Apfelringe trocknen – 4 Methoden im Vergleich

Tipps / 5/5 (4) für diesen Beitrag
Anzeige / Gesponsert

Sie sind lecker, sie sind fruchtig und eine ideale Süßigkeit für Kinder. Es geht hier um getrocknete Apfelringe. Wir möchten euch im Folgenden alle uns bekannten Möglichkeiten vorstellen, wie ihr Apfelringe trocknen könnt. Natürlich gehen wir dabei auch auf die entsprechenden Vor- und Nachteile der jeweiligen Methoden ein.

Folgende Methoden zum Apfelringe trocknen werden wir euch vorstellen:

  • Im Dörrautomaten trocken
  • Im Backofen trocknen
  • In der Sonne trocknen
  • In der Mikrowelle trocken

Grundlegende Infos zum Apfelringe trocknen

Apfelringe trocknen ist eine perfekte Lösung, um Äpfel haltbar zu machen. Allerdings kommt es auf die richtige Lagerung der Apfelringe an. Idealerweise werden sie trocken und luftdicht gelagert. Werden Apfelringe offen gelagert, ziehen sie wieder Feuchtigkeit, was dazu führen kann, dass sie schnell schimmeln können. Richtig gelagert sollten sie aber mindestens ein halbes, wenn nicht sogar ein ganzes Jahr essbar bleiben.

Wer Apfelringe trocknen möchte bis sie knusprig sind, der sollte sie nicht zu dick schneiden. Je dicker sie geschnitten werden, desto weicher bleiben sie auch im getrockneten Zustand.
Gerne wird zum Apfelringe trocknen Zucker verwendet, wir lassen das jedoch grundsätzlich sein. Aus optischen Gründen kann man auch noch Zitronensaft auf die Apfelringe träufeln, aber auch das machen wir hier nicht. Nichtsdestotrotz hier eine kurze Erklärung hierfür:

  • Zucker wird mit Wasser und Zitronensaft aufgekocht
  • Anschließend lässt man den Sud wieder abkühlen und badet die noch nicht getrockneten Apfelringe darin.

In meinen Augen braucht es diese Prozedur allerdings nicht. Getrocknete Apfelringe sind auch ohne Zucker süß genug und selbst wenn sie ein wenig braune Farbe annehmen stört es mich nicht. Das ist aber Geschmackssache und kann von jedem so gemacht werden wie jeder möchte.

Getrocknete Apfelringe ohne Zucker

Getrocknete Apfelringe sind süß genug und brauchen keinen extra Zucker

Apfelringe trocknen im Dörrautomaten

Ich beginne mit meiner bevorzugten Methode zum Apfelringe trocknen. Zu Hause verwende ich dazu ein Dörrgerät. Der große Vorteil in meinen Augen ist, dass man beim Dörrgerät mit einer Temperatur unter 42 Grad trocknen kann und entsprechend die Äpfel in Rohkost-Qualität gedörrt werden. Dabei bleiben auch hitzeempfindliche Vitamine und viele andere Pflanzenstoffe weitestgehend erhalten.

So geht das Apfelringe trocknen im Dörrautomaten:

  1. Zu Beginn werden die Äpfel gewaschen und entkernt.
  2. Anschließend schneiden wir etwa 5 Millimeter dicke Ringe und verteilen diese auf den Dörrgittern.
  3. Jetzt brauchen die Apfelringe etwa 6 bis 8 Stunden bei 42 Grad zum Trocknen.

Wenn ihr regelmäßig Obst, Gemüse oder auch Kräuter trocknen wollt, dann lohnt sich die Anschaffung eines Dörrgerätes auf jeden Fall. Für den Hausgebrauch reicht ein kleineres Gerät völlig aus. Es sollte allerdings die warme Luft möglichst gleichmäßig verteilen und über eine Türklappe verfügen, um Energie zu sparen. Wir nutzen daheim das Mini-Dörrgerät von Byzoo und sind damit absolut zufrieden. Gerne empfehlen wir das auf diesem Wege weiter.

Mini Dörrgerät Byzoo Apfelringe

Falls ihr auf der Suche nach einem passenden Dörrgerät seid, dann empfehlen wir gerne das Mini von Byzoo.

Apfelringe im Backofen trocknen

Selbstverständlich könnt ihr auch den Backofen für eure zu trocknenden Apfelringe verwenden. Das Prozedere ist im Grunde dasselbe wie beim Dörrgerät, jedoch mit ein paar kleinen Unterschieden:

  • Die Mindesttemperatur beträgt in der Regel 50 Grad, wodurch das Apfelringe trocknen zwar schneller geht, allerdings auch viele Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe verloren gehen.
  • Während des Trocknens der Apfelringe sollte regelmäßig die Ofenklappe geöffnet werden, so dass die Luftfeuchtigkeit entweichen kann.

Im Backofen geht das Apfelringe trocknen etwas schneller, allerdings verbraucht der Backofen auch deutlich mehr Energie als ein Dörrgerät.

Apfelringe in der Sonne trocknen

Energetisch gesehen ist die ideale Methode zum Äpfel trocknen die frische Luft gepaart mit Sonne. Die Apfelringe werden dabei ebenfalls nebeneinander auf ein Dörrgitter gelegt und mit einem Tuch abgedeckt. Alternativ kann man die Ringe auch auf einen Stab oder eine Schnurr auffädeln und zum Trocknen aufhängen. Die Apfelringe sollten sich dabei allerdings nicht berühren, damit sie möglichst gleichmäßig trocken werden.

Wer seine Äpfel zum Trocknen an die frische Luft hängt oder in die Sonne legt, der braucht dabei allerdings ein wenig Geduld und ein geeignetes Plätzchen. Die Apfelringe sollten wettergeschützt liegen, trotzdem aber auch etwas Wind abbekommen. Je nach Witterung braucht das Ganze dann 2 bis 7 Tage.

Alternativ kann man die Apfelring auf diese Weise auch über der Heizung trocknen. Aber auch hier sollte man etwa 2 bis 3 Tage warten können.

Apfelringe trocknen

Apfelringe trocknen hat bei uns im Herbst fast schon Tradition.

Apfelringe trocknen in der Mikrowelle

Die mit Abstand schnellste Methode zum Apfelringe trocknen ist die Mikrowelle. Es gehen immer nur kleine Portionen, denn auch hierbei sollten die Apfelringe nebeneinander und nicht übereinander liegen.

Apfelringe in der Mikrowelle trocknen:

  1. Die Apfelringe werden nebeneinander auf einen Teller gelegt und dieser in die Mikrowelle gestellt.
  2. Anschließend erhitzt man die Apfelringe auf voller Leistung für etwa 1 bis 2 Minuten.
  3. Bei geöffneter Tür kann jetzt der die entstandene Feuchtigkeit entweichen und die Apfelringe noch etwa 5 Minuten ausdampfen.
  4. Jetzt stellten wir die Mikrowelle auf die niedrigste Stufe, bis nach etwa 15 Minuten die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Abgesehen davon, dass man in der Mikrowelle nur sehr kleine Menge trocknen kann, gehen darin mit Sicherheit sämtliche Vitamine und viele andere für unseren Körper wichtigen Stoffe verloren. Auch die Konsistenz ist eine andere, als bei den schonenderen Trocknungsmethoden.

In meinen Augen ist die Mikrowelle höchstens dafür geeignet mal schnell einen Apfel zu trocknen, um für einen besonderen Zweck fünf bis sechs Apfelringe zu haben, mehr passen ohnehin nicht auf einen mikrowellentauglich großen Teller.

Apfelringe trocknen – Fazit

Apfelringe werden bei uns immer ohne Zucker getrocknet und nach Möglichkeit so schonend wie es geht. Da es allerdings zu unpraktisch tagelang zu warten bis sie im Freien soweit sind, verwenden wir unser kleines Byzoo-Dörrgerät.

Der Backofen zerstört nicht nur Vitamine, er braucht auch zu viel Strom im Vergleich. Wer allerdings kein Dörrgerät hat, der bekommt auch hier ein gutes und relativ schnelles Ergebnis für getrocknete Apfelringe. Sie in der Mikrowelle zu trocknen ist für mich allerdings völliger Nonsens und hier auch nur der Vollständigkeit halber mit aufgenommen.

Ansonsten ist Apfelringe trocknen bei uns inzwischen eine feste Tradition im Herbst, welche wir Jahr für Jahr immer wieder vollziehen und uns auf diese Weise stetig einen kleinen Vorrat an leckeren Süßigkeiten in Form von Apfelringen selber machen.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?