Achtung Diätfallen: Hier sind versteckte Kalorien!

Abnehmen / 5/5 (6) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Trotz Diät hast du noch keine Erfolge erzielt beim Abnehmen? Misserfolge während einer Diät führen schnell zu Frust. Häufig sind verstecke Diätfallen dafür verantwortlich, dass die Pfunde noch nicht purzeln. Doch wer die häufigsten Diätfallen einmal kennt und weiß wo sich die Kalorien verstecken, kann diese geschickt umgehen und endlich seinen gewünschten Erfolg beim Abnehmen erzielen! Hier habt ihr eine kleine Übersicht der größten Diätfallen.

Getränke

Oft wird vergessen, dass nicht nur alles was man essen kann Kalorien hat, sondern auch in Getränken Unmengen an Kalorien versteckt sein können. Wer täglich einen Liter Cola trinkt kommt so auf unglaubliche 420 Kalorien! Doch nicht nur in Softdrinks, sondern auch in scheinbar gesunden Säften und Saftschorlen verstecken sich die Kalorien. Am besten verzichtest du komplett auf gesüßte Getränke und trinkst stattdessen Wasser und ungesüßten Tee. Wem das Das zu wenig Geschmack ist, der kann sich einfach eine Karaffe mit Wasser füllen und verschiedene Früchte hineinschneiden. Sie geben dann nach und nach Geschmack ab und das Wasser kann einfach wieder aufgefüllt werden.

Öl

Egal wie hochwertig ein Öl ist, die Kalorienmenge bleibt gleich. Über 800 kcal sind in 100 ml Öl enthalten, das sind 120 Kalorien pro Esslöffel! Beim Kochen empfiehlt es sich das Öl immer mit einem Teelöffel abzumessen und es nicht direkt aus der Flasche zu kippen, da so ungewollt ein scheinbar gesundes Essen schnell zu einer Fett- und Kalorienbombe wird. auch loht es sich eine gut beschichtete Pfanne anzuschaffen. Allein das spart einem tausende von Kalorien im Jahr.

Essen außer Haus

Vorsicht ist auch geboten, wenn man häufig außer Haus isst und sich sein Essen nicht selbst zubereitet! Egal, ob man bestellt, in der Kantine oder im Restaurant isst, scheinbar gesunde Gerichte sind dort meist Kalorienbomben! So wird der Salat aus dem Restaurant durch ein reichhaltiges Dressing oder der asiatische Gemüsewok durch große Mengen Öl schnell zur Diätfalle. Hier lohnt es sich nachzufragen, doch auf der sicheren Seite ist man nur, wenn man tatsächlich selber kocht. Auch wenn es lecker ist, wer Diät halten möchte, der ist besser zu Hause.

Obst

Obst ist gesund und macht nicht dick! Leider falsch! Zwar ist Obst gesund, jedoch sind viele Obstsorten sehr kalorienreich durch ihren enthaltenen Fruchtzucker. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt zwei Portionen Obst pro Tag, doch auch hier lohnt sich ein Blick auf die Kalorien der unterschiedlichen Obstsorten. Eine ganze Banane enthält beispielsweise ca. 100 Kalorien, dahingegen hat ein Apfel oder eine Kiwi gerade einmal die Hälfte! Zu einer gesunden Ernährung gehört Obst dazu, man sollte jedoch stets einen Blick auf die richtige Obstsorte haben.

Fertigprodukte

Vorsicht ist vor allem bei Fertigprodukten geboten, hier verstecken sich die meisten ungewollten Kalorien! Gesunde Müslimischungen mit tonnenweisem Zucker, Tiefkühlgemüse mit großen Butterstücken und fertige Soßen mit reichlich Zucker und Fett sind leider keine Seltenheit. Vor diesen Diätfallen muss man sich mit einen Blick auf die Nährwerttabelle auf der Rückseite der Verpackung schützen, nur so enttarnt man jede Kalorienbombe! Besser aber man kocht selbst und nutzt keine Fertig- oder Instantprodukte.

Nun kennst du die versteckten Diätfallen und kannst endlich dein Wunschgewicht erreichen, denn beim Abnehmen macht Wissen definitiv eine gute Figur!

Letztes Update vom

1 Kommentare


  1. Selten einen so pauschal unkonkreten, populistisch eingedampften und dementsprechend sinnlosen Artikel über das Thema gelesen. Schade um die verbrauchte Datenmenge und die Lesezeit.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?