen freien Platz an der Sonne findet, der wird bereits nach wenigen Tagen seine Ernte einfahren können.

Wenn du dir aber gar keine Arbeit machen und trotzdem reichlich Microgreens ernten möchtest, dann empfehle ich dir das „Growing Kit“ von ingarden. Damit kannst du ganz ohne Aufwand und Gießen jede Woche absolut frisch über 1000 Microgreens in bester Qualität ernten. Dabei brauchst du noch nicht einmal einen sonnigen Platz, denn das Growing Kit hat sein Tageslicht mit integriert. Reichlich Auswahl an verschiedenen Samen für deine Microgreens gibt es obendrein.

Pasta mit Microgreens Rezept vegan

Microgreens sind die perfekte Ergänzung für die sommerliche Pasta – einfach mal ausprobieren!

Zum sommerlichen Pasta Rezept

Die einzelnen Sorten können dabei sehr unterschiedlich schmecken. Während manche eher scharf und pfeffrig sind, sind andere eher mild und süßlich oder nussig. Je nachdem was man am liebsten mag, kann man so fast jedes Gericht verfeinern.

Die sommerliche Pasta ist so ausgelegt, dass die Microgreens dazu passen, egal welche du verwendest. Meine persönliche Empfehlung liegt sogar bei einer Mischung aus verschiedenen Sorten. Wenn du möchtest, kannst du das Pasta Rezept auch jedes Mal mit anderen Microgreen verfeinern, je nachdem nach was es dir gerade ist.

So sind Microgreens aus Broccoli leicht bitter, aus Senf schmecken sie hingegen kräftig würzig. Wenn du es im Gegensatz dazu etwas milder magst, dann nimm Microgreens aus Alfalfa, wenn es pfeffrig und schärfer sein darf, dann passt die klassische Kresse oder aber auch Radieschen.

Probiere dich einfach durch. Microgreens sind nicht nur eine Wohltat für unseren Körper, sie heben auch deine Küche auf ein neues Level.

Dieses Rezept Sommerliche Pasta mit Microgreens ist in Zusammenarbeit mit ingarden entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?