Rucolapesto selber machen

Anzeige / Markenrezept
Rezept Rucolapesto selber machen merken
Vorbereitung
3 Minuten
Zubereitung
3 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 4 Personen:

  • 125 g Rucola
  • 50 ml Albaöl Olive
  • 25 g Walnüsse
  • 25 g Cashewkerne
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 0,5 Stücke Zitrone
  • 5 g Hefeflocken
  • 1 Esslöffel Agavendicksaft
  • 0,5 Teelöffel Salz

In unserem Hochbeet pflanzen wir neben verschiedenen anderen Pflücksalaten auch Rucola an. Er ist extrem pflegeleicht und man kann sich jederzeit einfach eine Handvoll davon abschneiden. Außerdem mag ich die bittere Note, die ja heutzutage leider aus den meisten Lebensmitteln herausgezüchtet wurde. Dabei sind diese Bitterstoffe sehr gesund und wichtig für uns. Meistens gibt es den Rucola dann in Kombination mit Tomaten und Balsamico, aber auch auf Pizza oder gar zu Erdbeeren macht er sich gut. Da wir aber ebenso auf gute Pastagerichte stehen – wer nicht? 😊 – haben wir uns heute für ein leckeres Pesto mit Rucola und Walnüssen entschieden. Das Rucolapesto ist vegan, kommt also ganz ohne Parmesan aus. Durch die Hefeflocken und das hochwertige Albaöl Olive braucht es den aber auch gar nicht!

Das Pesto aus Rucola geht übrigens super schnell und einfach, die Nudeln zu kochen dauert länger! 😉

Rucolapesto selber machen

Italienischer Rucola-Salat als Grundlage für italienisches Pesto… hmmm lecker!

Zubereitung: Rucola Pesto selbst gemacht

  1. Wir waschen zunächst den Rucola, schälen den Knoblauch und halbieren eine Zitrone.
  2. Das waren eigentlich schon alle Vorbereitungen, denn nun geben wir sämtliche Zutaten einfach in den Foodprozessor und mixen unser veganes Pesto. Damit das Rucolapesto nicht bitter wird, machen wir das auf der niedrigsten Stufe und auch nur so lange wie nötig, um eine weitestgehend homogene Sauce zu erhalten. Optional kannst Du natürlich auch einen Mörser verwenden, das wird allerdings deutlich anstrengender und zeitaufwendiger.
  3. Nun warten wir nur noch, bis unsere Nudeln fertig sind und servieren diese gemeinsam mit dem Rucola-Walnuss-Pesto.
Rucolapesto Rezept vegan

Albaöl Olive ist das perfekte Öl für unser Rucola Pesto!

Mehr zum selbstgemachten Rucola-Pesto

Wie eingangs erwähnt, mag ich Rucola gerade auch wegen des würzigen Geschmacks. Der ist aber eben auch dafür verantwortlich, dass das Pesto schnell zu bitter werden kann, wenn es zu warm verarbeitet wird. Um dies zu vermeiden sollte das Pesto wie beschrieben nur auf niedrigster Stufe, möglichst langsam gemixt werden.

Auch reines Olivenöl, das viele wertvolle Bitterstoffe enthält, trägt seinen Teil dazu bei. Um dem entgegen zu wirken, haben wir uns also ganz bewusst für das Albaöl Olive entschieden. Denn dieses ist aus buttrigem Rapsöl und fruchtig, mildem Olivenöl gemischt. So vereint es die Vorzüge beider Öle und ist die perfekte Ergänzung zum Rucola. Es besitzt eine hohe Hitzestabilität, spritzt fast gar nicht und ist besonders mild und bekömmlich. Albaöl Olive ist also eine gute Wahl in der Küche – nicht nur wenn du Dein Pesto selber machen möchtest! 😊

Bewerte dieses Rezept:

Dieses Rezept Rucolapesto selber machen ist in Zusammenarbeit mit Albaöl entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?