So kommst du gesund und schlank durch die Corona-Krise

Mensch und Gesellschaft / 5/5 (8) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Es zum ersten Mal ist es auch in Deutschland so richtig ernst mit dem Coronavirus. Wir sind allesamt dazu aufgerufen soziale Kontakte weitestgehend zu meiden. Diese Quarantäne-Situation kann als Stress gesehen werden, kann aber auch als Chance genutzt werden. Wir möchten euch ein paar Ideen an die Hand geben, wie ihr gesund, zufrieden und schlank durch die Corona-Krise kommt.

Die nächsten Wochen werden wir wohl viel allein oder im Kreis der Familie zu Hause verbringen. Unsere Freunde treffen wir eher selten, denn die Bars, Restaurants und Clubs sind geschlossen. Das gibt uns ein paar Wochen Zeit, in denen wir uns auf uns selbst konzentrieren können und für unsere Mitmenschen da zu sein. Es gibt uns die Möglichkeit ohne sozialen Druck etwas an uns zu ändern. Wir zeigen euch wie das geht.

Starte mit dem Fasten

Wolltest du schon immer mal erleben was es bedeutet zu fasten – oder seit langem mal wieder? Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt dafür. Du vermeidest Hamsterkäufe, streckst gleichzeitig die noch vorhandenen Lebensmittel und setzt den Startschuss für eine ganz neue Ernährungsweise. Kein Mensch kann dir reinreden, denn niemanden wird es auffallen und bis es soweit ist, ist es bei dir schon Routine und du kommst auch in Gesellschaft mit deiner neuen Ernährungsweise klar.

Wenn du etwas an deiner Ernährung ändern willst, dann tue es jetzt. Eine bessere Ausrede nicht mit in die Kantine zu gehen oder die Essenseinladung auszuschlagen wird nicht kommen.

Übrigens: Eine komplette Fasten-Anleitung findest du hier…

Starte mit Sport

Fitnessstudios und Sportplätze schließen und gleichzeitig sollte man mit Sport beginnen, wie soll das denn gehen? Ganz einfach… Fang an täglich ein bisschen zu trainieren, so wirst du in 5 Wochen ein Ergebnis vorweisen können, mit denen du alle überraschen kannst. Es gibt unzählige Möglichkeiten zu Hause seine Übungen zu machen. Selbst Joggen im Freien ist immer noch bedenkenlos machbar.

Wenn du Hilfe brauchst, dann nutze Programme wie etwa „MaxxF“ oder einen jener vielen Online-Fitnessstudios und Workout-Programmen. Selbst wenn ihr kein Geld dafür ausgeben wollt, dann findet ihr auf YouTube ein ganzes Sammelsurium an guten Übungsvideos. Jetzt ist die Zeit damit anzufangen, denn abends hat man gerade ja eh nichts anderes vor. Ganz nebenbei kannst du dich auf einen absoluten Aha-Effekt freuen, wenn du manche Menschen nach Wochen wieder treffen wirst.

Nimm dir Zeit

Dein Körper hetzt das Ganze Jahr und steht konstant unter Stress. Nutze die nächsten Wochen, um daran etwas zu ändern. Es ist für unser Inneres wichtig immer wieder ein wenig zu entschleunigen und sich auf einen selbst zurück zu besinnen. Die Welt wird sich in nächster Zeit etwas langsamer drehen und die Gelegenheit sollte man nutzen ebenfalls einen Gang runter zu schalten.

Ein gutes Buch, lange Telefonate mit Freunden oder den Eltern und gemütliche Spaziergänge im Freien kommen meist viel zu kurz. Es wird Zeit daran etwas zu ändern und die geschenkte Zeit zu nutzen.

Denkt aneinander

Am wichtigsten ist jedoch, dass jeder verantwortungsvoll mit der Zeit umgeht. Denkt an eure Mitmenschen. Seid vernünftig und bleibt zu Hause. Wenn jeder seinen kleinen Beitrag leistet, dann geht die Notsituation ganz schnell wieder vorbei.

Macht auch eure Mitmenschen darauf aufmerksam. Zeigt allen, dass es für euch wichtig ist. Helft älteren Mitmenschen beim Einkaufen oder sonstigen Erledigungen.

Geben ist seliger als Nehmen! Wer jetzt nicht nur an sich denkt, der arbeitet an seiner inneren Zufriedenheit!

Lasst uns die Zeit nutzen 😉

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?