Gartentipps und Gartenpflege im September

Tipps / 5/5 (1) für diesen Beitrag

Ab September kehrt der Herbst bei uns ein – eine wunderschöne, oft auch melancholische Jahreszeit, die das allmähliche Ende der Gartensaison ankündigt. Die zunehmend kühleren Nächte und kürzeren Tage verändern auch die Abläufe und Aufgaben im Garten. Die beiden Schwerpunkte im September sind die Ernte der Frühjahrs- und Sommerkulturen sowie die Herbstsaat vieler wintertauglicher Gemüsesorten im Gewächshaus. Darüber hinaus erzählt dir dieser Artikel auch noch wichtige Tipps zur Gartenpflege, die du jetzt im September umsetzen kannst.

Gartenpflege im September

Im September geht es vor allem um die Herbst- und Wintervorkehrungen, die bis zum Jahresende im Mittelpunkt der Gartenpflege stehen werden. Zu den typischen Aufgaben gehören dabei:

  • Rasen vertikulieren: Zur Vorbereitung auf den Winter kann der Rasen noch einmal vertikuliert werden. Sollte die Sommerhitze kahle Stellen hinterlassen haben, werden diese am besten mit kaliumreichem Dünger versorgt und nachgebessert.
  • Wärmeliebende Zimmerpflanzen zurück ins Haus holen: Zum Ende des Monats hin wird es Zeit, empfindliche Kübelpflanzen aus dem Garten wieder nach drinnen zu bringen, um sie vor ersten Nachtfrösten zu schützen.
  • Hecken schneiden: August und September sind die beiden perfekten Monate, um immergrüne Laubgehölze, Berberitzen und Hecken aller Art zu schneiden.
  • Beeren vermehren: Für den Fall, dass du in deinem Garten Beerensträucher kultivierst, kannst du diese Anfang September über Stecklinge vermehren. Dafür benötigst du circa 30 cm lange unverzweigte Triebe vom Mutterstrauch und steckst diese in die Erde.
  • Stroh für die Kürbisse: Herbst ist Kürbiszeit, deshalb verdienen sie ganz besonders viel Aufmerksamkeit! Damit die Kürbisse gleichmäßig reifen können und vor Pilzen verschont bleiben, solltest du sie mit Stroh unterlegen. So wachsen sie auch schön rund und machen an Halloween eine gute Figur 😉

Gartenarbeiten im September – säen, pflanzen und ernten

Der Frühherbst ist die Zeit der großen Ernte. Da vor allem die Stein- und Kernobstgewächse wie Äpfel, Birnen oder Pflaumen nicht gleichmäßig reifen, fallen im September noch einmal einige Mengen an reifem Obst an.

Tipp – so lässt sich Obst besser lagern: Ernte die Früchte rechtzeitig, denn überreifes Obst fault schneller und ist dementsprechend schlechter lagerfähig. Als Faustregel für eigentlich jede Art von Frucht gilt außerdem, diese immer in trockenem Zustand zu ernten. Das hängt damit zusammen, dass nasse Früchte ebenfalls leichter schimmeln und daher nicht lange gelagert werden können.

Neben der Ernte steht im September aber auch die Herbstsaat auf der Agenda. Das Aussäen der Spätkulturen ist jetzt genau richtig, damit die Pflanzen vor Wintereinbruch robust genug sind, um die kälteren Temperaturen zu überstehen. Gesät und gepflanzt wird allerdings vorrangig im Gewächshaus, wo das „Wintergemüse“ kultiviert wird. Dazu gehören zum Beispiel Feldsalat, Winterspinat, Sauerampfer, Radieschen, Salatrauke und Endivien. Die folgende Liste fasst für dich zusammen, welche Pflanzen du im September säen und ernten kannst:

– Pflanzen im Gewächshaus säen: Bärlauch, Feldsalat, Endivien, Knoblauch, Rhabarber, Spinat, Zwiebeln, Sauerampfer, Radieschen, Salatrauke

– Pflanzen ernten: Steinobst (z. B. Pflaumen, Mirabellen), Kernobst (z. B. Äpfel, Birnen), Beerenobst, Artischocken, Kohlgewächse, Auberginen, Chili, Paprika, Tomaten, Möhren, Zucchini, Kürbis, Kartoffel, Mais, Bohnen, Mangold, Radieschen, Rettich, Sellerie, Salat, Rote Bete, Fenchel, Gurke, Endivie, Pak Choi

Fazit – Gartentipps im September

Der Herbst nähert sich mit großen Schritten und es dauert nicht mehr lange, bis sich die ersten Blätter färben. Woche für Woche nehmen die Gartenarbeiten nun ab, denn die große Gartensaison neigt sich dem Ende zu. September ist deshalb vor allem ein Erntemonat, um auch die letzten reifenden Gemüse- und Obstpflanzen zu ernten. Wer ein Gewächshaus hat, kann ab September viele Spätkulturen wie Spinat und Endivien aussäen, um sich den ganzen Winter über mit frischem Gemüse zu versorgen. Doch noch ist das Kalenderjahr nicht vorbei und auch in den kommenden Monaten begleiten wir dich mit weiteren Gartentipps rund um die Pflege, Aussaat und Ernte.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?