Zwiebeln roh essen – ohne Nebenwirkungen

Gesunde Ernährung / 5/5 (2) für diesen Beitrag

Rohe Zwiebeln enthalten noch super viele wichtige Inhaltsstoffe. Einzig der Geschmack und die Schärfe sind für uns vielleicht etwas ungewohnt. Gesundheitlich sollte man sich bei rohen Zwiebeln jeder Art jedoch keine Gedanken machen. Es gibt aber ein paar Zwiebelsorten, die besser bekömmlich sind und auch die richtige Zubereitung kann zur besseren Bekömmlichkeit beitragen.

Milde Zwiebeln zum roh essen

Wem die herkömmliche Supermarkt-Zwiebel zu scharf ist, der kann sich auch andere Zwiebeln zum roh essen hernehmen. Weiße Zwiebeln oder Gemüsezwiebeln sind beispielsweise nicht ganz so scharf. Auch kann man die Zwiebeln schneiden, anschließend etwas mit Salz bestreuen und etwa eine Stunde einwirken lassen. Das Salz zieht die Feuchtigkeit und damit die Schärfe aus der Zwiebel.

Vielleicht beginnt man nicht unbedingt mit einer ganzen rohen Zwiebel. Besser man tastet sich langsam heran und gewöhnt seinen Magen und Darm an den Genuss der Rohkost. Zwiebeln roh essen kann nämlich auch mit Nebenwirkungen verbunden sein.

Nebenwirkungen von rohen Zwiebeln

Zwar ist es gesundheitlich kein Problem Zwiebeln roh zu essen. Insbesondere in Russland gilt die Zwiebel als beliebter „Snack“ zwischendurch. Der Magen sollte derartige Rohkost allerdings gewohnt sein. Mögliche Nebenwirkungen können nicht unerhebliche Magenschmerzen oder auch Blähungen sein.

Nicht zu vergessen ist der Mundgeruch. Rohe Zwiebeln empfinden viele Menschen im Atem als störend. Auch können sie einen permanenten Geschmack im Mund hinterlassen, der dich deinen ganzen Tag begleitet.

In Verbindung mit Kümmel sind rohe Zwiebeln für den Atem zwar nicht besser, aber zumindest für den Magen etwas bekömmlicher. Hast du jedoch keine Probleme mit Blähung durch rohe Zwiebeln und dich stört der Mundgeruch nicht, dann steht dem rohen Zwiebelgenuss nichts im Wege.

Fazit: Zwiebeln roh essen

Wer es nicht gewohnt ist rohe Zwiebeln zu essen, der sollte langsam damit beginnen und seinen Verdauungstrakt daran gewöhnen. Mit der richtigen Zwiebelsorte, ein wenig Kümmel und eventuell vorher mit Salz eingestreut sollten rohe Zwiebeln aber für die meisten Menschen bekömmlich sein. Am liebsten esse ich rohe Zwiebeln im Tomatensalat mit viel Balsamico-Essig. Lässt man den Salat gut durchziehen, so nehmen die Zwiebeln sehr gut den Geschmack des Balsamico auf und verlieren an Schärfe.

Rohe Zwiebeln – absolut empfehlenswert!

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?