Knoblauchöl selber machen – Wie im Sterne-Restaurant

Vegane Rezepte / 5/5 (5) für diesen Beitrag
Anzeige / Markenrezept
Rezept Knoblauchöl selber machen – Wie im Sterne-Restaurant merken
Vorbereitung
5 Minuten
Zubereitung
50 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 1 Portion:

Man kann Knoblauchöl oder Knoblauchöl selber machen. Wir zeigen euch heute den Premium-Weg! Seitdem ich diese Art von Knoblauchöl kenne, gibt es bei uns kein anderes mehr. Natürlich lassen wir euch an dem Knoblauchöl Rezept teilhaben 😉

Geschälten Knoblauch in die Flasche stecken und Öl darüber geben war gestern. Wir frittieren den Knoblauch in Öl und davon auch richtig viel. Zudem nehmen wir ein ganz bestimmtes Öl, welches den Geschmack nochmals deutlich hebt. Am Ende bleibt zudem super viel augekochter Knoblauch übrig, der am besten direkt unter die Pasta gehoben wird. Das schönste aber ist, es ist echt einfach nachzumachen. Das kann wirklich jeder.

Knoblauchöl selber machen

Knoblauchöl ist nicht gleich Knoblauchöl. Wir zeigen euch die Premiumvariante.

Zubereitung: Knoblauchöl selber machen

  1. Zuerst schneiden wir von den ganzen Knoblauch Knollen unten den Strunk und oben den Stiel ab und teilen dann die Zehen nochmals in der Mitte. Schälen braucht man die Knoblauchzehen nicht extra. Auch die Schale gibt Geschmack.
  2. Den Knoblauch legen wir dann in einen Auflaufform und übergießen ihn mit dem Albaöl Olive.
  3. Das kommt jetzt bei Umluft für 40 Minuten in den auf 150 Grad vorgeheizten Backofen.

    Knoblauchöl aus dem Backofen

    So schaut unser Knoblauchöl vor dem Absieben aus.

  4. Danach lassen wir das Knoblauchöl auskühlen und sieben es in eine verschließbare Flasche, so dass darin nur noch Öl und keine Knoblauchreste mehr enthalten sind.
  5. Natürlich könnte das Öl direkt verwendet werden, besser ist das selbstgemachte Knoblauchöl, wenn es noch etwa zwei bis drei Wochen Lagerzeit bekommt, bis dann hat sich das Aroma vollständig entwickelt.

Mehr zum Knoblauchöl Rezept

Das beste an dem Knoblauchöl Rezept ist der frittierte Knoblauch. Aus dem ausgesiebten Resten lassen sich relativ einfach die inzwischen voll Öl gezogenen Knoblauchstücke sammeln. Die braucht man einfach nur noch mit der Gabel zerdrücken und erhält eine richtig leckere Knoblauchpaste. Es fehlt nur noch ein wenig Salz und dann passt die Paste unter eigentlich jedes Pasta Rezept 😉

In der Tat ist es bei unserem Knoblauchöl Rezept nicht ganz irrelevant welches Öl man verwendet. Deshalb entscheiden wir uns für Albaöl Olive. Das ist eine Mischung aus richtig schön buttrigem Rapsöl und Olivenöl. Es lässt sich sowohl kalt als auch heiß verarbeiten, was es überhaupt erst für dieses Rezept tauglich macht.

Knoblauchöl selber machen

Albaöl Olive enthält sowohl buttriges Rapsöl, als auch Olivenöl und ist somit die perfekte Grundlage für unser Premium-Knoblauchöl.

Was kann ich aus dem Knoblauchöl machen?

Das Knoblauchöl unterscheidet von den klassischen selbstgemachten Knoblauchölen. Es enthält reichlich Röstaromen, schmeckt nicht so scharf nach Knoblauch, sondern ganz im Gegenteil richtig rund. Im Grunde kann damit alles angebraten werden, was anschließend einen harmonischen Knoblauchgeschmack haben soll.

Es ist aber auch ein perfektes Würzöl.  Egal ob ihr es unter euer Lieblings-Pasta-Gericht gebt, oder in den Salat, es passt immer. Wenn wir zu Hause Knoblauchöl selber machen, dann nur noch auf diese Art und Weise. Man hat auch keine Stücke mehr im Öl schwimmen, die nach ein paar Wochen sehr unansehnlich aussehen. Man sollte es aber gut beschriften, weil es sich von herkömmlichem Öl in der Tat optisch nicht mehr unterscheiden lässt.

Wer auf Knoblauch steht, der wird unser Knoblauchöl Rezept lieben.

Dieses Rezept Knoblauchöl selber machen – Wie im Sterne-Restaurant ist in Zusammenarbeit mit Albaöl entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?